20% Bonus

Habt ihr einen oder mehrere Flüge storniert oder seid diese nicht angetreten und sitzt nun auf den Tickets? Dann könnt Ihr mit dem Portal Geld-für-Flug noch bares Geld aus Euren vergangenen und nicht genutzten Flugtickets nutzen.

Noch dazu erhaltet Ihr mit dem Promocode “REISE20” aktuell auch noch exklusiv über uns 20 Prozent on top auf Eure Auszahlung. Allerdings nur noch bis zum 10. Oktober!

  • Anbieter: Geld-für-Flug
  • Aktion: Geld für nicht genutzte Flugtickets + 20 Prozent Bonus auf die Auszahlung
  • Promocode: REISE20
  • Aktionszeitraum: bis 10. Oktober 2019

20 Prozent Bonus auf Auszahlungen bei Geld-für-Flug – die Details

Habt Ihr noch Flugtickets aus den zurückliegenden drei Jahren, die Ihr nicht genutzt habt, aus welchen Gründen auch immer? Dann könnte der Anbieter Geld-für-Flug für Euch interessant sein, denn reicht Ihr dort einfach online Eure nicht genutzten Flugtickets ein, könnt Ihr die verfallenen Flüge noch in bares Geld umwandeln und dabei bietet Geld-für-Flug meist auch noch deutlich mehr an Rückerstattung, als es bei der ursprünglichen Airline der Fall wäre. Nutzt Ihr zusätzlich noch den Promocode REISE20 – der bei Klick über den Aktionslink bereits automatisch hinterlegt wird –, erhaltet Ihr noch einen 20 Prozent Bonus auf Eure Auszahlung. Werden Euch also beispielsweise 100 Euro für Euren Flug geboten, bekommt Ihr so 120 Euro ausbezahlt. Allerdings nur noch bis zum 10. Oktober 2019!

Geld-für-Flug

In der Regel erhaltet Ihr schon innerhalb eines Tages eine Rückmeldung per Mail, ob Ihr für Euer bis zu drei Jahre altes und nicht genutztes Ticket noch Geld erhaltet. Dabei könnt Ihr mehrere Tickets einreichen, insofern Ihr diese nicht genutzt habt. Außerdem muss das jeweilige Ticket mindestens einen Berührungspunkt mit deutschem Boden gehabt haben, heißt: Entweder lag der Start- oder der Zielflughafen in Deutschland, oder Ihr seid zumindest auf einem deutschen Flughafen umgestiegen. Eine etwaige Auszahlung erfolgt dabei ganz einfach über PayPal oder per Banküberweisung. Geld-für-Flug ist mit gut 100.000 Fällen pro Jahr in diesem Bereich führender Anbieter auf dem deutschen Markt.

20 Prozent Bonus auf Auszahlungen bei Geld-für-Flug – über Geld-für-Flug

Geld-für-Flug ist ein Online-Portal bei dem Reisende, die ihren Flug aus welchen Gründen auch immer, nicht antreten konnten, ihre verfallenen Tickets einreichen können und von der Airline selbst häufig kein Geld zurück erhalten haben. Geld-für-Flug prüft bei Einreichung für den Kunden komplett kostenlos, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, für den nicht angetretenen Flug Geld zurückzubekommen. Nach erfolgreicher Prüfung, erhält der Kunde ein unverbindliches Angebot des Portals. Nimmt er dies an, klärt Geld-für-Flug alles weitere mit der Airline und der Kunde bekommt innerhalb von 24 Stunden sein Geld ausbezahlt.

Lufthansa A320

Das Portal erstattet dabei Tickets aller Airlines und aller Tarife und das noch bis zu drei Jahre rückwirkend. Im Prinzip kauft Geld-für-Flug das verfallene Ticket dem Kunden ab. Der Auszahlungsbetrag orientiert sich dabei stets an den gesetzlichen Rückerstattungsansprüchen. Diese umfassen nach der geltenden Rechtslage insbesondere die Steuern, Gebühren und personenbezogenen Zuschläge.

20 Prozent Bonus auf Auszahlungen bei Geld-für-Flug – Fazit

Fast jeder Normalreisende hatte sicherlich schon den Fall, einen Flug oder gar mehrere nicht antreten zu können. Das kann die unterschiedlichsten Gründe habe. Aber ganz egal, welche das waren, dank Anbietern wie Geld-für-Flug gibt es dafür bis zu drei Jahre rückwirkend immerhin noch bares Geld zurück, was nicht nur ein Trostpflaster, sondern sicherlich auch einen guten Deal darstellen dürfte. Und wer zusätzlich bis spätestens zum 10. Oktober bei Einreichung verfallener Flugtickets auch mit dem Promocode REISE20 eingibt, erhält zusätzlich 20 Prozent auf die Auszahlung on top!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich habe auf euren Artikel hin ein entsprechendes Ticket bei Geld-für Flug eingereicht.

    Positiv:
    Auf ein innerlich schon längst abgeschriebenes Ticket gab es innerhalb relativ kurzer Zeit einen Betrag ausgezahlt. Auch die erste Antwort hat keine 24h auf sich warten lassen.

    Negativ:
    Abgesehen von dem offerierten Betrag gibt es keine! weitere Aufschlüsselung. Auf die Frage, ob den der Voucher REISE20 korrekt berücksichtigt wurde, gab es die Antwort, sofern dieser verwendet wurde, wurde er bereits in dem Betrag berücksichtigt. Aha.
    Nach Zusammenrechnen aller relevanten erstattungsfähigen Kostenkomponenten (auch die YQ) kann ich sagen, dass die Auszahlung durch Geld-für-Flug etwa 20% dieser Summe entspricht. Wir reden hier von mehreren Hunderten von Euro, meine Erstattung lag bei < eines dreistelligen Betrages. Auf Transparenz wird also bewusst verzichtet. Es gilt take-it-or-leave-it.
    Wenn man sich damit arrangieren kann, fair enough. Wenig Kohle, ist besser als gar keine Kohle.
    Dennoch, ein Geschmäckle bleibt.

  • Hallo Max, nur weil wir mal ein paar Tage (am Wochenende wohlgemerkt) mit der Beantwortung von einem Kommentar brauchen, handelt es sich noch lange nicht um einen bezahlten Artikel 😉 So etwas gab und gibt es auf reisetopia nicht. Der Artikel ist schlichtweg deshalb online gekommen, weil unsere Nutzer Geld-für-Flug schon bei vergangenen Artikeln intensiv genutzt haben und der aktuelle Bonus ggf. dazu anregt, Flüge jetzt und nicht später einzureichen.

    Auf der Webseite von Geld-für-Flug gibt es (neben meiner Erklärung im anderen Kommentar) übrigens auch nochmal alle Informationen zum Geschäftsmodell. Wieso man jetzt in diesem Fall direkt annehmen muss, dass es sich um einen bezahlten Artikel handelt, kann ich nicht recht verstehen. Bei reisetopia wird sich an der Unabhängigkeit der Redaktion absolut nichts ändern, bezahlte Artikel wird es entsprechend hier nicht geben.

  • Gibt es vielleicht noch eine Erklärung, wie sich das ganze finanziert? Warum soll ich für ein verfallenes Ticket Geld erhalten und was macht der Anbieter mit den Tickets? Irgendwie fehlt da ein Teil, damit es überhaupt Sinn ergibt…

Alle Kommentare anzeigen (1)