Um das Land für den Tourismus wieder schrittweise zu öffnen, erlaubt Thailand eine besondere Form der Quarantäne in ausgewählten Golf-Resorts.

Das vergangene Jahr war eines der schwersten für die Tourismusbranche. Die internationalen Ankünfte brachen weltweit um mehr als 75 Prozent ein und das touristische Aufkommen sank auf das Niveau von 1990. Mit dem neuen Jahr kommt auch die Hoffnung auf eine baldige Besserung der Lage, auch wenn diese in Teilen Europas derzeit alles andere als absehbar ist. Thailand lebt zum großen Teil von den touristischen Einnahmen, weshalb das Land den Tourismus mit einer Luxusquarantäne in Golf-Resorts öffnen will, wie Executive Traveller berichtete.

Sechs Golf-Resorts bieten Quarantäne der anderen Art

Verreist man derzeit in den Zeiten von Corona, muss man neben einem negativen PCR-Test bei der Einreise in das Land, auch zum Teil vorab in Quarantäne. Das bedeutet konkret, dass Ihr für eine bestimmte Zeit in einem ausgewiesenen Hotel in Quarantäne müsst. Dabei handelt es sich nicht immer auch um Euer gebuchtes Hotel. In der Zeit dürft Ihr Euer Zimmer eigentlich nicht verlassen. Erst nach Ablauf der Quarantäne und einem negativen Test dürft Ihr in Euer Hotel beziehungsweise Euch auf dem Hotelareal frei bewegen. Thailand ist vom Tourismus sehr abhängig und will nach monatelanger Schließung der Grenzen, nun auch den Tourismus wieder ankurbeln.

C8D66932 FC7E 4B17 B3FE 70A51A74355D 1 201 A

Dafür hat sich die Regierung nun für eine andere Art der gängigen Quarantäne entschieden. Statt auf den Zimmern bleiben zu müssen, können sich die Touristen in den ausgewählten Golf-Resorts frei bewegen. Darunter befinden sich drei in der Provinz Kanchanaburi, nordwestlich der Hauptstadt Bangkok, in denen die Gäste zu jeder Zeit Golf spielen und alle Angebote des Resorts frei nutzen können. Zu den zugelassenen Resorts gehören ein Par-72-Platz im Mida Golf Club in Kanchanaburi und ein 18-Loch-Platz im Artitaya Golf & Resort in Nakhon Nayok.

Es ist nicht die erste Bemühung der Regierung, den Tourismus wieder anzukurbeln, jedoch lösten die Visa-Lockerungen, nur bedingte Euphorie bei den Touristen aus. Mit der neuen Luxus-Quarantäne sollen vor allen die zahlreichen internationalen Golf-Touristen angesprochen werden, denn aufgrund der Pandemie sind die Plätze so gut wie leer und es ist “jetzt einfacher, Startzeiten zu buchen, und das Spieltempo ist viel schneller als je zuvor”, appelliert auch die lokale Tourismusbehörde.

Touristengebühr und verpflichtende Dokumente

Die Einreise nach Thailand ist bereits seit Ende des letzten Jahres, natürlich nur mit einigen Auflagen möglich. Mittlerweile wurden jedoch die Visa Anforderungen für kürzere Aufenthalte gelockert und deutsche Touristen können nun auch das Special Tourist Visa (STV) für Langzeitaufenthalte beantragen. Potenzielle Golf-Touristen, die jetzt eine Reise nach Thailand planen, benötigen laut der Einreisebestimmungen der Regierung ein entsprechendes Visum, eine Kranken- und Reiseversicherung sowie eine Einreisebescheinigung.

D566E17D 486C 4C20 B8A0 0B07F71395E1 1 105 C

Die Kranken- und Reiseversicherung muss dabei 100.000 US-Dollar, also rund 82.000 Euro, für eine mögliche Coronabehandlung abdecken. Eine Kopie der Versicherung müsst Ihr ebenfalls mit Euch führen. Außerdem notwendig ist ein negativer PCR-Test bei der Einreise. Ausgeschlossen sind weitere Tests nach der Ankunft in Thailand jedoch nicht. Allerdings würde mit der speziellen Luxusquarantäne in den zugelassenen Golf-Resorts, die übliche Quarantäne von 14 Tagen entfallen, die im Normalfall bei der Einreise in einem staatlich zugelassenes Quarantänehotel ansteht und selbst bezahlt werden müsste.

Außerdem plant die thailändische Regierung, nach Aussage des Tourismusministers Phiphat Ratchakitprakarn von Touristen eine spezielle “Touristengebühr” in Höhe von zehn US-Dollar zu erheben. Das Geld soll einem Fond zur Deckung von Unfällen oder Krankheiten zugeführt werden.

Fazit zur geplanten Luxusquarantäne in Thailand

Thailand ist durchaus als Paradies für Golfer weltweit bekannt. Nun gibt es für diese Touristen die Möglichkeit eines baldigen Aufenthaltes in dem asiatischen Land. Schon jetzt ist die Einriese für einige Länder, darunter Deutschland, möglich, jedoch müsst Ihr vorab eine Reihe von Dokumenten ausfüllen und eine entsprechende Krankenversicherung abschließen. Was einige Touristen von einer möglichen Reise abhält, ist sicherlich auch die selbst zu zahlende 14 tägige Quarantäne in einem ausgewiesenen Hotel. Für Golf-Fans entfällt diese bei der geplanten Luxusquarantäne in den sechs ausgewählten Golf-Resorts, wobei sich die Touristen außerdem während der “Quarantäne” frei in dem Resort bewegen und entspannt Golf spielen können!

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)