Im Schatten der großen Fluggesellschaften wie Singapore Airlines und Qantas, welche beide Vorreiter in Sachen Ultralangstreckenflüge sind, plant die israelische Fluggesellschaft El Al, ebenfalls in die Regionen der Ultralangstreckenflüge vorzustoßen.

El Al ist bisher in Sachen Ultralangstrecken nicht in Erscheinung getreten. Das könnte sich nun im nächsten Frühjahr ändern. Die Fluggesellschaft gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass man im Frühjahr 2020 einen Direktflug von Tel Aviv nach Melbourne durchführen möchte.

Politische Konflikte verlängern Flugzeit

Wenngleich noch kein offizielles Statement der Fluggesellschaft vorliegt, verdichten sich die Hinweise auf die Durchführung des Fluges. El Al verfügt derzeit über 12 Boeing 787-9 Dreamliner, die eine Reichweite von bis 13.700 Kilometer aufweisen. Die Luftlinie zwischen Tel Aviv und Melbourne beträgt 13.759 Kilometer. Mit weniger Passagieren an Bord lässt sich die Reichweite des Dreamliner allerdings zusätzlich steigern.

El Al Boeing 787-9

Dennoch gilt abzuwarten, ob El Al den Direktflug auch auf direktem Wege durchführen kann. Aufgrund anhaltender Konflikte in der Golfregion ist es El Al nicht gestattet, den saudischen Flugraum zu überfliegen. Demnach stehe der Airline die Route über das Rote Meer zur Verfügung. Diese Route wäre allerdings um fast 700 Kilometer länger, als der direkte Weg. Die Flugdauer auf dem Flug von Tel Aviv nach Melbourne soll 16:45 Stunden betragen. Der Rückflug ist mit 17:45 Stunden angesetzt.

Einen weiteren Hinweis liefert der australische Botschafter aus Israel, Chris Cannan. Auf Twitter veröffentliche Cannan eine vielsagende Botschaft:

Keine Konkurrenz für den längsten Flug der Welt

Zwar flog Qantas erst kürzlich sowohl von London als auch von New York nach Sydney und stellten eine neue Bestmarke als längsten Flug der Welt auf, dennoch gelten die Flüge zwischen Singapur und Newark weiterhin als der längste kommerzielle Linienflug. Die Flüge von Qantas sind offiziell lediglich Testflüge und befinden sich nicht im regelmäßigen Flugbetrieb wieder.

Der geplante Flug von El Al ist ebenfalls keine Gefahr für Singapore Airlines. Der Flug von Newark nach Singapur weist eine Länge von 9.543 Meilen auf, umgerechnet sind das 15.358 Kilometer. Zudem sind die Flüge zwischen London und Perth, durchgeführt von Qantas, sowie zwischen Doha und Auckland von Qatar Airways deutlich länger.

Fazit zum geplanten Ultralangstreckenflug von El Al

Neben den ersten Direktflug zwischen Israel und Australien plant El Al den Langstreckenflug nach Chicago nach 13-jähriger Pause wieder in den Flugplan mit aufzunehmen. Die israelische Airline verfügt über eine moderne Flotte, besonders die Boeing 787-9 ist für Langstreckenflüge dieser Art prädestiniert. Gleichwohl El Al auf besondere Sicherheitsvorkehrungen setzt, schmälert das nicht den Service an Bord. El Al bietet seinen Gästen ein gutes Bordprodukt auf der Langstrecke an. Es wird interessant zu beobachten sein, ob El Al den Testflug tatsächlich durchführen wird und ob daraus eine neue Route im Flugplan entsteht.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.