Die Lufthansa verlegte kürzlich vier Flugzeuge ihrer Flotte von Airbus A350 von München nach Frankfurt, doch die Maschinen sollen nicht leer zwischen den beiden Hubs fliegen.

Für den kommenden Winterflugplan soll das neue Langstreckenflaggschiff der Lufthansa – der Airbus A350-900 von Frankfurt am Main Richtung Nordamerika und Tokio starten. Doch dafür muss das Flugzeug, dass eigentlich nur von München aus abheben sollte, nach Frankfurt geflogen werden – aus Kostengründen allerdings nicht leer. Aus diesem Grund könnt Ihr an einigen Tagen zu bestimmten Zeiten für den einstündigen Flug mit dem Langstreckenflugzeug von München nach Frankfurt fliegen.

Mit dem Langstreckenflugzeug auf der Kurzstrecke nach Frankfurt

Die Lufthansa disponiert um. Für ihren kommenden Winterflugplan gab der Kranich bereits bekannt, vier Flugzeuge des Typs Airbus A350-900 in Frankfurt zu stationieren. Üblicherweise fliegt der A350 der Lufthansa nur von seinem Heimat-Hub München ab, für die Strecken nach Nordamerika und nach Tokio soll dieser aber von Frankfurt aus starten. Damit die Maschinen nicht leer fliegen, ist es möglich für den knapp einstündigen Flug in den Genuss der Langstrecken Business Class der Lufthansa zu kommen. Allerdings mit dem weiterhin eingeschränkten Service der Airline auf der Kurzstrecke.

Lufthansa A350 900 Airbus

Der Airbus A350-900 soll auch aus Effizienzgründen auf der Nordamerika-Route die Boeing 747-800 ersetzten und auf der Verbindung Frankfurt Tokio den Airbus A340-300. Über die Gründe der Umsetzung des Flugzeugtypen hatten wir bereits in einem Artikel für Euch berichtet. Insgesamt ist die Lufthansa mit der Performance der A350 mehr als zufrieden und kann die Flugzeuge des Typen unter den aktuellen Rahmenbedingungen optimal auf den geplanten Strecken einsetzen. Die Besatzung für den A350 wird weiterhin aus München kommen. Welche weiteren Langstrecken der Kranich im kommenden Winterflugplan anbieten wird, erfahrt Ihr hier:

München – Frankfurt am 30. Oktober ab 107 Euro

Mit dem Airbus A350-900 könnt Ihr zum Beispiel am 30. Oktober um 9 Uhr von München aus fliegen und kommt um 10:05 Uhr am Flughafen Frankfurt an. Die Preise für die Economy Class beginnen bei 107 Euro im Economy Light Tarif. Die Preise für den Flug in der Business Class beginnen im Business Saver Tarif beginnen bei 226 Euro.

Bildschirmfoto 2020 10 24 Um 13.22.51

Für den kurzen Flug könnt Ihr in der Langstrecken Business Class jedoch nur den aktuellen Bordservice der Kurzstrecke erwarten und in der Economy wird Euch ebenfalls nur der stark eingeschränkte Bordservice mit einer Flasche Wasser serviert.

Bildschirmfoto 2020 10 24 Um 14.10.05

Einen weiteren Flug mit dem zu überführenden A350 gibt es von München nach Frankfurt noch ab 18 Uhr. Der Preis für ein Ticket in der Economy Class beginnt bei 129 Euro.

Fazit zu den innerdeutschen Airbus A350-900 von München nach Frankfurt

Wir hatten bereits ausführlich darüber berichtet, dass die Lufthansa aus Kosten- und Effizienzgründen den Airbus A350 für den kommenden Winterflugplan auf den Strecken nach Nordamerika – beispielsweise nach Los Angeles und Chicago – und nach Tokio anstelle der Boeing 747 und des Airbus A340 einsetzen will. Für die Überführungsflüge vom Heimathub München nach Frankfurt, könnt Ihr natürlich Tickets buchen, da der Kranich keine Leerflüge durchführen will. Somit könnt Ihr innerdeutsch wieder in den Genuss einer Langstrecken Business oder Economy Class kommen für einen Flug, der nur knapp eine Stunde dauert! Würdet Ihr dieses Angebot wahrnehmen wollen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.