Die spanische Billigfluggesellschaft Vueling startet als erster Low-Cost-Carrier ein Pilotprojekt zur Einführung des IATA Travel Pass.

Der neue IATA Travel Pass wird bereits von einigen großen Airlines, darunter Emirates, Qatar Airways, Swiss und Singapore Airlines getestet. Etihad ist in Hinblick auf die verschiedenen Testphasen bereits etwas fortschrittlicher und führt weitere Tests durch, während sich die Testphasen anderer Airlines noch in den Startlöchern befinden. So auch bei der spanischen Vueling, der ersten Low-Cost-Airline, die den IATA Travel Pass nun in die Testphase implementiert, wie die Website abouttravel.ch berichtet.

Einführung der App für Passagiere zwischen Zürich und Barcelona

Vueling hat vergangene Woche, am 7. Mai, erstmals den IATA Travel Pass auf dem Flug VY6248 von Barcelona nach Zürich eingesetzt. Die Passagiere konnten dabei die kostenlose App auf ihren Mobiltelefonen herunterladen und nach der Installation und den Tests ihre Dokumentation mit dieser Anwendung einbringen. Die Testphase wird voraussichtlich bis zum 30. Mai laufen, sodass alle Vueling-Gäste bis dahin auf der Route Zürich – Barcelona in beide Richtungen zu dem Pilotprojekt eingeladen werden.

Die Fluggäste erhalten sieben Tage vor Abflug über eine Email von Vueling den Zugriff zur App, mit der Aufforderung, die IATA Travel Pass App zu installieren. Bisher war der Download nur für IOS-Geräte möglich, ab heute können allerdings auch Android-Nutzer die App herunterladen. Kunden müssen sich dann in der App-Anwendung registrieren, indem sie ein Selfie mit dem Smartphone schießen und den Pass gemäß den Anweisungen verknüpfen.

Iata
Quelle: IATA

Die App hat den Vorteil, dass die Corona-Test-Ergebnisse der Passagiere automatisch an das Konto in der digitalen App übermittelt werden, sofern der PCR-Test in bestimmten Laboreinheiten im Zusammenhang mit dem IATA-Travelpass durchgeführt wurde. Die Passagiere müssen den Airline-Mitarbeitern dann beim Check-In lediglich den Bildschirm mit allen validierten Informationen vorzeigen können, sodass Vueling einen leichten Zugriff auf die notwenigen Dokumente und den Testergebnissen bekommt – gänzlich digital und ohne Kontaktpunkte.

vueling

Calum Laming, Chief Customer Officer bei Vueling, sieht in dem digitalen IATA Gesundheitspass und der Notwendigkeit, die Beschränkungen schrittweise aufzuheben, zwei Schlüsselelemente für die Reaktivierung der Wirtschaft und des sozialen Lebens.

Fazit zu Vuelings Testphase mit dem IATA Reisepass

Es ist ein wichtiger Schritt, dass nicht nur die größeren internationalen Fluggesellschaften, sondern auch die Low-Cost-Carrier eine Chance erhalten, den IATA Travel Pass gemeinsam mit den Fluggästen zu testen. Denn nur durch ausreichende Testphasen und Erfahrungsberichte können kleine Fehler entdeckt und die App stetig verbessert werden. Allerdings wäre es wünschenswert, dass auch weitere Testzentren mit dem IATA Reisepass kooperieren, sodass nicht nur ausgewählte, sondern beinahe alle Testergebnisse auf die App übertragen werden können. Derzeit ist das bei Vueling nämlich nur über Quirónprevention, Eurofins-Megalab und Unilabs in Barcelona und Unilabs in Zürich möglich.

Nun bleibt abzuwarten, ob in naher Zukunft auch weitere Billigfluggesellschaften den IATA Travel Pass testen werden.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.