Am Flughafen Berlin-Tegel hat die Lufthansa ihre ersten Gepäckaufgabe-Automaten in Betrieb genommen. Durch diese sogenannten “Self-Bag-Drop”-Maschinen sollen Passagiere von kürzeren Wartezeiten profitieren.

Besonders am Flughafen Tegel dürfte die Einführung solcher Automaten für eine Reduzierung des anhaltenden Chaos des Hauptstadtflughafens sorgen.

Einfache und schnellere Handhabung

Dass der Flughafen in Tege chronisch überlastet ist, ist natürlich auch den Airlines nicht entgangen. Die Lufthansa könnte nun mit der Einführung automatisierter “Bag Drops” etwas zur Entspannung der Lage beitragen. Die Automaten sind bereits seit dem 26. August im Betrieb und sollen vor allem die Wartezeiten für Passagiere verkürzen. Mithilfe dieser Automaten können Lufthansa-Passagiere ihr Gepäck nun selbst aufgeben, was deutlich schneller als ein normaler Bag Drop funktionieren soll. Allerdings muss der Passagier bereits eingecheckt und im Besitz seiner Bordkarte sein, um den Self-Bag-Drop nutzen zu können. Die Automaten befinden sich dabei im Terminal B, wie auch die bisherigen Gepäck-Annahmeschalter des Kranichs zu finden sind.

Flughafen Berlin-Tegel

Zunächst müssen die Fluggäste ihre Bordkarte an einem der “Tag.Go”-Automaten einscannen, woraufhin sie einen selbstklebenden Anhänger erhalten, der am aufzugebenden Gepäckstück anzubringen ist. Danach scannt der Passagier diesen Anhänger, um das Gepäckstück anschließend auf das Gepäckband zu legen. Wurde die Freigepäckgrenze eingehalten, wird das Gepäckstück abtransportiert und der Fluggast erhält wie gewohnt einen Aufgabegepäck-Beleg. Laut der Lufthansa handelt es sich bei den Gepäck-Automaten um die neuste Generation, wie sie auch schon an den Flughäfen in Frankfurt und München zu finden sind.

Günstig-Airline und größte Fluggesellschaft in Berlin, easyJet, bietet bereits seit Anfang August den eigenen Passagieren die Möglichkeit der Nutzung solche Self-Bag-Drop-Automaten am Flughafen Tegel. Inzwischen sind es insgesamt neun dieser Automaten des Budget-Carriers, die im Terminal C des Flughafen für die Fluggäste installiert wurden. Die Berliner Flughafengesellschaft plant indes das Angebot der Gepäck-Automaten auch für weitere Fluggesellschaft zu ermöglichen.

Fazit zu Lufthansas Gepäck-Automaten in Tegel

Der Flughafen Berlin-Tegel ist inzwischen sehr gut bekannt für sein anhaltendes Chaos und die Überlastung des Hauptstadt-Airports, der ursprünglich eigentlich schon seit ein paar Jahren vom BER abgelöst sein sollte. Da eine Eröffnung des BERs aber immer noch in weiter Ferne zu liegen scheint, bedarf es also stets neuer Optimierungen für den völlig überladenen Flughafen in Tegel. Da kommt die Lufthansa mit ihren Self-Bag-Drop-Automaten gerade recht und eine Ausweitung auf weitere Fluggesellschaften wäre in jedem Fall wünschenswert.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.