Früher als erwartet werden die USA ihre Grenzen öffnen. Bereits Anfang November sollen internationale Reisende mit vollständigem Impfschutz einreisen dürfen.

Die Einreise nach Europa war trotz angeheizter Debatten für US-Amerikaner gestattet. Andersherum blieben die Grenzen jedoch geschlossen. Das wird sich nun ändern. Demnach hebt die Administration von US-Präsident Joe Biden das Einreiseverbot für vollständig geimpfte Reisende zum 8. November auf, wie CNN berichtet. Mittlerweile sind auch weitere Details zu den Impfstoffen sowie zu Minderjährigen bekannt. Das müssen Reisende dann beachten!

Am 8. November geht es wieder los

Die Einreise in die USA blieb seit März 2020 für Europäer und Briten ausnahmslos verboten. Entscheidend ist dabei zwar nicht die Staatsangehörigkeit, sondern der Aufenthalt der vergangenen 14 Tage. Demnach wählten zumindest einige Reisende den Umweg über Länder wie Kroatien, Mexiko oder die Türkei, hielten sich dort 14 Tage lang auf und reisten dann direkt in die USA. Direkte Reisen aus Deutschland beispielsweise waren nur mit bestimmten Ausnahmen erlaubt. Das wird sich nun jedoch ändern, denn wie ein Regierungssprecher mitteilte, werden die Grenzen zum 8. November 2021 wieder geöffnet. Betroffen ist davon sowohl die Einreise über den Land- als auch über den Luftweg.

The US’ new travel policy that requires vaccination for foreign national travelers to the United States will begin on Nov 8. This announcement and date applies to both international air travel and land travel. This policy is guided by public health, stringent, and consistent.

Kevin Munoz, White House assistant press secretary

Demnach wird die Einreise für vollständig geimpfte Europäer und Briten wieder erlaubt sein, sofern sie eben diesen Impfschutz nachweisen können. Dazu hat das CDC die folgenden Impfstoffe genannt:

  • Biontech/Pfizer
  • AstraZeneca
  • Moderna
  • Johnson&Johnson
  • Sinopharm
  • Sinovac
L Filipe C Sousa 0nUcd4 Pp5k Unsplash

Aufatmen können damit auch vollständig Geimpfte, die zwei verschiedene Impfstoffe erhalten haben. Wie das US-amerikanische CDC ebenfalls mitteilte, werden auch Kreuzimpfungen anerkannt. Zusätzlich zum Nachweis einer vollständigen Impfung muss bereits vor Abflug ein negativer Corona-Test vorgelegt werden, welcher nicht früher als drei Tage vor Abflug gemacht werden darf. Zugelassen sind sowohl Antigen- als auch PCR-Tests. Alle nötigen Dokumente und Nachweise müssen ähnlich wie in Kanada bereits vor Abflug dem CBP (U.S. Customs and Border Protection) mitgeteilt werden. Klarheit herrscht zudem nun auch im Umgang mit Kindern unter 18 Jahren. Auch ohne Impfung darf diese Personengruppe ohne Quarantäne in die USA einreisen.

21 02 Eurowings Discover Crew 3149 Cropped

Die neuen Einreisebestimmungen sollen dann für alle Reisenden weltweit gelten. Unterschiedliche Auflagen zur Einreise soll es dann also nicht mehr geben – auch nicht für US-Amerikaner selbst. US-amerikanische Fluggesellschaften sehnen bereits den 8. November herbei. Die drei Major Carriers haben in diesem Rahmen bereits jüngst ihr Streckennetz im Winterflugplan erweitert. American Airlines, Delta Air Lines und United Airlines kehren mit vielen neuen Routen nach Europa – im Speziellen nach Deutschland und die Schweiz – zurück.

Fazit zum neuen Termin

Am 8. November wird es internationalen Reisenden wieder erlaubt sein, uneingeschränkt in die USA zu reisen. Benötigt wird dafür lediglich der vollständige Impfschutz sowie ein negativer Coronatest vor Abflug. Zugelassen sind auch Kreuzimpfungen mit beispielsweise AstraZeneca und BionTech/Pfizer. Welche Impfstoffe darüber hinaus noch akzeptiert werden, steht mittlerweile ebenfalls fest. Interessant ist dabei vor allem, dass die USA auch Impfstoffe akzeptieren, die in der Europäischen Union nicht anerkannt werden. Klarheit herrscht zudem auch im Umgang mit Kindern unter 18 Jahren. Sie dürfen auch ohne vollständigen Impfschutz ohne Quarantäne in die USA einreisen. Alle nötigen Dokumente und Nachweise müssen bereits vor Abflug den zuständigen Behörden in den USA übermittelt werden.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo zusammen, ich finde die aktuelle Lage leider mehr als unglücklich. Wir haben einen Flug am 13.11. von Düsseldorf über Paris und Los Angeles nach Hawaii gebucht. Jetzt habe ich gelesen, dass kein PCR bzw. Antigentest und keine Impfung (in DE durchgeführt) von Hawaii für die Einreise aktzeptiert wird, um die 10 Tägige Quarantäne zu umgehen, bei 15 Tagen Urlaub bleibt ja niemand 10 Tage in Quarantäne.

    Wird es ab dem 8.Nov eine Änderung geben, wo Hawaii auch Impfungen aus Deutschland anerkennt bzw. auch durchgeführte Tests in Deutschland? Wir sind am überlegen die Reise zu stornieren, weil wir jetzt keine Lust haben, 200 USD auszugeben für einen PCR Test, der noch in Los Angeles durchgeführt werden muss. Ich finde diese Einreisebedingungen aktuell sowas von undurchsichtig. Freu mich über Feedback.

  • Gibt es Informationen bezüglich der Einreise nach Hawaii? Da werden ja derzeit nur spezielle PCR Tests von genehmigten Labors anerkannt. Davon aber keine in Europa.

  • Hallo Alexander,
    es heisst immer, alle nötigen Dokumente und Nachweise müssen bereits vor Abflug den zuständigen Behörden in den USA übermittelt werden. Aber noch nie habe ich lesen können, wie das zu machen ist! Wie übermittelt man einen neuen PCR-Test vor Abflug oder wie wird der Impfstatus kontrolliert? Machen das die Airlines beim einchecken?
    Über eine Info hierzu wäre ich dankbar.

    Beste Grüsse Wolfgang Brunner

    • Hallo Wolfgang, ich hätte erwartet, dass die USA eine ähnliche Plattform zur Verfügung stellen, wie es die Kanadier mit ArriveCAN machen. Vielleicht kommt da noch etwas bis zum 8. November, anderenfalls werden die Airlines wohl alle Dokumente vorab online anfordern. Bei American lief das bei mir im August über die Verifly-App.

      • Auf den CDC-Seiten kommt bei der Abfrage nach gültigen Impfdokumenten diese Antwort:
        “Based on your answers, you will be allowed to board a flight to the U.S. after presenting appropriate documentation, mentioned below, to your airline before boarding”.
        Also ist die Airline der Adressat für die notwendigen Dokumente.

  • Was hört man von Hawaii?
    Nach gewärtigem Stand wirken die neuen Regeln dort nicht. Gemäß United Airlines Travel-Ready Center und deren Reiseinformationen wird nur Impfung in den USA anerkannt und auch der ersatzweise vorzulegende Covid-Test muss in/durch bestimmte zugelassene Einrichtungen in den USA durchgeführt werden.

  • Thema Genesen 1mal Geimpft..
    Ich habe in einen Zeitungsartikel gelesen, dass die USA dies nicht anerkennt.. Mein positiver Test war Mitte Oktober 2020, einmalige Impfung ca 6 Monate danach … Nun muss ich mich erneut impfen lassen wie ich das bisher verstehe.. sprich wäre ich dann kreuzgeimpft Astra/Biontech (biontech würde ich mir demnächst verabreichen lassen).. dann sollte ich auf der sicheren Seite sein, oder ?! Vielen Dank im Voraus

    • Kreuzgeimpft bedeutet auch, dass die beiden Impfungen zeitlich nahe aneinander liegen. Du müsstest dir überlegen, ob du dich jetzt nicht „komplett“ impfen lässt.

  • @Michael..Ja das mit dem Bsp hatte ich auch schon mal irgendwo gelesen.. ich würde da auf Nummer Sicher gehen und den Test eben nicht “zu früh” machen um diese ( momentan noch ) ungeklärten Sachen zu umgehen, vielleicht wird das noch konkreter in den nächsten Tagen.. Persönlich würde ich mich an den 72 h orientieren, falls da nix weiter dazu gesagt wird..

  • » Außerdem muss bereits vor Abflug ein negativer Corona-Test vorgelegt werden, welcher nicht älter als 72 Stunden sein darf.«

    Wo soll das mit den 72 Stunden stehen? Beim CDC steht das so nämlich nicht in den FAQ

    • Hallo Michael,
      auf der CDC seite unter “International Travel ( during Covid 19 )” ist ein Abschnitt “before you arrive in the US…”, da steht das mit dem Test geschrieben, allerdings steht da halt 3 Tage statt 72 h, im Grunde ja aber dasselbe..

      • Eben nicht. Das CDC hat sogar ein Beispiel genannt.

        Beispiel: Der Flug geht Freitag 14 Uhr. Wären 72 Stunden maßgeblich, dürfte der Test frühestens Dienstag 14 Uhr gemacht werden. Sind drei Tage entscheidend, kann man den Test ab Dienstag 00:01 Uhr machen.

      • “Alle nötigen Dokumente und Nachweise müssen ähnlich wie in Kanada bereits vor Abflug dem CBP mitgeteilt werden.”
        Heißt das, dass man jetzt zusätzlich diesen kostenpflichtigen Account (100USD) braucht um Einreisen zu können???

  • hallo zusammen,
    muss doch nochmal schreiben..Auf anderen Webseiten kursieren aber momentan noch diese Informationen(siehe unten), das hat mich etwas verwirrt bzw. beunruhigt..
    ich habe das auf der CDC Website allerdings auch so gelesen ( bzw. übersetzt/verstanden) dass es alle WHO zugelassenen Impfstoffe sind, nicht nur FDA…

    “Welche Impfstoffe werden akzeptiert?
    Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) hat die Fluggesellschaften darüber informiert, dass alle von der FDA zugelassenen und genehmigten Impfstoffe sowie alle Impfstoffe, die von der WHO als Notfallimpfstoffe eingestuft wurden, für Flugreisen in die USA ab dem 8. November zugelassen sind. Genehmigt sind derzeit:
    Pfizer-BioNTech
    Moderna
    Johnson & Johnson
    Novavax
    AstraZeneca
    Sogenannte Kreuzimpfungen werden nach der Interpretation der CDC anerkannt, sofern sie eine Kombination aus von der FDA zugelassenen Impfstoffen beinhalten. Dazu gehören derzeit:
    Pfizer-BioNTech
    Moderna
    Johnson & Johnson
    Ob und wann weitere Kreuzimpfungen für die Einreise in die Vereinigten Staaten zugelassen werden, ist derzeit noch nicht klar. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der CDC.”

    • Hallo Kati, diese Informationen haben wir, genauso wie viele andere Seiten auch, genau so verstanden. Vielleicht werden die Details aber nochmal etwas klarer formuliert, sobald das Datum näherkommt. Wir bleiben auf jeden Fall dran! 🙂

      • Gibt es auch schon weitere Informationen über zusätzliche Erleichterungen, Bestimmungen und einzuhaltende Regeln, Vorschriften, Verbote etc. für unterschiedliche Staaten.
        Uns interessiert vor allem Hawaii, da dort ja zusätzliche Schutz-Bestimmungen und vor allem eine Liste zugelassener Impf- und Teststellen gibt, die zur Vermeidung der dort geltenden 10-tägigen Quarantäne dienen.
        Aber wie ist es ab 8. Nov. mit Deuitschen Staatsbürgern mit dt. Impfung und dt. PCR-Test vor Abflug in D – bisher ein undurchdringbarer Info-Dschungel!

      • Hallo! Leider gibt es dazu noch keine weiteren Informationen. Ich kann aus Erfahrung aber bestätigen, dass die jeweiligen Staaten bisher lediglich ihre eigenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen umsetzen (mit Ausnahme von Hawaii). Ich würde davon ausgehen, dass die neuen Regeln dann einheitlich gelten werden.

    • Hallo zusammen,

      Weiß jemand, wie es aussieht wenn man Genesen ist und danach einmalig geimpft ? (Habe auch ein vollständiges impfzertifikat)
      Vielen Dank LG

      • Hallo Cedrik, leider bin ich hierzu noch nicht auf weitere Informationen gestoßen. Ich gehe aber davon aus, dass die Einreisebestimmungen nochmal zu gegebener Zeit klarer formuliert werden.

    • Hallo Kati,

      die Regeln der CDC sind so nicht korrekt wiedergegeben. Der Annex zur allgemeinen Regelung der CDC geht insbesondere auf die Kreuzimpfungen ein:
      ———
      Das CDC hat die Verwendung heterologer (d. h. gemischter) Primärserien nicht empfohlen. Die Verwendung solcher Strategien (einschließlich der Mischung von mRNA-, adenoviralen und mRNA- plus adenoviralen Produkten) ist jedoch in vielen Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten zunehmend üblich. Für die Interpretation der Impfaufzeichnungen können daher Personen ≥2 Wochen nach Erhalt der letzten Dosis als vollständig geimpft betrachtet werden, wenn sie eine beliebige Einzeldosis einer von der FDA zugelassenen/genehmigten oder von der WHO für den EUL zugelassenen Einzeldosisreihe (z. B. Janssen) oder eine beliebige Kombination von zwei Dosen einer von der FDA zugelassenen/genehmigten oder von der WHO für den Notfall gelisteten COVID-19-Zweidosisreihe erhalten haben. Das empfohlene Intervall zwischen der ersten und der zweiten Dosis von FDA-zugelassenen/zugelassenen und WHO-EUL-gelisteten Impfstoffen variiert je nach Impfstofftyp. Für die Interpretation der Impfstoffaufzeichnungen gilt jedoch, dass die zweite Dosis einer heterologen Serie mit zwei Dosen frühestens 17 Tage (21 Tage mit einer Karenzzeit von 4 Tagen) nach der ersten Dosis verabreicht worden sein darf.
      ——–

      Mittendrin steht die wichtige Aussage: …oder eine beliebige Kombination von zwei Dosen einer von der FDA zugelassenen/genehmigten oder von der WHO für den Notfall gelisteten COVID-19-Zweidosisreihe erhalten haben.

      Damit ist die klassische Kreuzimpfung von Astrazeneca und anschließend mNRA Biontech oder Moderna abgedeckt.

      Gruß
      Carsten

      • Hallo Carsten,
        ja genau, so hatte ich das eigentlich auch verstanden, also so wie du es jetzt übersetzt geschrieben hast…, als ich dann aber gestern diese (Fake) Infos auf der anderen Webseite gelesen habe ( Kreuzimpfungen angeblich nur mit FDA zugelassenen Stoffen ), war ich schon irritiert und dachte vielleicht haben sie jetzt wieder einen Rückzieher oder so gemacht.. Zum Glück alles Fehlalarm, die andere WebSeite hat das jetzt nach einem Hinweis auch abgeändert :))
        Vielen Dank und Gruß, Kati

  • Wir hatten auf eine frühere Einreise gehofft.
    Haben seit Januar 2020 Nascar Tickets für das Finale in Phoenix im November.
    Da ja im letzten Jahr nur eine geringe Anzahl an amerikanischen Zuschauern zugelassen war, wurden diese einfach auf 2021 umgeschrieben.
    Nun geht es dieses Jahr wieder nicht, Rennen ist am 7.11.21
    Jetzt können wir nur auf Kulanz hoffen.
    Was ist 2022, bleiben die Grenzen jetzt dauerhaft offen.

    • Hi Frauke,
      Ja das ist dann echt ungünstiges timing für euch.. 😐
      ähm, das mit 2022 und offener Grenze will ich mal schwer hoffen, das wäre ja der hammer, wenn sie da jetzt wieder ne Kehrtwende machen würden?! Bleiben wir einfach positiv 🙌🙏

  • Oh mein Gott, anscheinend kann es wirklich manchmal schneller gehen als gedacht.. :)))) gerade den anderen Kommentar verfasst und dann diese Info!! Ich hoffe das ist auch alles safe und wirklich wahr, kann es noch gar nicht glauben, dann wäre ich überglücklich!!! 🙂 Danke für die Info..endlich werde ich seit Februar 2020 meine Liebsten wiedersehen!! Darauf stoß` ich heute an, Cheers?!

    • Hallo Kati, ja das ist sicher. Kann man auf den Webseiten der CDC (US Gesundheitsbehörde) nachlesen. Kannst also buchen 😅. Auch ich hatte schon vor Monaten drei Wochen Rundreise von Houston über New Orleans, Panhandle nach Orlando gebucht – und zum Schluss noch drei Tage Weihnachtsshopping in NYC. Alles mit ständiger Überwachung der Stornofristen und Flugumbuchungen (alles Business Class mit Meilen), weil sich immer Flüge änderten. Hätte mich totgeärgert, wenn das jetzt wegen der Kreuzimpfung nicht geklappt hätte. Wir sind eine fünfköpfige Family und nur ich habe diese Kreuzimpfung. Vermutlich hätte mich die Family gelyncht…🙈

      • Hallo Carsten,
        Danke noch mal für die Infos 😀!!
        Euer geplanter Trip klingt echt gut, da hast du ja quasi auch gepokert mit den Buchungen vor Monaten, da war ja noch unklar wann sie aufmachen, selbst mit Storno Möglichkeit.. Bzw da wusste ja auch noch keiner wie die usa zu den kreuzimpfungen am ende stehen.. Ist ja auch immer bissl nervenaufreibend 😅?!
        Endlich hat der Alptraum ein Ende, vor allem da es bei vielen Leuten wie auch bei mir, ja nicht nur um einen reinen Urlaub ging.. Hätten sie jetzt die kreuzimpfung nicht akzeptiert, hätte ich wahrscheinlich einen Nervenzusammenbruch bekommen ( kein Witz!! ) man hat soo lange einfach nur auf die GrenzÖffnung gewartet und dann wäre es an sowas gescheitert, dabei war man ja “willig” und hat sich impfen lassen.. Aber zum Glück ist jetzt alles gut gelaufen!! Yeeeahh, dann geht’s im Dezember los!!

      • Hallo Carsten, ich hatte vorhin schon ne nachricht/antwort rausgeschickt, hat aber irgendwie wohl nicht geklappt?! Das klingt ja gut mit eurem Trip!Wünsche euch auf jeden Fall eine schöne Zeit:) da warst ja mutig mit der Buchung vor Monaten, da ja noch keiner wusste, wann sie überhaupt öffnen und zu welchen Bedingungen, empfinde das Stornieren bzw. Umbuchen auch jedesmal als bissl stressig, deshalb habe ich jetzt erstmal abgewartet, auch da die Rückerstattung der abgesagten Flüge vom letzten jahr ewig gedauert hat…Wg der Kreuzimpfung hatte ich mir schon länger Sorgen gemacht, Gott sei Dank hat sich das Problem jetzt erledigt!
        habe allerdings gehört dass Hawaii da andere Regeln hat ( wieso eigentlich?), betrifft mich zwar jetzt nicht, ist ja aber auch interessant, z.B. akzeptieren sie wohl nur Impfungen, die in den USA durchgeführt wurden?! völlig unverständlich für mich..

      • Ich hätte mich nicht nur totgeärgert, sondern hätte auch einen Nervenzusammenbruch ( kein Witz !! ) bekommen, wenn die Kreuzimpfung jetzt das Reisehindernis gewesen wäre..Habe schließlich seit März 2020 gewartet, jeden einzelnen Tag..

  • Für Millionen Europäer und Kanadier ist leider noch nicht alles klar! Denn die haben eine sogenannte Kreuzimpfung mit verschiedenen Impfstoffen erhalten, meistens Astrazenica als erste Impfung und dann Biontech oder Moderna als zweite Impfung. Diese Impffolge “Mix and Match” ist bisher durch die WHO und FDA nicht anerkannt. Zwar erkennt die USA nun die einzelnen Impfstoffe an, aber eben noch keinen Mix. Und dieser Mix steht auf dem EU-Impfzertifikat explizit drauf, ist also für die CBP erkennbar. Obwohl innerhalb der USA nun auch gerade über unterschiedliche Impfstoffe diskutiert wird (nach Johnson+Johnson soll die Booster-Impfung mit mNRA Biontech oder Moderna erfolgen), steht eine Lösung für die “europäische Kreuzimpfung” noch völlig in den Sternen! Selbst wenn diese nun nicht anerkannt wird, kommt sofort die nächste Frage auf: ist die Mix and Match Impfung durch eine dritte Impfung mit Biontech zu heilen? Dann hätte man ja zumindest die Anfoderung von 2 x Biontech erfüllt – aber der Impfabstand zwischen Zeit- und Drittimpfung entspräche ja nicht mehr dem Impfschema einer doppelten Biontech-Impfung. Könnt Ihr dazu mal bitte recherchieren? Die Fluggesellschaften sollen doch schon exakte Anweisungen zu den zugelassenen Impfungen und den notwendigen Impf-Dokumenten erhalten haben? Gruß Carsten

      • So schnell kann es gehen: über Nacht kamen offizielle Infos dazu. Man kann jetzt auf der CDC-Webseite ganz klar lesen, dass alle WHO zugelassenen Impfstoffe und auch Mix and Match innerhalb dieser Impfstoffe von der US-Gesundheitsbehörde anerkannt werden! Also zum Glück nun auch freie Bahn für Millionen Kreuzgeimpfte! Gruß Carsten

    • Ja ich kann dir nur zustimmen..ich frage mich auch, warum das so lange dauert, in quasi 3 Wochen soll die Einreise gestattet sein, bis dahin müsste ja auch mal eine Lösung für die Kreuzimpfung auf den Tisch? Am einfachsten wäre es doch, die USA würden einfach das EU-Zertifikat akzeptieren, da sie ja sowieso die einzelnen Impfstoffe jetzt akzeptieren..( ähnlich wie in Kanada ?) ich fühle mich irgendwie richtig vera… man hat die Kreuzimpfung als Bürger so angenommen, um seinen Beitrag zu der ganzen Situation zu leisten und jetzt am Ende guckt man blöd aus der Wäsche..Es macht mich richtig traurig und wütend, wenn ich in den Foren lese, wie andere Leute schon gebucht haben , wahrscheinlich schon am Koffer packen sind..und ich nicht mal weiß, ob und wann ich jemals reingelassen werde..??!! Das mit der Drittimpfung hatte ich mir auch schon überlegt, die Frage ist aber wirklich, ob das akzeptiert wird, da der Abstand ja dann ein anderer ist?! ich habe die Hoffnung, dass die Kreuzimpfung akzeptiert wird, da die USA ja jetzt selbst darüber diskutieren ( J&J ), das würde ja dann auch seltsam wirken..

    • Nun, Dasgleiche gilt für ungeimpfte Europäer und Kanadier genauso. Aber da Sie ja nach der neuen Information nicht mehr betroffen sind, interessiert es Sie wohl nicht mehr…

      • Was meinst du genau? Also die ungeimpften, egal woher, haben ja ( falls sie es möchten) immer noch die Chance sich impfen zu lassen, ich kann mich ja aber mit Kreuzimpfung nicht noch x-mal nachimpfen lassen, nur um überall Reisefreiheit zu haben..darum gings mir eigentlich.

Alle Kommentare anzeigen (1)