Am 7. November 2020 ist es soweit: Der Flughafen Berlin Tegel schließt gegen Mitternacht seine Türen. Zuvor könnt Ihr tagsüber noch einen letzten Abschiedsflug in einem Airbus A320 über Berlin wahrnehmen und Euch somit endgültig von dem ehemaligen Westberliner Flughafen verabschieden.

Nach 60 Jahren intensivem Betrieb in zahlreiche Destinationen der Welt, wuchs der Flughafen in puncto Flugverbindungen und Passagierzahlen immer mehr. Gemessen am Passagieraufkommen, im Jahr 2019 war er der viertgrößte Flughafen Deutschlands. Bekannte Fluggesellschaften, wie PanAM, Air France, TWA und Lufthansa verfügten über ein großes Flugangebot am Airport, ebenso wie Aeroflot, Delta oder British Airways. Durch die Neueröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER geht die Ära dieses Flughafens jetzt zu Ende. Nun ist es an der Zeit Abschied zu nehmen. Neben der Bekanntgabe von Abschiedsflügen der Eurowings wird auch Sundair in Kooperation mit aerotelegraph Flüge anbieten.

40-minütiger Sonderflug über ganz Berlin

Nachdem Air France am 2. Januar 1960 als erste Airline auf dem Flughafen Tegel landete und daraufhin regelmäßig Linienflüge nach Tegel anbot, nahm ein paar Jahre später auch PanAm den Berliner Flughafen in ihr Flugprogramm mit Linienflügen, unter anderem nach New York, auf. Ein wenig später wurden viele Flüge von Tempelhof nach Tegel verlagert und die Bedeutung des Flughafens wurde zunehmend größer, zuletzt auch als Homebase der Air Berlin – ein Flughafen, der in die Luftfahrtgeschichte eingehen wird.

Air France hat bereits vor kurzem bekannt gegeben, als erste Airline die vor genau 60 Jahren auf dem Rollfeld des allseits beliebten Berliner Flughafen landete, den allerletzten Abschiedsflug ebenfalls durchführen zu wollen, bevor ein paar Stunden später die endgültige Schließung des Flughafens erfolgt. Aber auch für alle anderen treuen Gäste, die sich mit dem Flughafen eng verbunden fühlen und das Bedürfnis haben, noch einmal von ihm abzuheben und wieder zu landen, können sich jetzt über die offizielle Website inflight-supplies.com in Kooperation mit aerotelegraph und Sundair spezielle 40-minütige Sonderflüge über ganz Berlin unter der Flugnummer SR1960 und SR2020 sichern. Diese liegen preislich – je nach Kategorie und Platzwahl – zwischen 99 und 175 Euro. Die angebotenen Kategorien und Preisunterschiede lassen sich wie folgt auflisten: Ein ECO Fensterplatz kostet 175 Euro, der ECO Gangplatz liegt bei 99 Euro und der ECO Mittelplatz bei 135 Euro. Wer von mehr Beinfreiheit und Luxussitzplätzen profitieren möchte, kann auch im Business Fenster-Gang (Mitte bleibt frei) für 385 Euro reservieren.

Dabei sind die Flüge zwischen 11 Uhr vormittags bis ungefähr 16 Uhr nachmittags geplant.

  • SR1960 – TXL nach TXL – 11 Uhr bis 11:40
  • SR2020 – TXL nach TXL – 13 Uhr bis 13:40
  • SR1500 – TXL nach TXL – 15 Uhr bis 15:40 (Zusatzcharter)

Ehemaliger Airbus A320 der Air Berlin kommt zum Einsatz

Das bereitgestellte Flugzeug wird eine ehemalige Air Berlin Maschine sein, ein Airbus A320, mit 174 Sitzen, welche als letzte der ehemaligen 150 Flugzeugen der Airline noch die Grundlackierung trägt. Während des Rundfluges werden die Piloten regelmäßig Informationen zu bekannten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt geben, und die Flugbegleiter die Gäste mit einer weiteren kleinen Aufmerksamkeit, einem Servicepaket, verwöhnen. Auch die Mitnahme eines Handgepäckstücks bis zu 8 Kg in vorgeschriebenen Maßen ist erlaubt.

airberlin airbus a320 landeanflug

Um das attraktive, einmalige Abenteuer noch einmal aufzuwerten, könnt Ihr nach der Landung am Flughafen Tegel nochmal das Ambiente des Stadtflughafens in vollen Zügen genießen, zum Beispiel bei einem Kaffee in der Otto-Liliental-Bar oder einer Currywurstbestellung in der berühmten Essbahn. Im Anschluss an den Rundflug erhält jeder Passagier eine Urkunde, die bestätigt, dass er zu den letzten Passagieren gehört, die in Tegel angekommen sind.

Fazit zu den Sonder-Abschiedsflügen in Berlin Tegel

Schon bald wird der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnen und TXL endgültig schließen. Eine traurige Nachricht für viele Fans des Airports. Allerdings könnt Ihr noch ein letztes Mal mit einer ehemaligen Air Berlin A320 über die Hauptstadt fliegen und den Flughafen nochmals in vollen und letzten Zügen genießen. Interessierte sollten sich also schnell ein Ticket sichern!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.