Das Coronavirus trifft alle Fluggesellschaften hart. Ausbleibende Buchungen, verunsicherte Kunden, Einreisebeschränkungen und Ausgangssperren lassen die Buchungszahlen sukzessive einbrechen. Als Folge dessen sehen sich nahezu alle Fluggesellschaften zu einer Reduzierung des eigenen Flugverkehrs gezwungen. Auch Cathay Pacific reduziert den Flugbetrieb um insgesamt 96 Prozent. Welche Ziele Cathay Pacific sowie Cathay Dragon in der Zukunft noch anfliegen, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Rückholflüge für Studenten aus den Vereinigten Staaten

Cathay Pacific machte mit einer besonderen Aktion auf sich aufmerksam. Um Studenten eine schnellstmögliche Heimkehr aus den Vereinigten Staaten von Amerika nach Hongkong zu ermöglichen, erhöhte die Fluggesellschaften auf ausgewählten Strecken temporär die Frequenzen. Noch bis zum 28. März 2020 setzt Cathay Pacific auf den Flügen zwischen Hongkong und Los Angeles eine Boeing 777 ein, um möglichst viele Passagiere nach Hongkong zu befördern.  Neben der temporären Erhöhung der Flugfrequenzen sieht sich Cathay Pacific dennoch dazu gezwungen, den eigenen Flugbetrieb nahezu komplett einzustellen. Lediglich vier Prozent aller Flüge finden derzeit in Zusammenarbeit mit der Tochterfluggesellschaft Cathay Dragon noch statt.

Statement von Ronald Lam, Chief Commercial Officer von Cathay Pacific

“Als Hongkongs Heimatfluggesellschaften ist es wichtig, dass wir weiterhin wichtige Passagier- und Frachtverbindungen von und zum Drehkreuz Hongkong anbieten. Wir werden uns daher bemühen, eine minimale Anzahl von Flügen von und zu den wichtigsten Zielen in unserem Netzwerk aufrechtzuerhalten, um sicherzustellen, dass diese lebenswichtigen Verkehrsadern offen bleiben. Wir müssen schwierige, aber entscheidende Maßnahmen ergreifen, da die globale Luftfahrtindustrie vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung steht. Wir haben keine andere Wahl, als unsere Passagierkapazität deutlich zu reduzieren, da die Reisebeschränkungen unseren Kunden das Reisen zunehmend erschweren und die Nachfrage drastisch zurückgegangen ist.”

15 Ziele weltweit verbleiben

Cathay Pacific und Cathay Dragon teilen sich insgesamt 15 Ziele weltweit untereinander auf. Dabei fliegt Cathay Dragon vielmehr Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke an, während Cathay Pacific vermehrt Langstreckenflüge sowie wichtige asiatische Wirtschaftsmetropolen anfliegt. Der Streckenplan teilt sich wie folgt auf:

  • Cathay Pacific fliegt dreimal wöchentlich zwölf Ziele an: Bangkok, Ho Chi Minh Stadt, Jakarta, London Heathrow, Los Angeles, Manila, Neu-Delhi, Singapur, Sydney, Taipei, Tokio Narita sowie Vancouver. London stellt das einzige Ziel in Europa dar. Mit Los Angeles und Vancouver fliegt Cathay Pacific zwei Langstreckenziele in Nordamerika an.

Cathay Pacific oneworld Airbus A330 200

  • Cathay Dragon fliegt dreimal wöchentlich drei Ziele an: Neben Kuala Lumpur fliegt Cathay Dragon noch Chinas Hauptstadt Peking sowie die chinesische Metropole Shanghai an.

Fazit zum reduzierten Flugbetrieb von Cathay Pacific

Nach den Protesten in Hongkong trifft nun das Coronavirus Cathay Pacific extrem. Ausbleibende Buchungen zwingt die Fluggesellschaft nahezu vollständig in die Knie. Es bleibt abzuwarten, wie lange Cathay Pacific diesen ausgedünnten Streckennetz aufrechterhalten kann. Ich vermute, dass das bestehende Streckennetz zukünftig noch weiter ausgedünnt wird. Es bleibt zu hoffen, dass die Airline auch diese Krise übersteht.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.