Über einhundert deutsche Bahnhöfe werden seit Ende September mit einer kostenfreien Internetverbindung für alle Besucher ausgestattet.

Gestartet wird verständlicherweise mit den großen Metropol-Bahnhöfen wie Berlin, München, Hamburg oder Köln. In der Gegend um Frankfurt sowie in Teilen Baden-Württembergs soll das Netz zudem in Regionalzügen der Deutschen Bahn zur Verfügung stehen, wie das Reiseportal FVW zuerst berichtete.

Ausstattung von mehr als 130 landesweiten Bahnhöfen bis Jahresende

Mittlerweile sind auch kleinere Städte, Orte und Inseln, wie etwa Trier, Straubing oder die Nordseeinsel Sylt mit der neuen Internetverbindung ausgestattet. Einen Internetzugang der Deutschen Bahn hatte es bislang nur auf Verbindungen mit Fernverkehrszügen gegeben, und auch hier erlebten Passagiere häufig eine schwache oder unterbrochene Verbindung. Um diese Szenarien nachhaltig zu ändern, hatte das bundeseigene Unternehmen bereits Ende des Jahres eine Strategie angekündigt, und hierfür rund 44 Millionen Euro in die Hand genommen. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt 130 Bahnhöfe deutschlandweit mit einer stabilen Internetverbindung ausgestattet werden.

Das Ziel sei es nun, eine Vereinheitlichung der WLAN-Infrastruktur im gesamten Streckennetz des Fernverkehrs zu erreichen, wenngleich die flächendeckende Ausstattung des Regionalverkehrs noch einige Jahre in Anspruch nehmen werde, wie das für Digitalisierung und Technik zuständige Vorstandsmitglied Sabina Jeschke in Berlin verdeutlicht. Innerhalb dieses Prozesses werde man nach und nach vom Internetzugang Wifi on ICE zu [email protected] wechseln, das bereits auf einigen Fernzug-Verbindungen zum Einsatz kommt. Während der Fahrt erreichen Passagiere im Download hiermit eine Geschwindigkeit von 2 bis 3 Mbit pro Sekunde, an den Bahnhöfen sind Geschwindigkeiten von bis zu 10 Mbit pro Sekunde möglich.

Fazit zur kostenfreien Internetnutzung an Deutschlands Bahnhöfen

Der Fahrgastverband Pro Bahn äußerte sich durchaus positiv zum neuen Angebot der Deutschen Bahn, wenngleich es vonseiten des Ehrenvorsitzenden des Verbands, Karl-Peter Naumann, hierzu heißt: “Die Bahn ist sicherlich spät dran”. Diese Auffassung teilen auch in den sozialen Medien viele Nutzer und Passagiere der Deutschen Bahn, wenngleich Naumann auch auf die extremen technischen Bedingungen hinweist. Bis Jahresende sollen allerdings bereits 130 Bahnhöfe deutschlandweit mit der kostenfreien Internetverbindung ausgestattet sein.


Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.