Die Reiseblase zwischen Singapur und Hongkong soll nun nach längerer Planung ab dem 26. Mai in Kraft treten. Alle Passagiere aus Hongkong müssen allerdings geimpft sein.

Ursprünglich war der Reisekorridor bereits für November vorgesehen, allerdings wurde die Corona-Lage in Hongkong durch einen plötzlichen Anstieg von COVID-19-Infektionen instabil, weshalb das Vorhaben zunächst verschoben werden musste. Nun soll die Reiseblase am 26. Mai endgültig starten und gleichzeitig als Vorreiter für eine ähnliche Vereinigung zwischen Hongkong und Australien dienen, wie die Webseiten executivetraveller.com sowie breakingtravelnews.com berichten.

Relaunch der Two-Way Travel Bubble

Die Two-Way Travel Bubble zwischen Hongkong und Singapur ist bereits seit über sechs Monaten in Planung und hätte eigentlich im November 2020 starten sollen. Das Datum wurde nun aufgrund von Schwankungen im Infektionsgeschehen auf den 26. Mai 2021 verlegt.

It has been a long few months, but the conditions are now ripe again to re-launch the air travel bubble.

Ong Ye Kung, Singapurs Verkehrsminister

Die neue Reiseblase wäre damit die zweite große Flugroute in der Region, nachdem Australien und Neuseeland vergangene Woche ihren quarantänefreien Korridor eröffnet haben.

hong kong

Geplant ist derzeit lediglich ein Flug täglich, der die Passagiere zwischen Hongkong und Singapur ohne zusätzliche Quarantäneregelungen in beide Richtungen transportieren soll. Durchgeführt werden die Flüge von Cathay Pacific und Singapore Airlines. In den ersten zwei Wochen sind auf dem täglichen Flug nicht mehr als 200 Fluggäste vorgesehen.

A350

Cathay Pacific beteuert, dass die Flüge mit dem Airbus A350 ausschließlich von vollständig geimpftem Personal an Bord durchgeführt werden. Singapore Airlines setzt für die ersten zwei Wochen der Reiseblase ebenfalls auf den A350, möchte dann allerdings auf eine Boeing 777-300 umsteigen. Auf allen Flügen wird ein spezielles Bordmenü, bestehend aus typischen singapurischen und hongkonger Gerichten, angeboten.

Passengers can look forward to popular Singapore dishes […] as well as local fare from Hong Kong.

Ein Sprecher von Singapore Airlines

Der Reisezweck der Passagiere spielt keine Rolle, sodass jeder Reisende die Travel Bubble nutzen darf. Allerdings sind Durchreisende nicht an Bord der speziellen Flüge erlaubt, da die limitierten Plätze lediglich für die Personen vorbehalten sind, die entweder in Singapur oder Hongkong aussteigen und nicht nur am Drehkreuz auf den Anschlussflug warten.

singapur

Während aus Singapur alle Gäste unter Test- und Abstandsregeln ausreisen dürfen, müssen alle Ausreisenden aus Hongkong eine COVID-19-Impfung vorweisen können, um das Land verlassen zu dürfen. Diese Impfung muss bei Abflug mindestens 14 Tage her sein. Verpflichtend sind außerdem zwei Tests, einer direkt vor dem Abflug und einer nach der Ankunft im anderen Land. Die Kosten für diese Tests müssen selbst getragen werden.

Covid Test

Außerdem wird von allen Passagieren, egal mit welchem Abflugort, erwartet, dass sie sich innerhalb von drei Tagen nach Abflug und bei der erneuten Ankunft im eigenen Land einem Test unterziehen, um mögliche Erkrankungen ausschließen zu können. Während des Aufenthaltes im jeweils anderen Land wird dazu aufgefordert, alle Kontakte mithilfe einer mobilen App nachzuverfolgen.

Falls die Neuinfektionen steigen, gelten ähnliche Regeln wie mit Australien und Neuseeland: Sollte der Sieben-Tage-Durchschnitt einen Wert von über fünf in einer der beiden Städte überschreiten, wird die Reiseblase vorübergehend stillgelegt.

Vorreiter für Reiseblase zwischen Hongkong und Australien

Falls sich die neue Reiseblase zwischen Hongkong und Singapur bewähren sollte, könnte zukünftig auch ein ähnlicher Reisekorridor zwischen Hongkong und Australien folgen. Edward Yau, Hongkongs Handelsminister verkündete, dass durch den quarantänefreien Reiseverkehr nach Singapur bereits die Grundlage für das Abkommen mit Australien geschaffen worden sei. Demnach ist die dritte Reiseblase wohl nur noch eine Frage der Zeit.

As vaccine rollouts happen, both here and elsewhere, that’s what’s going to happen.

Michael McCormack, stellvertretender Ministerpräsident Australiens

Auch zwischen den Regierungen Singapurs und Australiens seien bereits Gespräche über eine mögliche Reiseblase in beide Richtungen im Gange. Jedoch benötige es dafür noch mehr Impfdosen, um die Reisenden gegen COVID-19 zu impfen, bevor sie das Land verlassen. Nach den Impfungen stehe einer Reiseblase allerdings nichts mehr im Wege.

Fazit zur neuen Reiseblase

Die neue Reiseblase zwischen Hongkong und Singapur bedeutet für die jeweilige Bevölkerung ein dazugewonnenes Stück Freiheit. Die zeitraubende Quarantänepflicht nimmt ein Ende und durch Impfungen und andere Sicherheitsmaßnahmen an Bord wird den Passagieren ein sicheres Gefühl auf der Reise gewährleistet. Außerdem bietet die Travel Bubble den Grundstein für einen weiteren Reisekorridor zwischen Hongkong und Australien. Auch mit Singapur möchte Australien zukünftig über eine ähnliche Abmachung verhandeln.

Ich bin also zuversichtlich, dass uns noch weitere Meldungen bezüglich neuer Reiseblasen erreichen werden und das Alles bloß noch eine Frage der Zeit ist. Ob wir Europäer allerdings auch bald auf quarantänefreies Reisen hoffen dürfen, bleibt abzuwarten.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.