Weiterer Zuwachs für das Streckennetz der Lufthansa am Flughafen München. Neben den bereits angekündigten neuen Langstrecken, werden ab dem Winter auch zwei neue Kurzstrecken in den Flugplan aufgenommen. Mit Tallinn in Estland und Newcastle in England kommen zwei touristisch und wirtschaftlich interessante Ziele hinzu.

Die Lufthansa baut ihre Präsenz am Flughafen München weiter aus. Zuletzt gab die Airline bekannt, durch die Umverlegung weiterer Airbus A380 von Frankfurt nach München ab dem Winterflugplan neue Langstreckenziele ab München anbieten zu wollen. Wenig später wurde bekannt, dass auch durch die Stationierung weiterer Airbus A350 mindestens drei neue Langstreckenziele ab München bedient werden sollen.

Lufthansa Airbus A319

Nun gibt es auch für die Kurzstrecke Zuwachs. Ab dem 4. November 2019 verbindet die Lufthansa München mit Estlands Hauptstadt Tallinn. Etwas später, ab dem 3. Februar 2020 werden auch Flüge nach Newcastle im Nordosten Englands angeboten. Beide neuen Ziele haben sowohl touristisch, als auch wirtschaftlich einen immer höheren Stellenwert. Das betonte auch Wilken Bormann, Chef des Lufthansa-Hubs München im Zuge der Bekanntmachung der neuen Strecken. Beide Städte verfügen über starke Wirtschaftszweige und haben sich in den letzten Jahren zu kulturellen Metropolen entwickelt.

Die beiden neuen Verbindungen im Überblick

Tallinn (Estland) ab 4. November 2019

  • LH 2404: München – Tallinn | 09:20 Uhr – 12:45 Uhr (montags, donnerstags, samstags)
  • LH 2405: Tallinn – München | 13:30 Uhr – 14:55 Uhr (montags, donnerstags, samstags)

Newcastle (England) ab 3. Februar 2020

  • LH 2490: München – Newcastle | 11:50 Uhr – 12:55 Uhr (täglich außer samstags)
  • LH 2491: Newcastle – München | 13:40 Uhr – 16:40 Uhr (täglich außer samstags)

Die neuen Flüge werden allesamt mit einem Airbus A319 durchgeführt.

Lufthansa wächst weiterhin in München

Durch die Verlegung von immer mehr Flugzeugen in das Lufthansa-Hub in München und die Etablierung neuer Strecken, mausert sich die bayrische Landeshauptstadt mehr und mehr zu einem ernsthaften Konkurrenten für Lufthansas eigentliches Haupt-Drehkreuz in Frankfurt. Allerdings ist der Münchner Flughafen dem der Finanzmetropole in einigen Punkten denn auch deutlich überlegen, wobei vor allem die kurzen Wege und effizienten Sicherheitskontrollen zu nennen wären.

Carsten Spohr

Die Lufthansa orientiere sich immer mehr daran, wo der Kunde die beste Qualität erhalte und Lufthansa die niedrigsten Kosten vorfinden würde, was letztens Endes schließlich auch dem Kunden zugute käme, so der Lufthansa-Chef im vergangenem Jahr. Seit geraumer Zeit befinden sich der Kranich und der Flughafen in Frankfurt immer wieder im Streit und Lufthansa machte Drohungen zur Stärkung des München-Hubs schließlich auch nach und nach wahr.

Fazit zu den neuen Lufthansa Routen ab München

Die Lufthansa baut ihr innereuropäisches Streckennetz weiter aus. Dieses Mal wird der Flughafen München um zwei Verbindungen reicher. Ab dem Winter geht es mehrmals die Woche nach Tallinn in Estland und ab Februar fast täglich nach Newcastle im Norden Englands. Durch die Neuigkeiten und Entwicklungen der letzten Wochen wird der Münchener Hub der Lufthansa also einmal wieder gestärkt. Erst vor wenigen Wochen kündigte die Lufthansa auch die Aufnahme mehrerer neuer Langstreckenverbindungen ab München an.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.