Griechenland verkündetet vor Kurzem in letzter Sekunde die Pflicht zur Vorlage eines QR-Codes bei der Einreise. Nun verkündet auch Spanien ein solches System, bei dem jeder Einreisende im Vorhinein ein Online-Formular ausfüllen muss, um einen QR-Code zu erhalten, den man dann bei der Einreise vorlegen muss.

Spanien zählt zu einer der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen, die Einreise ist schon seit dem 21. Juni wieder möglich. Jedoch verlangt Spanien nun seit dem 1. Juli von Reisenden ein Online-Formular auszufüllen, ohne das die Einreise in das Land nicht mehr möglich ist.

QR-Code durch Ausfüllen eines Online-Formulares

Spanien veröffentlichte am 1. Juli ähnliche Einreiseregeln wie Griechenland, bei dem man einen QR-Code bei der Einreise vorlegen muss, welchen man durch das Ausfüllen eines Online-Formulares erlangt.

Auf der speziell eingerichteten Seite sowie der kostenlosen App des Programms Spain Travel Health (SpTH) muss man zunächst seine Passagierdaten angeben. Dazu zählen Vorname, Nachname, Reisepassnummer oder Personalausweisnummer, Flugnummer, Ankunftsdatum sowie die E-Mail-Adresse.

Bildschirmfoto 2020 07 04 Um 11.14.06 1

Per E-Mail bekommt man nach Absenden dieser Daten dann einen Sicherheitscode mit einem Link, der auf ein weiteres Formular weiterleitet. In diesem Formular muss man dann noch weitere Angaben machen wie etwa weitere Informationen zum Flug oder zum Aufenthalt in Spanien. Laut des Portals abouttravel.ch soll man bei diesem Formular ebenfalls schon einen zugewiesenen Sitzplatz im Flugzeug angeben müssen, was vor allem hinsichtlich Flügen mit Billigairlines wie etwa Ryanair oder easyJet einen dazu zwingt, im Vorhinein einen Sitzplatz gegen Geld zu reservieren. Nach Absenden der Daten wird dann der QR-Code generiert.

Zu beachten gilt jedoch, dass das Formular erst 48 Stunden vor der Einreise unterzeichnet werden kann, da erst dann die Gesundheitsfragen freigeschaltet werden. Zudem ist der QR-Code nur für die entsprechende Reise nach Spanien gültig und persönlich gebunden. Somit kann man ihn nicht übertragen. Es ist jedoch möglich, dass Formular für eine andere Personen auszufüllen, denn Kinder jeder Altersgruppe müssen den QR-Code ebenfalls vorlegen. Dieser muss dann bei der Einreise auf dem Handy oder in ausgedruckter Form vorgezeigt werden.

Denken Sie daran, dass Sie nach dem Unterzeichnen des FCS-Formulars einen mit Ihrer Reise verbundenen QR-Code erhalten und dass es zwingend erforderlich ist, ihn auf Ihrem Mobiltelefon oder als Ausdruck in Papierform vorzulegen, um die Gesundheitskontrolle am Flughafen passieren zu können.

Ausnahmeregelung bis 31. Juli

In der Regel sollten Fluggesellschaften, Reedereien und auch Reiseveranstalter vor der Reise auf die Pflicht zur Vorlage des QR-Codes aufmerksam machen. Da jedoch noch nicht jeder von dieser Regelung mitbekommen hat und die Spanier das Ausfüllen dieses Dokumentes relativ kurzfristig eingeführt haben, gibt es aktuell eine Ausnahmeregelung für Reisende bis zum 31. Juli. Dabei kann das Dokument klassisch per Hand ausgefüllt und am Flughafen abgegeben werden. Nach Ablauf des Datums ist dies jedoch nur noch auf dem elektronischen Weg möglich.

Spanien Strand Schirme Meer

Aufgrund der Tatsache, dass sowohl die Seite als auch die App relativ gut funktionieren, sollte dies jedoch kein Problem darstellen. Einzig für Personengruppen ohne Internet oder Smartphone könnte dies problematisch werden.

Bei der Einreise nach Spanien bleibt es zudem nicht nur bei dem Vorlegen des QR-Codes, es werden zusätzlich Temperaturmessungen sowie eine visuelle Kontrolle der Reisenden vollzogen. Bei einer Temperatur ab 37,5 Grad oder anderen Auffälligkeiten muss man sich einer eingehenderen Untersuchung unterziehen.

Fazit zur Einreise nach Spanien mit QR-Code

Im Gegensatz zu der griechischen Lösung, scheint die spanische Regierung den Touristen deutlich mehr entgegenzukommen. Besonders die Übergangsregelung bis zum 31. Juli, bei dem man das Formular noch per Hand ausfüllen darf, ist lobenswert, da nicht jeder Tourist von diesen Maßnahmen bereist mitbekommen hat. Da es nun immer mehr Länder gibt, die einen solchen QR-Code bei der Einreise verlangen, bleibt es spannend, ob auch weitere beliebte Touristen-Destinationen nachziehen werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • unfassbar….
    Meine Frau und ich möchten mit dem Auto von den Pyrenäen nach Santiago touren.
    Was gilt es zu beachten? Lenka schreibt ja nur vom Flughafen.

    • Hey Frenk, die Einreise mit dem QR-Code bezieht sich in der Tat nur auf Flüge. Für die restlichen Einreisen steht auf der Seite des Auswärtigen Amtes nur folgendes: “Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien ist seit dem 21. Juni 2020 wieder möglich. Bei Einreise erfolgt eine Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung, Auswertung durch die Gesundheitsbehörde und eine visuelle Kontrolle des Reisenden. Personen mit einer Temperatur von über 37.5 °C oder anderen Auffälligkeiten werden einer eingehenderen Untersuchung unterzogen.” Viele Grüße

  • Meine Ma (eine Seniorin) ist vor Corona gerne auf die Kanaren geflogen. Von der Generation 60+ nun zu erwarten, daß diese zum einen wissen, was ein QR-Code ist und noch dazu ganz selbstverständlich vorauszusetzen, daß diese Älteren auch Computer, Drucker, Smartphone, Internet usw. besitzen und das alles auch zu benutzen wissen, ist schon eine ziemliche Frechheit und schlichtweg Diskriminierung von älteren Menschen, die nicht mit Internet und Computern aufgewachsen sind!

  • Die App funktioniert gut? Bei mir führt derzeit unter iOS der Link zum App-Store ins Leere und die App ist auch nicht manuell auffindbar…

Alle Kommentare anzeigen (1)