Im Winterflugplan des größten deutschen Flughafens in Frankfurt geht es zu insgesamt 244 Zielen in 92 Ländern, darunter alleine 17 Destinationen in den USA.

Die Reiselust ist ungebrochen! Mit öffnenden Grenzen nah und fern kann diese auch wieder mehr und mehr gestillt werden. Nachfrage und Angebot sehen jedenfalls vielversprechend aus, vor allem wenn man nach Frankfurt blickt. Der größte deutsche Flughafen hat knapp 250 Destinationen im Winterangebot. Besonderer Fokus dürfte dabei auf die USA liegen, die die Grenzen in wenigen Tagen öffnen werden. Insgesamt 17 Destinationen werden von sieben verschiedenen Airlines bedient, wie die Fraport AG mitteilt.

7 Airlines, 17 Destinationen

Die Grenzen der Vereinigten Staaten von Amerika werden am 8. November öffnen. Mittlerweile sind auch die Einreisebestimmungen bekannt. Die Vorfreude unter den Fluggesellschaften und Passagieren ist spürbar – mit insgesamt 17 Destinationen im Winterflugplan ganz besonders am Flughafen Frankfurt. Neben den deutschen Fluggesellschaften Condor, Eurowings Discover und Lufthansa erhöhen auch die US Major Carriers ihr Aufgebot. Doch der Reihe nach. Der deutsche Ferienflieger Condor wird ab dem 8. November die neue Route von Frankfurt nach New York aufnehmen. Ursprünglich sollte die Route, die mit einer Boeing 767 bedient wird, erst drei Tage später in Betrieb gehen. Nicht nur Condor betritt hier Neuland! Ein weiterer “Exot” kehrt ebenfalls nach Frankfurt zurück und nimmt einen Fifth Freedom Flug erneut auf. Singapore Airlines verbindet Frankfurt wieder mit New York JFK.

Tampa Skyline

Neben Condor fokussiert sich vor allem auch die Lufthansa Group auf die USA. Die Lufthansa selbst konnte bereits einen immensen Buchungsanstieg verzeichnen. Sie wird die meisten Verbindungen ab Frankfurt in die USA anbieten. Neben den bestehenden Verbindungen nach Chicago, Miami und New York wird die Kranich-Airline im Winter unter anderem auch Boston, Detroit und Philadelphia anfliegen. Die noch junge Lufthansa-Tochter Eurowings Discover wird ebenfalls ihr Debüt geben. So geht es bereits ab dem 16. Dezember neu von Frankfurt nach Tampa Bay in Florida, viermal die Woche. Diese Route markiert denn auch den ersten Flug der neusten Kranich-Tochter in Richtung USA und das früher als geplant. Anchorage, Fort Myers, Salt Lake City und Las Vegas sollen noch folgen.

Delta Air Lines 05

Auch für US-amerikanische Airlines stellt Frankfurt eine wichtige Destination dar – für United Airlines ganz besonders. Sie pflegt über die Star Alliance eine tiefe Verbundenheit zur Lufthansa und nannte Frankfurt einst ebenfalls ein Drehkreuz. United verbindet Frankfurt mit Chicago, Denver, Houston, Newark, San Francisco und Washington. American Airlines fliegt zudem ab dem 31. Oktober wieder täglich von Charlotte nach Frankfurt. Doch nicht nur American Airlines schraubt das Flugangebot in Richtung Deutschland in die Höhe. Auch Mitbewerber Delta Air Lines nimmt pandemiebedingt ausgesetzte Flüge wieder auf. Ab dem 14. Dezember nimmt die US-Airline die Flüge zwischen New York JFK und Frankfurt wieder auf. Zudem verbindet Delta Frankfurt mit dem größten Drehkreuz der Airline in Atlanta, Georgia.

Fazit zum Winterflugplan-Angebot in die USA

Die Nachfrage bei Freizeit- und Geschäftsreisen steigt bereits seit geraumer Zeit wieder an. Der Anstieg dürfte auch im November kaum gebrochen werden. Die USA öffnen ihre Grenzen und werden wieder internationale Reisende empfangen können. Die Vorfreude unter den Passagieren steigt bereits. Für die Reise können sie aus insgesamt sieben Airlines auswählen, die wiederum insgesamt 17 Destinationen in den USA ab Frankfurt anfliegen. Ein wichtiges Signal für den größten deutschen Airport, der wieder knapp 250 Destinationen im Winterflugplan anbieten kann.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.