Das Barclaycard Platinum Double ist eine der interessanten Reise-Kreditkarten auf dem Markt. Die Karte vereint umfangreiche Versicherungsleistungen, kostenlose Abhebungen im In- und Ausland und die Möglichkeit ohne Fremdwährungsgebühr im Ausland zu bezahlen. Doch lohnt sich die Platin Kreditkarte von Barclaycard auch wirklich für jeden?

Eine gute Reise-Kreditkarte zu finden ist nicht immer einfach. Gerade deshalb ist es wichtig, dass man sich bei der Suche auf die wichtigsten Aspekte konzentriert. Zu diesen gehören allen voran Versicherungsleistungen und der Wegfall von Gebühren.

Barclaycard Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten
  • Reiserücktritts-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagenvollkasko-Versicherung
  • keine Jahresgebühr im ersten Jahr

Gerade deshalb empfehlen wir für Vielreisende auch das Barclaycard Platinum Double. Dieses ist zwar keine Kreditkarte zum Meilen sammeln, bietet aber ansonsten alles, was eine gute Reise-Kreditkarte ausmacht. Die Nachteile halten sich gleichzeitig in Grenzen. In dieser umfassenden Analyse erklären wir Euch, wann sich die Premium-Kreditkarte von Barclaycard für Euch lohnt!

Was sind die wichtigsten Vorteile des Barclaycard Platinum Double?

Das gesamte Karten-Portfolio von Barclaycard kommt mit interessanten Optionen daher. Außer der Karte für Studenten können wir eigentlich alle Karten empfehlen. Bei der Barclaycard Visa liegt das an den kostenlosen Abhebungen mit einer gleichzeitig gebührenfreien Kreditkarte, die Gold Visa bietet einen guten Mix an Leistungen für Reisen, ebenfalls kostenlose Abhebungen und ist nicht zuletzt ab einem Umsatz von nur 3.000 Euro im Jahr kostenlos. Denselben Luxus einer kostenlosen Kreditkarte gibt es beim Platinum Double leider nicht, doch das ist weniger schlimm als man im ersten Moment denken mag. Im ersten Jahr ist die Premium-Kreditkarte nämlich dennoch kostenlos, sodass man diese zumindest für ein Jahr kostenfrei und ohne Einschränkungen testen kann.

Dafür erwarten einen schon im ersten Jahr umfangreiche Leistungen, die dafür sorgen, dass es sich zweifelsfrei um eine der besten Reise-Kreditkarten in Deutschland handelt. Zuerst zu nennen ist dabei, dass Ihr komplett kostenlos Bargeld abheben könnt. Das gilt an allen Geldautomaten auf der Welt, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Ihr müsst Euch dabei nicht an bestimmten Automaten halten, sondern könnt im Prinzip tatsächlich an jedem Automaten ohne hohe Gebühren an Bargeld kommen. Dazu kommt, dass Ihr auch in Fremdwährungen nicht nur kostenfrei Bargeld abheben könnt (zum Beispiel in den USA), sondern auch ohne jegliche Gebühren bezahlt. Bei anderen Anbietern, auch bei Premium-Kreditkarten wie der American Express Platinum Card oder der Miles & More Kreditkarte, fallen hierfür vergleichsweise hohe Gebühren von bis zu 2 Prozent an.

New York Taxi
Gerade für Reisen in die USA ist das Platinum Double nahezu ideal

Natürlich gibt es auch andere Kreditkarten zum kostenlos Bargeld abheben und auch Krediktarten für gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen sind nicht nur bei Barclaycard erhältlich. Was das Platinum Double deshalb so attraktiv macht, ist die Verbindung der Leistungen für Reisen. Neben dem Fehlen relevanter Gebühren sind bei der Platin Kreditkarte von Barclaycard allen voran die Versicherungsleistungen ein wichtiges Kriterium. Die Karte bietet unter anderem drei entscheidende Reise-Versicherungen:

  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkaskoversicherung

Darüber hinaus sind auch weitere Versicherungen enthalten, die Euch auf Reisen und auch zuhause schützen. Noch wichtiger als das Versicherungspaket per se, dieses bietet in ähnlicher Form etwa auch die American Express Gold Card, ist der Fakt, dass die Versicherungsleistungen mit Ausnahme der Mietwagen-Vollkaskoversicherung unabhängig vom Karteneinsatz gelten. Ihr müsst also nicht mit dem Platinum Double bezahlen, um von den Versicherungsleistungen zu profitieren. Diesen Vorzug bieten von den besten Kreditkarte mit Versicherungsleistungen nur die wenigsten. Die einzigen Karten bei denen dies in Deutschland ebenfalls der Fall ist, sind die American Express Business Platinum Card und ausgewählte Commerzbank Kreditkarten. Doch nicht nur, dass Ihr ohne jeglichen Karteneinsatz von den Leistungen profitiert ist attraktiv, auch die Deckungssummen der Kreditkarte sind sehr hoch und übersteigen fast alle anderen Karten in Deutschland.

Welche Nachteile hat das Barclaycard Platinum Double?

Wenngleich das Barclaycard Platinum Double von uns immer wieder als eine der besten Reise-Kreditkarten beworben wird, haben wir die eine oder andere Schwachstelle ausgemacht. Natürlich ist hier auch die Jahresgebühr von 99 Euro zu nennen, die zwar im ersten Jahr nicht anfällt, danach allerdings auch über hohe Umsätze nicht ausgeglichen werden kann. Darüber hinaus profitiert Ihr von Euren Umsätzen insofern nicht, dass Ihr keine Zusatzpunkte oder Meilen sammelt. Karten wie die Miles & More Kreditkarte Gold oder auch die American Express Gold Card sind für hohe Umsätze in Euro deshalb oft attraktiver, wenngleich die Karten ansonsten nicht mit der Barclaycard Platinum Kreditkarte mithalten können.

Auch bei den Versicherungsleistungen konnten wir zwei Schwächen ausmachen, wenngleich diese auf Grund des Umfangs und der hohen Deckungssummen nicht schwer wiegen. Allen voran ist hier die Selbstbeteiligung von 20 Prozent bei der Reiserücktrittskostenversicherung zu nennen. Gerade bei teureren Reisen fällt diese durchaus ins Gewicht. Darüber hinaus ist es bei der Mietwagen-Vollkaskoversicherung relevant, dass diese immer nur bei einer Reise gilt (das heißt konkret, dass eine Übernachtung in einem Hotel oder einer anderen bezahlten Unterkunft Teil des jeweiligen Trips sein muss). Dies ist beispielsweise bei der ebenfalls von Barclaycard ausgegeben Eurowings Kreditkarte Gold anders.

Lohnt sich das Barclaycard Platinum Double?

Wenn Ihr die Abschnitte zu den Vorteilen und Nachteilen der Kreditkarte von Barclaycard gelesen habt, solltet Euch bereits klar sein, welches Potenzial die Kreditkarte bietet. Für Vielreisende lohnt sich die Karte deshalb auch fast immer. Besonders das Preis-Leistungsverhältnis ist hier hervorzuheben, denn im Vergleich zu anderen Premium-Kreditkarten ist das Platinum Double recht günstig. Die Konkurrenzprodukte von American Express, der Commerzbank und der DKB sind sogar mit insgesamt weniger Leistungen bei der Jahresgebühr teurer. Darüber hinaus sind die meisten Konkurrenzkreditkarten im ersten Jahr nicht kostenlos, sodass Ihr beim Platinum Double die wirklich einmalige Option habt, eine wirklich gute Reise-Kreditkarte (am besten in einem reiseintensiven Jahr) kostenfrei zu testen.

Barclaycard Platinum Kreditkarte Reisen
Für Fernreisen lohnt sich die Barclaycard Platinum Kreditkarte fast immer

Da die Jahresgebühr aber zumindest relevant ist, lohnt sich die Barclaycard Platinum Double keinesfalls für jeden. Wenn Ihr beispielsweise nur einmal im Jahr verreist und dann auch noch innerhalb der Euro-Zone bleibt, kann auch eine kostenlose Kreditkarte absolut ausreichen. In diesem Fall sind wohl kostenlose Abhebungen die wichtigste Option, innerhalb von Deutschland sind diese aber zum Beispiel auch mit der Barclaycard Visa oder der DKB Kreditkarte möglich. Schon für Bestellungen im Online-Handel kann sich die Kreditkarte allerdings lohnen, denn auch hierfür bietet die Platinum Kreditkarte von Barclaycard die eine oder andere Absicherung.

Wirklich attraktiv und definitiv lohnenswert ist das Platinum Double aber für jeden, der wirklich viel verreist. Unserer Meinung nach lohnt sich die Investition in die 99 Euro Jahresgebühr bereits ab nur drei Reisen im Jahr. Dahingehend ist besonders relevant, dass das Platinum Double zahlreiche Versicherungsleistungen bietet, ohne dafür einen Karteneinsatz vorauszusetzen. Gerade auf Geschäftsreisen, die vom Arbeitgeber bezahlt werden, ist dieser Versicherungsschutz enorm praktisch. Das gilt besonders für die wichtige Auslandsreise-Krankenversicherung und die Reiserücktrittskosten-Versicherung. Auch für private Reisen, sofern Ihr zumindest mindestens zwei Mal im Jahr auf der Langstrecke unterwegs seid, sind die Versicherungsleistungen bereits alleine ausreichend, um den Jahreskartenpreis zu rechtfertigen.

Extrem lohnenswert ist das Platinum Double zudem auch immer dann, wenn Ihr viel in anderen Währungen als dem Euro bezahlt. Sofern Ihr beispielsweise viele Zahlungen in Großbritannien tätigt oder häufig in die USA, nach Australien oder nach Thailand reist, sind die Sparpotenziale durch das Barclaycard Platinum Double enorm. Schon bei Fremdwährungsumsätzen von nur insgesamt 10.000 Euro im Jahr, spart Ihr im Vergleich zu anderen Kreditkarten zwischen 150 und 200 Euro. Diesen Vorteil bieten zudem sonst nur wenige Kreditkarten, darunter beispielsweise die Gebührenfrei Mastercard Gold oder auch die Santander 1plus Visa Card. Bei den Premium-Kreditkarten wird diese Leistung allerdings nicht einmal bei den besonders teuren Karten geboten.

Sydney Opera House and Harbour Bridge
Mit dem Platium Double sind Reisen auf alle Kontinente abgesichert

Unserer Meinung nach lohnt sich die Barclaycard Platinum Kreditkarte gerade für Fernreisen enorm. Unter den besten Kreditkarten für die USA ist das Platinum Double für uns deshalb die Nummer eins, schon allein wegen den vielen wegfallenden Gebühren und den hier besonders wichtigen Versicherungsleistungen. Dasselbe gilt allerdings im Prinzip auch für alle Länder mit anderen Währungen und einer hohen Relevanz von Versicherungsleistungen, beispielsweise also auch immer dann, wenn Ihr des Öfteren nach Australien müsst oder gerne durch Südostasien reist.

Welche Alternativen gibt es zum Barclaycard Platinum Double?

Das Barclaycard Platinum Double ist ohne Zweifel eine der beste Reise-Kreditkarten überhaupt. Sofern Ihr allerdings keine Versicherungsleistungen braucht oder schlichtweg selten Fernreisen unternehmt, gibt es einige sinnvolle kostenlose Optionen. Dabei sind besonders die folgenden Karten zu nennen:

Bei der DKB Kreditkarte müsst Ihr allerdings immer Aktivkunde sein, um von allen Leistungen zu profitieren (mindestens 700 Euro Geldeingang im Monat beim zusätzlich verpflichtenden Girokonto). Die häufig als zur DKB genannte Alternativ comdirect Kreditkarte würden wir Euch dagegen nicht empfehlen. Bei der ICS Visa World Card profitiert Ihr zwar von kostenfreien Abhebungen, allerdings nicht in Deutschland. Bei der Santander Kreditkarte sind alle Abhebungen kostenfrei, genauso Zahlungen in Fremdwährungen. Dafür könnt Ihr die monatliche Kartenabrechnung immer nur per Überweisung ausgleichen und müsst bei einer Verzögerung mit hohen Zinsen rechnen.

Alternativ können auch Karten mit etwas schwächeren Versicherungsleistungen ausreichend sein, die zumindest unter bestimmten Bedingungen kostenlos sind:

Bei der kleinen Schwester des Platinum Double sind die Versicherungsleistungen weniger umfangreich, Abhebungen sind kostenfrei, für Zahlungen in Fremdwährungen fallen allerdings Gebühren an. Für eine kleiner Anzahl an Reisen und bei einem Umsatz von mindestens 3.000 Euro im Jahr (dann ist die Karte kostenlos) kann die Barclaycard Gold Visa aber unter Umständen die bessere Option sein. Das gilt ähnlich für die Wüstenrot Visa Gold, die ab 4.000 Euro Jahresumsatz kostenlos ist, insgesamt aber nicht ganz so attraktive Leistungen bietet die Barclaycard Gold Visa. Zuletzt soll noch die Advanzia Gebührenfrei Mastercard Gold erwähnt sein, die generell kostenlos ist. Auch Zahlungen in Fremdwährungen sind gebührenfrei, dafür ist das Abrechnungssytem der Karte sehr komplex und es können bei Fehlern hohe Gebühren entstehen.

Sofern Ihr wirklich hohe Umsätze erzielt, lohnt es sich zudem meist Meilen und Punkte zu sammeln, um eine Rückvergütung für die Umsätze zu erhalten. Deshalb lohnen sich die folgenden Karten gerade bei hohen Umsätzen in Euro oft mehr:

Was das Gesamtpaket angeht, kann keine der Karten wirklich mit dem Platinum Double mithalten, da jeweils weder Abhebungen noch Zahlungen in Fremdwährungen gebührenfrei sind. Dafür dürft Ihr Euch besonders bei der American Express Platinum Card auf sehr gute Versicherungsleistungen freuen, bei der Miles & More Kreditkarte Gold und der American Express Gold zumindest auf eine gute Absicherung. Mit allen Karten sammelt Ihr zudem im Verhältnis von 0,5 bis 1,5 Meilen / Punkte pro Euro Umsatz einen attraktiven Bonus, den Ihr später zum Beispiel für Freiflüge nutzen könnt. Gerade bei höheren Umsätzen in Fremdwährungen und häufigen Abhebungen, ist das Platinum Double diesen Karten aber überlegen.

Fazit zum Barclaycard Platinum Double

Das Barclaycard Platinum Double hat sich den guten Ruf als Reise-Kreditkarte unserer Meinung nach definitiv verdient. Für Vielreisende lohnt sich die Kreditkarte fast immer, schon weil der einzige Nachteil die fehlende Möglichkeit zum Sammeln von Punkten oder Meilen ist. Bezüglich der restlichen Leistungen, etwa dem umfangreichen Versicherungspaket ohne Karteneinsatz, den kostenlosen Abhebungen oder den gebührenfreien Zahlungen in Fremdwährungen ist die Kreditkarte kaum zu schlagen. Unserer Meinung nach lohnt sich die Barclaycard Platinum Kreditkarte selbst für Wenigreisende deshalb fast immer.

Barclaycard Platinum Double

  • Kostenlose Bargeldabhebungen weltweit
  • Kostenlose Zahlungen weltweit
  • Kostenfreie Platinum-Partnerkarten
  • Reiserücktritts-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagenvollkasko-Versicherung
  • keine Jahresgebühr im ersten Jahr

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

  • Sie preisen Immer die American Expresskarte an. Auch wenn der Kunde Jahrzehnte lang die Karte hatten, wird er mit 80 Jahren aus der Auslandskrankenversicherung rausgeworfen. Das ist eine ungeheuerliche Diskriminierung alter Leute. Sie sollten einen so wichtigen Punkt nicht unerwähnt lassen, wenn Sie diese Karte immer so sehr anpreisen. Auch geht die Auslandskrankenversicherung dort nur 6 Wochen und nicht 3 Monate wie bei Mastercard.
    Von Ihren anderen Tips (besonders für Business Class) bin ich begeistert.

Alle Kommentare anzeigen (1)