Die Klimadebatte hat die Luftfahrtindustrie nach wie vor fest im Griff, sodass alle Beteiligten immer mehr im Zugzwang stehen, neue Technologien in Form effizienterer Jets und alternativer Kraftstoffe zu erforschen und zu entwickeln.

Waren es also bisher vor allem Projekte in physischer Form, die an einer Verbesserung der Klimabilanz der Luftfahrt arbeiten, gibt es nun auch aus der Informatik-Richtung immer konkretere Überlegungen, um dem ganzen Thema etwas positives beizusteuern.

IT mit neu gedachten alten Ideen

Inzwischen dürften wohl jedem die aussichtsreichsten Pläne der Luftfahrtindustrie zur Reduzierung der CO2-Emissionen bekannt sein: Flugzeuge mit immer geringerem Treibstoffverbrauch bis hin zu Elektro-Fliegern, alternatives und CO2-neutrales Flugbenzin, sowie klimafreundlicher operierende Flughäfen, zum Beispiel mit elektrisch angetriebene Bodenfahrzeugen. Nun möchte zu all diesen möglichen Maßnahmen noch eine weitere Sparte der Luftfahrt ihren Teil dazu beitragen: die Informatik.

Airport Flughafen Airplane Flugzeug United

Am vergangenen Dienstag stellte David Lavorel, Vorsitzender von “SITAONAIR”, einem Schweizer IT-Dienstleister der von verschiedenen Airlines zur Schaffung eines unabhängigen Netzwerks für die Daten- und Sprachkommunikation gegründet wurde, Pläne vor, mit denen die Informatiksparte der Luftfahrt helfe wolle, diese klimafreundlicher zu gestalten. Zum einen verwies Lavorel darauf, dass die Triebwerke der Flugzeuge am Flughafen zu früh gestartet würden, was es in Zukunft zu verhindern, beziehungsweise zu verbessern gelte. Besonders im Rahmen einer Initiative zur Schaffung eines effizienteren Flughafen-Betriebes. Diese Idee ist allerdings nicht neu und so haben bereits insgesamt 27 Flughäfen mit eben jener Initiative schon jetzt entsprechende Maßnahmen umgesetzt.

Nutzung von Wetterdaten für effizientere Flugrouten

Doch nicht nur die Airports könnten einiges an der Effizienz und somit an der Klimabilanz verbessern. So seien auch optimierte Flugrouten ein potentieller Aspekt, um Treibstoff und damit Emissionen einzusparen. Das sei gerade mit Hinblick auf die stetig genauer werdenden vorhandenen Daten für Flugrouten, etwa im Bezug auf das Wetter, machbar. Auch dieser Gedanke ist nicht ganz neu, schließlich wiesen schon zuvor Klimaforscher darauf hin, dass es unter Berücksichtigung des Wetters möglich sei, die CO2-Emissionen von Flugzeugen merklich zu verringern. Etwa bei Vermeidung von Regionen, in denen zu jenem Zeitpunkt besonders lang anhaltende und große Kondensstreifen entstehen könnten. So sei ein für das Klima deutlich effizienterer Flugbetrieb möglich.

Airport Flughafen Airplane Flugzeug Inside Innen

Auch der letztgenannte Ansatz von Lavorel ist ein bereits seit Jahren stark gehandeltes Thema der Luftfahrtindustrie: Die Verringerung des Gewichts der Flugzeuge. Besonders Passagiere erleben hierbei die größten Veränderungen in Form leichterer und damit meist auch schmalerer und unbequemerer Sitze. Doch Lavorel blickt dabei vor allem auf die Elektronik, genauer gesagt auf die Verlegung der Kabel in den Jets. Eine gute Möglichkeit zur weiteren Reduzierung des Gewichts wäre laut des SITAONAIR-Chefs, die zumeist in Langstreckenflugzeugen verbauten persönlichen Entertainment-Systeme in jedem Sitz, kabellos zu verbauen, wodurch die Kabelverbindungen zu jedem der Sitze eingespart werden könnte und damit auch Gewicht, ergo Treibstoff, was in weniger Schadstoffe resultieren würde.

Fazit zu möglichen Klimaschutz-Maßnahmen der Luftfahrt-Informatik

Es ist schön zu sehen, dass sich immer mehr Bereiche der Luftfahrt für eine klimafreundlichere Branche einsetzen und ihren zumeist wichtigen Teil dazu beitragen wollen. Auch wenn die Idee und Ansätze des IT-Dienstleisters SITAONAIR sicherlich nicht neu sind, kommen sie doch aus einer ganz anderen Perspektive, mit neu-gedachten Aspekten, die das Fliegen nochmals effizienter gestalten dürften. Wann, ob und wie diese Maßnahmen umgesetzt werden, ist freilich noch gänzlich ungeklärt. Zu begrüßen wären sie aber allemal, schonen sie doch das Klima und sparen den Airlines auch noch gutes Geld ein.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.