Bei der Einreise nach Zypern müssen deutsche und österreichische Reisende nach der Ankunft keinen zweiten PCR-Test mehr absolvieren.

Zypern erleichtert die Einreise für deutsche und österreichische Reisende deutlich. So ist seit dem heutigen Donnerstag nur noch ein negatives PCR-Testergebnis beim Check-in vorzuweisen, statt eines weiteren PCR-Tests nach der Ankunft auf eigene Kosten. Dabei werden unter anderem Deutschland und Österreich nun in der „orangen“ statt in der „roten Kategorie“ Zyperns geführt, was an den niedrigen Inzidenzen liegt. Darüber berichtet RND.

Von der roten in die orange Kategorie

Bisher war es für Reisende nach Zypern Pflicht einen negativen PCR-Test vor der Einreise zu präsentieren und nach Ankunft einen zweiten PCR-Test zu absolvieren – auf eigene Kosten. Doch genau hier gibt es nun gute Nachrichten, denn seit heute entfällt der zweite Test für deutsche und österreichische Reisende. Das ist dem geschuldet, dass Deutschland und Österreich nun nicht mehr in der „roten Kategorie“ Zyperns eingeordnet werden. Grund dafür ist die inzwischen deutlich niedrigere Sieben-Tage-Inzidenz der COVID-19-Fälle in der Bundesrepublik, die nach aktuellem Stand bei 19,3 liegt und in Österreich. Somit wandern beide Länder von der roten in die „orange Kategorie“ des kleinen südöstlichen Mittelmeerstaates.

Zypern

Weiter können sich auch Reisende aus Italien, Norwegen, Kroatien, sowie 16 weiteren Ländern auf der ganzen Welt freuen, für die die Einreise nach Zypern nun ebenfalls deutlich einfacher wird. Weiterhin ist es dennoch Pflicht, bei der Einreise einen negativen PCR-Test bereits beim Check-in vorzuweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Und ähnlich wie bei Griechenland, muss auch hier spätestens 24 Stunden vor dem Reiseantritt zum Inselstaat eine Anmeldung beim „Cyprus Flight Pass“ vorgenommen werden.

Umgekehrt gilt jedoch zudem zu beachten, dass sich Zypern in Deutschland auch weiterhin auf der Liste der Risikogebiete befindet. Wobei eine Einreise nach Deutschland aufgrund der gelockerteren Einreiseverordnungen nun einfacher ist und ein negatives Corona-Testergebnis, der Nachweis einer Impfung oder Genesung genügt, um nicht in die Quarantäne zu wandern. Einen entsprechenden Nachweis müssen die Reisenden dabei auch in diesem Fall bereits beim Check-in vor der Rückreise vorweisen können.

Fazit zur erleichterten Einreise nach Zypern

Endlich sind Einreisen nach Zypern deutlich leichter geworden und es wird kein zweiter negativer PCR-Test mehr nach der Ankunft gefordert. Das macht Zypern als Urlaubsziel sicherlich auch wieder etwas attraktiver. Dennoch sollte man etwaige Beschränkungen und Bestimmungen stets im Blick behalten, schließlich haben uns die letzten Monate gelehrt, wie schnell sich diese spontan wieder ändern können.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.