American Airlines hat die bereits im letzten Jahr angekündigten Anpassungen im Vielfliegerprogramm vorgenommen. AAdvantage Platinum Pro-Mitglieder erhalten nun den oneworld Emerald-Status.

American Airlines ist eine Fluggesellschaft der Major Carriers in den Vereinigten Staaten von Amerika. Während Delta Air Lines dem SkyTeam und United Airlines der Star Alliance angehört, können Passagiere von American Airlines auf das Netzwerk von oneworld zurückgreifen. Vielflieger von AAdvantage erhalten innerhalb der Allianz ein langersehntes Statusupgrade: Der Platinum Pro-Status gleicht seit dem 30. Juni 2021 dem oneworld Emerald-Status, wie Loyalty Lobby berichtet.

Versprechen am letzten Tag eingelöst

Das Jahr 2021 ist bereits zur Hälfte geschafft. Die Corona-Pandemie hält die Reisebranche noch immer auf Trab. Grund genug für viele Fluggesellschaften, Anpassungen und Kulanzlösungen für Passagiere und vor allem Vielflieger zu treffen und zu implementieren. Auch American Airlines ist diesen Weg gegangen und weitreichende Änderungen im hauseigenen Vielfliegerprogramm AAdvantage vorgenommen – doch nicht alle Anpassungen werden zugunsten der Mitglieder vorgenommen. So überlegt eine der größten Fluggesellschaften weltweit die Award-Chart nach Delta Air Lines und United Airlines abzuschaffen und ein neues System für Prämienflüge einzuführen. Nachdem im vergangenen Jahr der Meilenverfall nur mit dem Einsatz von Meilen abgewendet werden konnte, hat American Airlines dafür jedoch immerhin den Meilenverfall um ein weiteres Jahr ausgesetzt. Darüber hinaus hat die Fluggesellschaft die sogenannten “Systemwide Upgrades” bis Mitte nächsten Jahres verlängert. Damit können Statusmitglieder Voucher für Upgrades auf Flügen mit American Airlines einlösen.

Bildschirmfoto 2021 07 01 Um 11.24.03

Die nächste Anpassung hat es dafür in sich: Der AAdvantage Platinum Pro-Status wird dem oneworld Emerald-Status gleichgesetzt. Diese Änderung wurde zwar bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt, es dauerte aber bis zum letzten Tag der ersten Jahreshälfte 2021, bis sie auch tatsächlich umgesetzt wurde. Damit erhalten alle Platinum Pro-Mitglieder seit dem 30. Juni 2021 noch mehr Vorteile auf Flügen mit oneworld-Partnern. Dieser AAdvantage Status entsprach zuvor nämlich lediglich dem oneworld Sapphire-Status. Der oneworld Emerald-Status verspricht:

  • Zutritt zu First und Business Class Lounges
  • Bevorzugter First Class Check-in
  • Fast Track bei ausgewählten Sicherheitskontrollen
  • Bevorzugte Gepäckabfertigung
  • Zusätzliches Freigepäck
  • Bevorzugtes Einsteigen
  • Priorität auf Wartelisten
  • Bevorzugte Sitzplatzwahl oder Möglichkeit zur Sitzplatzreservierung

Während der oneworld Emerald-Status der höchste zu erreichende Status innerhalb der Allianz ist, ordnet sich der Platinum Pro-Status hinter dem Executive Platinum-Status lediglich an zweiter Stelle ein. Der größte Vorteil des Status-Upgrades ist damit definitiv die Möglichkeit Business und First Class-Lounges verschiedener oneworld-Airlines betreten zu dürfen.

Fazit zum Status-Upgrade

American Airlines hat sich nach der Ankündigung, ein Status-Upgrade für alle AAdvantage Platinum Pro-Mitglieder noch in der ersten Jahreshälfte 2021 durchzuführen, zwar bis zum letzten Tag Zeit gelassen, dafür das Versprechen umgesetzt. Alle Vielflieger mit diesem Status erhalten ab sofort ein Upgrade vom oneworld Sapphire zum Emerald-Status. Der größte Vorteil dieses Status ist der Zutritt zu Business und First Class-Lounges der oneworld-Airlines. Mit diesem Upgrade werden AAdvantage Platinum Pro-Mitglieder quasi mit Vielfliegern des höchsten Status – dem Executive Platinum – zumindest innerhalb der oneworld-Allianz gleichgesetzt.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.