Die Corona-Krise hat die Tourismusbranche schwer getroffen. Zahlreiche Hotels mussten schließen und ganze Inseln wurden abgeriegelt. So erging es auch den Inseln der 26 Atolle der Malediven. Seit Juli haben einige Hotelinseln erneut ihre Pforten geöffnet und bis Herbst sollen fast alle wieder vollständig eröffnen.

Der Inselstaat Malediven, der zweifelsohne zu den schönsten Urlaubsdestinationen weltweit gehört, hatte Ende März keine Einreise-Visa mehr ausgegeben und somit keine Touristen ins Land gelassen. Seit dem 15. Juli können Touristen wieder einreisen, jedoch nur auf ausgewählte geöffnete Hotelinseln. Nun öffnen immer mehr Resorts ihre Türen wieder für Touristen und sind damit durchaus Vorreiter in Sachen internationaler Tourismus, wie insideflyer berichtet.

Bis Ende Oktober öffnen 94 Prozent aller Hotels

Momentan liegt vom Auswärtigen Amt noch eine internationale Reisewarnung vor, die vorerst bis 14. September für alle Länder, außer EU-Mitgliedstaaten und Schengen-Raum assoziierte Staaten, wie Island, Norwegen und Großbritannien, verlängert wurde. Betroffen von der Reisewarnung sind auch die Malediven. Da diese aber seit Juli internationale Touristen ins Land lassen und durch das Tourismusministerium sowieso strenge Sicherheits- und Hygienevorgaben vorgeschrieben wurden und es zusätzlich auch keine größeren Ausbrüche bei den Fallzahlen gibt, werden nun immer mehr Hotels wiedereröffnet. So sind auch Low-Budget Übernachtungen auf bewohnten Inseln seit dem 1. August wieder möglich. Von den knapp 1.200 Inseln sind insgesamt mehr als 100 alleinige Hotelinseln – Tendenz Jahr für Jahr steigend. Neben den zahlreichen Wiedereröffnungen kamen dieses Jahr auch Neueröffnungen, wie etwa das Emerald Maldives Resort & Spa oder das Radisson Blue hinzu.

Malediven Flugzeug Airplane View

Seit Juli haben bereits 43 Resorts ihre Türen geöffnet, wie zum Beispiel das InterContinental Maldives, Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi, Gili Lankanfushi Maldives, Soneva Fushi, die beiden Four Seasons Resorts Landaa Giraavaru und Kuda Huraa, sowie die beiden Atmosphere Resorts VARU und OBLU. Wie die Maldives Marketing & PR Corporation (MMPRC) im Zuge der Wiedereröffnung bekannt gab, sollen bis Ende Oktober 2020 146 der 156 Resorts offen sein. Dabei müssen alle Hotels entsprechend der Covid-19 Richtlinien für sicheren Tourismus auf ein strenges Sicherheits- und Hygienekonzept achten, zum Schutz ihrer Mitarbeiter als auch ihrer Gäste. Reisen zu anderen Inseln während eines Aufenthaltes sind nicht möglich. Bis Ende August kommen noch mal 28 Resorts dazu. Unter anderem alle Hotels der Coco Collection und Centara Hotels & Resorts. Im September eröffnen weitere 29 Hotels, wie das Hideaway Beach Resort & Spa. Im Oktober wird mit 46 weiteren Öffnungen, wie dem Reethi Faru Resort und Kanuhura die 94 Prozent Marke erreicht sein.

Keine strengen Einreisekontrollen

Entgegen den strengen Einreisebestimmungen vieler Länder verhält sich die Einreise auf die Malediven relativ entspannt. Das Auswärtige Amt warnt dennoch bis einschließlich 14. September vor Reisen ins Ausland.

Wir haben für den Rest der Welt heute noch nicht die gemeinsamen belastbaren Datengrundlagen, Kriterien und Abstimmungsprozesse, die einen uneingeschränkten Reiseverkehr ohne unkalkulierbare Risiken wieder möglich machen.

Außenminister Heiko Maas (SPD)

Für eine problemlose Einreise auf die Malediven bräuchten Reisende vor allem die Buchungsbestätigung in einem Resort über die gesamte Dauer des Aufenthaltes, wie es auf der Seite des Auswärtigen Amtes steht. Grundsätzlich gilt im öffentlichen Raum und in geschlossenen Räumen die Maskenpflicht. Die benötigt man aber ohnehin auch im Flugzeug und am Flughafen. Dort wird bei der Ankunft außerdem die Temperatur gemessen. Visa werden bei der Einreise kostenlos verteilt und gelten für die Dauer des Aufenthaltes. Einen negativen Covid-19 Test brauchen Touristen nicht, um die Malediven zu betreten. Da es sich aber oft um Transitflüge handelt, gelten vorab die Regeln des Transitlandes für eine erforderliche Testbescheinigung. Außerdem entfällt seit der Wiedereröffnung die Quarantäne. Die maledivische Regierung empfiehlt Reisenden sich bei der Ankunft die lokale Tracing-App TraceEkee zu installieren.

Fazit zu den Hotelöffnungen auf den Malediven

Die Malediven sind ohne jeden Zweifel eine der schönsten Destinationen der Welt. Nachdem sie im März die Inseln für den Reiseverkehr abgeriegelt hatten, eröffneten im Juli recht schnell einzelne Resorts. Nun werden sogar bis Ende Oktober 94 Prozent aller Hotels geöffnet. Ein großer Schritt angesichts der anhaltenden Reisewarnung und den steigenden Zahlen in einigen Urlaubsdestinationen rund um das Mittelmeer. Die Regierung hat den Resorts zudem ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept auferlegt, um Mitarbeiter und Gäste zu schützen. Es bleibt spannend, wie viele Touristen die Malediven bis Herbst empfangen werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Julia mit 4 Jahren ihren ersten Langstreckenflug erlebt hat, sind weite Reisen und exotische Orte aus ihrer Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.