Die Swiss bietet auf der Langstrecke ab sofort das „Taste of Switzerland“-Angebot für Passagiere der Business und First Class, sowie „Casual Dining“ an.

Swiss macht es Mutter Lufthansa gleich und führt in der Business Class ein neuen Angebot ein: „Taste of Switzerland“. Doch dieses wird ausschließlich in der Business und First Class auf der Langstrecke angeboten. Und nicht nur das: Auch beim Servicekonzept nimmt die Swiss einige Änderungen vor, sodass die Business Class-Passagiere künftig entscheiden können, wann und was sie zu diesem Zeitpunkt essen möchten, wie die Swiss in einer Pressemitteilung bekannt gab.

„Taste of Switzerland“-Menüs in der First und Business Class

Ähnlich wie ihre Muttergesellschaft Lufthansa ändert auch Tochter Swiss ihr Konzept für die Menüs in der Business Class. Aber anders als beim Kranich konzentriert sich das neue Angebot ausschließlich auf die Langstrecke. Genauer handelt es sich laut der Airline um ein neues Angebot und ein neues Servicekonzept in einem, aber nicht nur für die Business, sondern auch die First Class. Dabei orientiert man sich scheinbar an Lufthansas neuem „Tasting Heimat“-Angebot für die Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke – Swiss nennt es „Taste of Switzerland“. Das neue Servicekonzept in den beiden obersten Reiseklassen der Schweizer sieht ein „individueller“ gestaltetes Reiseerlebnis vor, wonach die Passagiere selbst entscheiden können, wann sie essen möchten.

Fotografie:Claudia Link, Foodstyling: Thierry Fuchs
Bild: Swiss

„Taste of Switzerland“ soll ab sofort und für die kommenden sechs Monate auf Langstreckenflügen, abgehend der Schweiz, verfügbar sein und „ausgesuchte Gerichte von Schweizer Spitzenköchen“ bieten, „die in den vergangenen Jahren im Rahmen des preisgekrönten kulinarischen Konzepts SWISS Taste of Switzerland an Bord waren“. Die Menüs sollen laut der Airline die „kulinarische Vielfalt“ der verschiedenen Regionen der Alpenrepublik widerspiegeln und werden zusammen mit Wein- und Käsespezialitäten gereicht.

Fotografie:Claudia Link, Foodstyling: Thierry Fuchs
Bild: Swiss

Die Swiss gab dabei auch Ausblicke auf die Gerichte, die etwa die Reisenden der First Class erwartet: „Ein marinierter Hummer mit Pecorino und Blumenkohl-Pannacotta zur Vorspeise sowie ein Kalbsfilet mit schwarzer Trüffelsauce als Hauptgang.“ Zudem soll auch ein „sautierter Dorsch mit Meeresfrüchte-Nage und Kartoffel-Fenchel-Brandade“ zur Aushwahl als Hauptgang stehen. Weiter würde „mit zwei Desserts abgerundet, darunter eine Heidelbeerschnitte mit Schokoladenstreusel und Appenzeller Bierglacé von Silvia Manser vom Restaurant Truube in Gais“.

„Casual Dining“-Konzept in der Business Class

In der Business Class geht es ähnlich heimisch-kulinarisch zu. Hier wird als erstes erwähnt, dass es bei den Vorspeisen neu nun auch mit einem „Randen-Taboulé mit Erbsenguacamole, das alternativ zu einem Sashimi vom Balik-Lachs mit Avocado, Gurke und Wasabi-Vinaigrette“ eine vegetarische Variante zur Auswahl gäbe.

Fotografie:Claudia Link, Foodstyling: Thierry Fuchs
Bild: Swiss

Bei den Hauptgängen gibt es in der Business Class ebenfalls die Auswahl „zwischen mehreren Gerichten, darunter der “Meat Love”-Hackbraten mit Morchelsauce“. Als Dessert wird ein „Cheesecake mit Schokoladenbiskuit und Zitrusfrüchten“ gereicht. Weiter können sich die Passagiere der zweithöchsten Reiseklasse über das neue Servicekonzept freuen, dass auf „sämtlichen Langstreckenflügen“ Anwendung finden soll:

Nebst einem klassischen Restaurant-Service, bei dem die Gerichte Gang für Gang serviert werden, erhalten sie mit der neuen «Casual Dining»-Option zudem die Möglichkeit, sich ihre Auswahl an Vorspeise, Hauptgang und Dessert gleichzeitig und zu ihrem Wunschzeitpunkt servieren zu lassen.

Swiss-Pressemitteilung

Bei Tagflügen soll zudem der bisherige Service kurz vor der Landung, durch das „Swiss Bistro“ ersetzt werden. Hierbei können die Passagiere aus der Bistrokarte „nach dem Hauptservice bis kurz vor der Landung jederzeit aus einer Auswahl von warmen – wie beispielsweise einen Swiss Prime Beef Burger mit Coleslaw-Salat – und kalten Gerichten sowie Snacks für den kleinen und grossen Hunger individuell auswählen.“

Fazit zum neuen Angebot und Konzept der Swiss

Die Swiss bietet den eigenen Premium-Passagieren mit „Taste of Switzerland“ ein neues Angebot für besondere Menüs an, die von den verschiedenen Kantonen der Schweiz inspiriert und von Spitzenköchen kreiert wurden. Somit wartet auf die Reisenden der Business und First Class ab sofort scheinbar sehr besondere Gerichte. Auch mit dem „Casual Dining“ bietet Swiss nun ein interessantes neues Servicekonzept in der Business Class an. Wie sich all das in der Realität schlägt, muss sich noch zeigen.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.