Es soll einmal der größte Flughafen der Welt werden. Der neue Istanbul International Airport sollte am 29. Oktober 2018, einem der größten Feiertage in der Türkei eröffnet und mit einem teilweisen Umzug von Turkish Airlines in Betrieb gehen. Das scheint nun aber nicht zu passieren, denn offenbar wurde die Inbetriebnahme auf den 31. Dezember verschoben.

Eröffnung ohne Flugzeuge weiterhin am geplanten Datum

Die wirkliche Neuigkeit ist in Bezug auf den neuen Flughafen nämlich nicht, dass dieser nicht wie geplant eröffnet, sondern dass die Eröffnung ohne den Umzug der Airlines vom alten Flughafen stattfindet. So soll nach einem Bericht des Handelsblattes die Eröffnung durch eine Inspektion der Behörden genehmigt worden sein, der Umzug der Flugzeuge und weiterer Infrastruktur vom alten Flughafen Istanbul sollte allerdings auf Ende Dezember verschoben werden.

Der Hintergrund dieser Situation ist, dass der neue Flughafen knapp 50 Kilometer vom alten entfernt liegt und diesen exakt ersetzen soll. Sogar der IATA-Code “IST” soll vom alten auf den neuen Flughafen übergehen. Dafür muss natürlich ein schneller Umzug stattfinden. Dieser sollte in einer nächtlichen Aktion durchgeführt werden, die nun aber wohl verschoben wird. Besonders skurril ist an der ganzen Sache, dass der neue Flughafen dann zwar eröffnet ist, allerdings komplett ohne Flugzeuge und Bodengeräte. Somit können auch keine Flüge abgewickelt werden und darüber hinaus auch keine Gebühren vom Flughafen erhoben werden. Das wiederum führt nach aktuellen Berechnungen zu einem Ausfall von geplanten Umsätzen von vier bis fünf Millionen Euro am Tag, die dann unter Umständen der Staat tragen muss.

Turkish Airlines
Turkish Airlines ist der Haupt-Carrier am neuen Airport

Vor dem großen Umzug, der intern als “Big Bang” bezeichnet wird, soll es aber noch einen kleinen Umzug geben. Es sollen 20 bis 30 Flugzeuge am neuen Flughafen stationiert werden und von dort aus operieren, was natürlich zu gewissen Problemen führt. Turkish Airlines transportiert zum Großteil umsteigende Passagiere und ein Transfer von einem Flughafen zum anderen erscheint nicht besonders praktikabel. Der Flughafen sagte man würde versuchen möglichst wenige Verbindungen mit hohem Anteil an umsteigenden Passagieren zum neuen Flughafen zu verschieben, trotzdem ist das ganze alles andere als optimal.

Wie wird der neue Flughafen Istanbul heißen?

Ein ebenfalls noch ungeklärtes Detail des neuen Flughafens ist der Name. Der bisherige Flughafen trägt den Namen des Staatsgründers Atatürk, den der neue Flughafen aber nicht erben wird. Es wird gemunkelt, ob der neue Flughafen den Namen des umstrittenen Staatspräsidenten Erdogan tragen wird, da der Airport gewissermaßen sein Prestige-Projekt war, doch Details sind unklar. Ebenfalls im Gespräch sind die Namen der ehemaligen osmanischen Sultane Abdülhamit und Fatih Sultan Mehmet.

Der neue Flughafen Istanbul wird in seiner ersten Ausbaustufe jährlich rund 90 Millionen Fluggäste transportieren können und im Endausbau 200 Millionen. Die Fläche des Flughafens wird am Ende rund drei mal so groß sein, wie die des Flughafen Frankfurt.

Fazit zum neuen Flughafen Istanbul

Im Vergleich zum BER ist die Verzögerung des Flughafen Istanbul vollkommen zu vernachlässigen. Trotzdem kann man noch mit einer gewissen Skepsis auf das Megaprojekt schauen, allen voran auch wegen des geplanten Umzuges, der sicherlich nicht ganz reibungslos ablaufen wird. Wer zwischen Ende Oktober und Ende Dezember mit Umstieg in Istanbul fliegt, sollte in jedem Fall wachsam sein, falls der Anschlussflug doch ab dem neuen Flughafen geht.

Quellen: Handelsblatt, OMAAT

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.