Die Lufthansa-Tochter lässt sich zukünftig auch im südösterreichischen Bundesland Steiermark nieder.

Mit der Stationierung eines ihrer Flugzeuge am Flughafen in Graz wird die Hauptstadt der Steiermark zur neuen Eurowings-Basis. Darüber hinaus nimmt Eurowings zwölf neue Urlaubs- und Städtedestinationen ab Graz in ihren Sommerflugplan 2023 mit auf, wie die Airline selbst mitteilt.

Elfte Eurowings-Basis

Eurowings plant, ein Flugzeug ihrer Flotte am Flughafen Graz zu stationieren. Damit wird die Hauptstadt der Steiermark zur elften Eurowings-Basis und somit auch Teil des Wachstumskurses des führenden Value-Cariers.

Mit einer Angebotserweiterung an attraktiven Direktflugzielen zum Sommer 2023 möchte Eurowings ihre Präsenz am Flughafen Graz dann weiter ausbauen. Mit neuen Destinationen wie Chania auf Kreta, Larnaca auf Zypern, Hurghada in Ägypten, sowie Karpathos, Korfu, Kos und Rhodos in Griechenland stehen beliebte Urlaubsziele auf dem Programm. Zusätzlich wird auch an einer Kapazitätserweiterung nach Mallorca gearbeitet.

Eurowings Start Düsseldorf

Eurowings plant allerdings nicht nur den Ausbau des Angebots Richtung Süden, sondern auch ein verstärktes Angebot an Städteverbindungen nach Deutschland. Im Sommerflugplan 2023 nimmt die Lufthansa-Tochter dann auch Verbindungen zwischen der Hauptstadt der Steiermark und Berlin beziehungsweise Hamburg auf. Derzeit werden schon die Verbindungen nach Düsseldorf und Stuttgart bedient, sodass Reisende dann die Möglichkeit haben, unter bis zu 25 wöchentlichen Frequenzen aus den deutschen City-Destinationen auszuwählen. Davon profitieren vor allem Geschäftsreisende, da sie ihre Reisen nun flexibler gestalten können.

08E28F52 083D 46E4 A87D B72415EF6BB7 1 201 A

Bis spätestens Montag, den 19. Dezember, wird das Eurowings-Angebot für den Sommer schrittweise buchbar sein.

Wir freuen uns sehr, dass wir ab Graz im kommenden Sommer ein breites Programm an attraktiven Zielen anbieten, die auf der Wunschliste vieler Urlauber ganz oben stehen. Gleichzeitig verbinden wir die Steiermark stärker als zuvor mit den wichtigsten deutschen Ballungszentren. Urlauber wie Geschäftsreisende profitieren dabei von unserem Value-Konzept, das mit Flexibilität, Komfort und Nachhaltigkeit auf die Kernbedürfnisse der Flugreisenden von heute eingeht. Unsere Ausweitung ist darüber hinaus ein starkes Bekenntnis zum Luftverkehrsstandort Graz und der gesamten Region.

Jens Bischof, CEO Eurowings

Auch Wolfgang Grimus und Jürgen Löschnig, Geschäftsführer des Flughafens Graz, sind äußerst erfreut über die jüngsten Entwicklungen. Sie sind sicher, dass “der Tourismus- und Wirtschaftsstandort Steiermark (davon) profitieren wird“ und dass Eurowings mit dem Programmausbau zu einem ihrer stärksten Partner wird. Diese Meinung teilt auch Holding Graz CEO Wolfgang Malik als Eigentümervertreter: „Ich bin zuversichtlich, dass damit Graz bald wieder an die „Höhenflüge“ des allseits beliebten „Flughafens der kurzen Wege“ vor Corona anschließen wird“.

Fazit zur neuen Eurowings-Basis

Die Lufthansa-Tochter Eurowings stationiert eines ihrer Flugzeuge am Flughafen Graz. Damit wird die Hauptstadt der Steiermark zur neuen und damit elften Eurowings-Basis. Obendrein wird Eurowings auch ihr Flugangebot von dort aus erweitern und bietet ab Sommer 2023 tolle neue Urlaubsdestinationen an, sowie auch neue Ziele in Deutschland. Das dürfte die Österreicher durchaus erfreuen.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Nach einem vierwöchigen Roadtrip entlang der Westküste der USA, war es um Sophie geschehen. Die Faszination und Passion fürs Reisen hat sie gepackt und begleitet sie von nun an durchs Leben. Immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer, tauscht sie sich bei Reisetopia gerne mit anderen Reise-Enthusiasten aus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.