Die Regierung Spaniens hat bereits angekündigt, die Maskenpflicht bereits in dieser Woche abschaffen zu wollen. Nun steht auch der Termin.

Zwischenzeitlich galt sie gar nicht mehr, dann kehrte die Maskenpflicht mit steigenden Infektions- und Inzidenzzahlen in Spanien auch im Freien wieder zurück. Mittlerweile scheint sich die Lage jedoch entspannt zu haben. Nachdem bereits die Einreiseregeln entsprechend den EU-Vorgaben angepasst wurden, wird Spanien nun auch die Maskenpflicht wieder lockern. Nachdem diese Lockerung bereits gestern geplant war, steht jetzt ein neuer Termin, wie die Tagesschau berichtet.

Mit Lockerungen Richtung Frühjahr

Die Sonne scheint auch Anfang Februar in den meisten Teilen Spaniens. Unsere Kollegin Anna befindet sich gerade in Valencia, Tobi entführte seine Schwester vergangenes Wochenende nach Barcelona. Dabei kommen beziehungsweise kamen sie auch in den Genuss des tollen mediterranen Wetters, aktuell allerdings noch unter der Maske. Das wird sich jedoch bereits in dieser Woche ändern. Denn wie die spanische Gesundheitsministerin Carolina Darias bereits vergangenen Freitag in einem Interview mitteilte, plane die Regierung des Landes, die Maskenpflicht im Freien aufzuheben. Ursprünglich war dafür bereits der gestrige Dienstag, der 8. Februar 2022, vorgesehen. Auch Reisende aus Deutschland können damit aufatmen. Grund für die Lockerungen ist die aktuelle Pandemie-Lage. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt aktuell noch 856,1 – Tendenz weiter sinkend.

Maskenpflicht in Flugzeugen

Wie Medien nun jedoch auf Berufung der Regierungssprecherin Isabel Rodríguez berichten, soll die Maskenpflicht im Freien tatsächlich erst ab dem morgigen Donnerstag aufgehoben werden. Bereits zum 1. Februar 2022 ergriff die Regierung Spaniens diverse Maßnahmen. Dabei wurden vor allem die Einreisebestimmungen gelockert und den EU-Vorgaben angepasst. Demnach wurde auch in Spanien die Gültigkeit der Impfung von zwölf auf neun Monate reduziert, sofern keine Booster-Impfung nachgewiesen werden könne. Ist die Zweitimpfung älter als 270 Tage, muss ein Corona-Test vor Abflug absolviert werden. Hier verkürzte Spanien ebenfalls die Gültigkeitsdauer der Tests, jedoch nur von Antigen-Schnelltests. Diese sind auch weiterhin für die Einreise zugelassen, gelten aber nur noch für 24 Stunden vor Abflug statt wie zuvor 48 Stunden bis Abflug. Alternativ wird auch ein negativer PCR-Test anerkannt. Dieser Abstrich darf auch weiterhin maximal 72 Stunden vor Abflug erfolgen.

Fazit zu den Lockerungen Spaniens

Spanien und Reisende des beliebten Urlaubslandes können weiter optimistisch in die Zukunft blicken. Nachdem bereits die Einreiseregeln angepasst wurden, wird jetzt tatsächlich ab Donnerstag auch die Maskenpflicht im Freien abermals entfallen. Das Land sieht sich mit über 90 Prozent Geimpften (über zwölf Jahre) bestens gewappnet, der Trend der Inzidenzzahlen bestätigt aktuell diese Annahme. Weitere Lockerungen lässt die Gesundheitsministerin Spaniens aber vorerst aus.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Kleine Anmerkung:
    Am 8. Februar wird das wohl im Parlament gelesen, geändert/beschlossen/bestätigt. Muss zwingend im Mittwochs erscheinenden BOE (vergleichbar Bundesanzeiger) veröffentlicht werden. Gültigkeit dann, stand heute gem Spanischer Presse, ab Donnerstag 10. Februar!
    Vorher kann das weglassen der Maske im freien ggf. Bußgelder nach sich ziehen.

Alle Kommentare anzeigen (1)