Brasilien ist eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder Welt. Dennoch sind seit Anfang August wieder touristische Einreisen möglich – die Regelung gilt vorerst bis Ende des Monats.

Das Coronavirus hat dafür gesorgt, dass internationale Reisen nahezu unmöglich geworden sind. Gerade Fernreisen sind lange Zeit gänzlich ausgefallen. Seit einigen Wochen nun öffnen sich wieder mehr Länder für Touristen, besonders stark auf den Tourismus angewiesene Staaten in der Karibik oder auch die Malediven. Doch eine erfolgreiche Bekämpfung der Pandemie scheint nicht über die Rationale dafür zu sein, ob ein Land wieder für den Tourismus öffnet. Das zeigt das Beispiel von Brasilien, denn seit dem 1. August sind touristische Einreisen auf dem Luftweg wieder möglich, wie Reuters berichtet.

Krankenversicherung einzige Voraussetzung für die Einreise

Die Regelung in Brasilien sieht grundlegend nur vor, dass Touristen eine Krankenversicherung haben, sofern der Aufenthalt maximal 90 Tage beträgt. Diese muss auch die Kosten einer Coronavirus-Infektion abdecken, was zumindest für deutsche Reisende problematisch sein könnte. Durch die Einstufung von Brasilien als Risikogebiet greifen die allermeisten Auslandsreisekrankenversicherungen nicht. Wer die seit dem 1. August geltende Regelung nutzen möchte, sollte sich entsprechend zwingend informieren, welche Krankenversicherung für eine Einreise nach Brasilien ausreichend ist. In dem von der brasilianischen Regierung veröffentlichten Dekret ist dagegen nicht die Rede davon, dass bei der Einreise ein Covid 19-Test oder ein negatives Testergebnis vorliegen müsse.

Brasilien Rio de Janeiro 3

Noch im März hatte Brasilien den internationalen Flugverkehr komplett gestoppt und Einreisen außer aus wichtigen Gründen untersagt. Damit ist es jetzt komplett vorbei, womit zumindest für Deutsche wieder komplette Reisefreiheit nach Brasilien besteht. Flugverbindungen in das südamerikanische Land gibt es ebenfalls wieder, unter anderem fliegt die Lufthansa mehrmals pro Woche direkt ab Frankfurt. Dazu kommen weitere Verbindungen mit anderen Fluggesellschaft, die bereits seit Längerem wieder nach Brasilien fliegen. Neu dürfen nun auch wieder Touristen mitgenommen werden. Ob diese Option allerdings allzu viele Verbraucher nutzen werden, darf infrage gestellt werden, denn Brasilien ist weiterhin eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder der Welt.

Nicht möglich bleibt eine Einreise über die Bundesstaaten Mato Grosso do Sul, Paraiba, Rondonia, Rio Grande do Sul und Tocantins. Die wichtigen internationalen Flughäfen liegen allerdings sowieso in anderen Bundesstaaten. Eine Einreise auf dem Land- oder Seeweg bleibt zudem wetierhin nicht möglich. Die Lockerung der Einreiseregeln gelten für internationale Flüge vorerst bis zum 31. August 2020.

300.000 Coronavirus-Infektionen allein in der letzten Wochen

Wenngleich Brasilien für den Tourismus öffnen mag, ist von einer Reise in das südamerikanische Land dennoch abzuraten. Brasilien gilt als eines der am stärksten von der Ausbreitung des Virus betroffenen Länder, auch weil nur geringe Schutzmaßnahmen ergriffen wurden und Präsident Jair Bolsonaro die Relevanz der Krankheit herunterspielt. Mit der Öffnung der Grenzen befand Bolsonaro dabei auch, dass Einreisebeschränkungen keine Wirkung zur Bekämpfung des Virus hätten. Gleichzeitig ist eine Einschleppung für Brasilien weniger problematisch als die Ausbreitung vor Ort. Allein in den letzten sieben Tagen gab es 300.000 neu gemeldete Infektionen. Knapp jeder vierte Test in Brasilien fällt positiv aus, was dafür spricht, dass die Dunkelziffer der Infektionen enorm hoch ist.

Wer nach Brasilien reist, setzt sich entsprechend einem erhöhten Infektionsrisiko aus. Deshalb rät das Auswärtige Amt von einer Reise nach Brasilien ab, es gilt weiterhin eine Reisewarnung für das südamerikanische Land. Das Robert-Koch-Institut stuft den südamerikanischen Staat zudem als Risikogebiet ein. Das heißt konkret, dass bei der Rückkehr nach Deutschland die neu eingeführte Testpflicht auf das Coronavirus gilt. Darüber hinaus ist eine Quarantäne notwendig, bis das Testergebnis vorliegt.

Fazit zu den Lockerungen der Einreisebestimmungen in Brasilien

Brasilien folgt dem Beispiel von Mexiko, die Einreisebeschränkungen trotz grassierender Pandemie zurückzunehmen. Wenngleich es nun also wieder möglich ist, das südamerikanische Land zu bereisen, ist dies in Anbetracht der weiterhin enormen Ausbreitung des Virus nicht unbedingt ratsam – besonders weil bei der Rückkehr entsprechend eine Testpflicht sowie eine Quarantäne drohen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)