Am 12. sowie 14. Februar konnten Reisende am Frankfurter Flughafen täglich mehrere Airbus A380 beobachten. So flog nicht nur Emirates den Frankfurter Flughafen mit dem Doppeldecker an, sondern auch British Airways.

Bereits seit November ist der Airbus A380 wieder für British Airways im Einsatz. Bevor der Doppeldecker wieder auf der Langstrecke fliegt, setzte die Fluggesellschaft den Flugzeugriesen auf den Strecken zwischen London Heathrow und Frankfurt sowie Madrid Barajas ein. Seitdem der A380 nun wieder auf der Langstrecke unterwegs ist, wurde der A380 auf den Kurzstrecken gestrichen. Seit einigen Tagen fliegt British Airways jedoch wieder mit dem Airbus A380 oder der Boeing 787-9 von London nach Frankfurt, wie die reisetopia Redaktion um Alex und Tobi in Erfahrung bringen konnte.

Langstreckenflugzeuge zwischen London und Frankfurt

Täglich fliegt Emirates mit dem Airbus A380 von Dubai nach Frankfurt. Damit stellt Emirates die einzige Fluggesellschaft dar, die mit dem Doppeldecker den Frankfurter Flughafen anfliegt. Im vergangenen Jahr flog zumindest British Airways an sechs Tagen der Woche mit dem Airbus A380 nach Frankfurt – zu Trainingszwecken. Bevor der Doppeldecker wieder auf der Langstrecke zum Einsatz kommen sollte, setzte British Airways den Vierstrahler auf der Kurzstrecke an, um sowohl die Piloten als auch das Kabinenpersonal an das Fluggerät zu gewöhnen, das sich zuletzt lediglich am Boden befand. Nach rund einem Monat auf der Kurzstrecke kommt der A380 bei British Airways wieder täglich auf der Langstrecke, wie beispielsweise nach Dubai oder Miami, zum Einsatz.

In den vergangenen Tagen konnten wir jedoch ungewöhnliche Flugbewegungen zwischen London Heathrow und Frankfurt feststellen. Auf dem eigentlichen Passagierflug BA904 kam am 11. Februar eine Boeing 787-9 zum Einsatz. Zudem kommt auf diesem Flug regelmäßig ein Airbus A380 zum Einsatz, wie beispielsweise am 10. und 12. Februar.

British Airways Airbus A380

Am 14. Februar kam auf Flug BA910 erneut der Airbus A380 zum Einsatz. Wie reisetopia aus einer zuverlässigen Quelle erfahren hat, handelt es sich bei diesen Flügen um reine Trainingsflüge – zu Trainings- und Schulungszwecken der Piloten und des Kabinenpersonals.

British Airways Airbus A380

Bei diesen Trainingsflügen soll der Lizenzerhalt der Piloten sowie des Kabinenpersonals sichergestellt werden. Zusätzlich ist die Nachfrage an Fracht auf der Strecke zwischen London und Frankfurt deutlich höher als auf Flugstrecken wie zwischen London und Hamburg, sodass sich der Einsatz des A380 durchaus bezahlt macht, indem British Airways Fracht zwischen London und Frankfurt befördert.

Fazit zum Einsatz der Langstreckenflugzeuge bei British Airways

British Airways setzt den Airbus A380 auf der Strecke nach Frankfurt zu Trainings- und Schulungszwecken ein. Diese Flügen dienen unter anderem dem Lizenzerhalt der Piloten und des Kabinenpersonals. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass British Airways gleichwohl auf diesen Flügen auch Fracht befördert, sodass sich diese Flüge durchaus bezahlt machen.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.