Turkish Airlines hat die Einstellung des Flugbetriebs noch einmal verlängert. Bis mindestens 4. Juni sollen keine Inlandsflüge abheben, sogar bis zum 10. Juni keine internationalen Flüge. Laut einer türkischen Tageszeitung soll der Flugbetrieb danach wieder beginnen.

In den letzten Monaten haben mehrere Fluggesellschaften den Flugbetrieb komplett ausgesetzt, darunter etwa die europäischen Airlines easyJet, LOT oder Austrian Airlines. In den letzten Tagen allerdings gab es auch viele positive Neuigkeiten, denn aufgrund des Abflauens des Infektionsgeschehens haben mehrere Fluggesellschaften einen Re-Start angekündigt. Brussels Airlines möchte Mitte Juni wieder fliegen, auch Austrian Airlines peilt einen ähnlichen Termin an und LOT wird ebenfalls im kommenden Monat wieder Flüge anbieten. Turkish Airlines dagegen hat erst einmal nur eine Verlängerung des Flugstopps bekannt gegeben, wie sich auf der Webseite der Airline nachlesen lässt.

Wiederaufnahme der Flüge könnte am 5. Juni folgen

Das Aussetzungen des Flugbetriebs wird mit der neuen Mitteilung auf der Webseite der Airline bereits zum zweiten Mal verlängert. Wie daraus hervorgeht, streicht Turkish Airlines die Flüge nach einem Stufensystem:

  • Nationale Verbindungen bleiben bis zum 4. Juni ausgesetzt
  • Internationale Verbindungen bleiben bis zum 10. Juni ausgesetzt

Wie es danach weitergeht, kommuniziert die Fluggesellschaft noch nicht. Die Verlängerung um zwei beziehungsweise drei Wochen gibt dabei aber auch genug Raum, um in den nächsten Tagen eine Entscheidung über die Fortsetzung des Betriebs zu treffen. Die Tageszeitung Hurriyet berichtet sogar, dass die Flüge am 4. Juni (national) beziehungsweise 10. Juni (international) wieder aufgenommen werden – allerdings fehlt es an einer Quelle, sodass die Zeitung möglicherweise einfach nur das Ende des bekanntgegebenen Flugstopps als Termin für die Wiederaufnahme der Flüge sieht.

Turkish Airlines

Mitte März hatte Turkish Airlines angekündigt, vorerst alle internationalen Flugverbindungen mit Ausnahme von fünf Zielen auszusetzen, bis sich eine Erholung der Krise abzeichnen würde. Damit waren bereits sämtliche Verbindungen von Turkish Airlines nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz weggefallen. Wenige Tage später wurden dann auch die letzten internationalen Flüge gestrichen, ehe im April die vollständige Aussetzung des Flugbetriebs folgte. Ende April wurde eine weitere Verlängerung um einen Monat bekannt gegeben, nun wird der Flugstopp immerhin nur um einen etwas kürzeren Zeitraum verlängert.

Fazit zur Verlängerung des Groundings bei Turkish Airlines

In Anbetracht dessen, dass die Lage sich in der Türkei in den letzten Wochen zwar verbessert hat, das Infektionsgeschehen aber immer noch nicht komplett im Griff ist, erscheint die erneute Verlängerung der Flugpause von Turkish Airlines sinnvoll. Es erscheint allerdings in Anbetracht der guten Entwicklung in den letzten Wochen, sowohl in der Türkei als auch in anderen europäischen Ländern, durchaus möglich, dass es zu keiner weiteren Verlängerung kommt. Ab Mitte Juni könnte Turkish Airlines damit auch wieder internationale Flüge anbieten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Zwei mal in Anbetracht in der Zusammenfassung klingt nicht besonders schön, dennoch sehr informativ danke schön. Was passiert nun aber mit den bis zum 10. Juni gestrichenen Flügen und den Betroffenen?

    • Danke für den sprachlichen Hinweis, korrigiere ich sofort. Bei den bis dahin gestrichenen Flügen steht dir eine volle Erstattung oder eine Umbuchung auf ein späteres Datum zu, sofern der Flug innerhalb der EU startet. Wie lange eine solche Erstattung allerdings aktuell dauert, kann niemand wirklich vorhersagen.

Alle Kommentare anzeigen (1)