Cathay Pacifics Asia Miles sowie Marco Polo Club gehören der Geschichte an. Doch keine Sorge: Auf Mitglieder kommen auch weiterhin Vorteile zu.

Steigende Ticketpreise, aber immer weniger Verfügbarkeiten. Die Lage in der zivilen Luftfahrt gipfelt in diesem Sommer wohl in einer neuen Krise. Hinzukommen Ankündigungen einer europaweiten Kerosinsteuer sowie die Erhöhung der Treibstoffzuschläge. Cathay Pacific hingegen überrascht und senkt die Treibstoffzuschläge zumindest leicht, wie Meilenoptimieren berichtet.

Cathay Pacific macht es vor

Ob regulär gekauftes Flug- oder ein mit Meilen bezahltes Prämienticket – beide Varianten beinhalten mitunter horrende Steuern und Gebühren. Dazu gesellen sich weitere optionale Zuschläge. Neben dem Ticketpreis, also dem reinen Flugpreis, sind hier auch Flughafenabgaben, Sicherheitsgebühren und Zuschläge aufgeführt. Prominentestes Beispiel dürften aber vor allem die Treibstoffzuschläge sein. Gerade in der aktuellen Zeit werden die in den meisten Fällen den Passagieren zuliebe aber nicht gesenkt. Das Gegenteil ist viel mehr der Fall. Cathay Pacific geht aber einen anderen und damit überraschenden Weg. Während der Corona-Pandemie verzichtete der Carrier aus Hongkong sogar gänzlich auf diese Gebühren.

Cathay Pacific Treibstoffzuschläge August 2022 Update

Anfang des vergangenen Jahres wurden Treibstoffzuschläge wieder erhoben, und zwar auf Cash- sowie Meilentickets. Aktuell betragen diese auf den Verbindungen zwischen Europa und Hongkong umgerechnet knapp 200 US-Dollar. Ab dem 1. September sollen die Treibstoffzuschläge bei allen Tickets auf diesen Routen aber lediglich 171 US-Dollar betragen. Dahinter steckt das sogenannte Hedging. Hierbei geht es darum, einen Preis möglichst sichern zu können. Dazu kaufen Airlines große Mengen an Treibstoff im Voraus. Starken Schwankungen des Ölpreises wäre man so nicht mehr allzu stark ausgesetzt.

Kevin Bosc DgmCZCw01vs Unsplash Cropped

Erst vor wenigen Tagen kündigte Cathay Pacific die endgültige Zusammenführung der beiden Vielfliegerprogramme Asia Miles und Marco Polo Club unter der neuen Lifestyle-Marke “Cathay” an. Vor allem ist neu, dass Mitglieder nun unter einem Dach Prämien- und Statusmeilen sammeln können. Die Statusstufen von Cathay laufen nun unter dem Namen Cathay Green, Silver, Gold und Diamond. Dazu gibt es die Cathay Diamond Plus Stufe, die jedoch nur durch eine Einladung verfügbar ist. Neu ist der bevorzugte Zugang zu Lifestyle-Events, Erlebnissen und Reisepaketen für Gold-Mitglieder sowie spezielle Rabatte für Diamond-Mitglieder, die bis Ende 2022 verfügbar sind. Die Übertragung von bereits erreichten Status und gesammelten Punkten wird automatisch erfolgen.

Fazit zur Senkung der Treibstoffzuschläge bei Cathay Pacific

Passagiere von Cathay Pacific dürfen sich freuen. Die Fluggesellschaft senkt die Treibstoffzuschläge um knapp 30 US-Dollar auf Tickets, die sowohl mit Meilen als auch mit Geld bezahlt wurden. Die Treibstoffzuschläge werden auf alle Flüge gebucht ab dem 1. September angepasst. Damit reagiert die Airline aus Hongkong prompt auf die erstmals wieder sinkenden Kerosin- und Ölpreise. Ob weitere Fluggesellschaften aber folgen, bleibt fraglich.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.