Großbritannien lockert die Quarantäne-Regeln und erlaubt Bürgern aus Ländern mit “geringen Risiko” die Einreise nach England ohne eine 14-tägige Isolation. Deutsche Reisenden dürfen so ab dem 10. Juli wieder ohne Isolations-Pflicht nach England und Schottland einreisen.

Seit dem 8. Juni gilt für alle Einreisenden in Großbritannien eine generelle Quarantäne-Pflicht. Diese soll nun gelockert werden, sodass die Quarantäne für Bürger aus Ländern mit “geringerem Risiko”, wozu Deutschland zählt, in England und Schottland entfällt.

Lockerungen für 60 Staaten, darunter auch Deutschland

Bereits Anfang Juni berichteten wir darüber, dass Großbritannien über eine Ausnahme bei der Quarantäne-Pflicht für einige Länder nachdenkt. Nun hat die Regierung die Gesundheitsmaßnahmen gelockert und die Quarantäneregeln für einige einreisende Urlauber aus Ländern mit geringem Risiko in England ausgesetzt. Dies berichtet auch der britische Verkehrsminister Grant Shapps auf Twitter.

Auch Schottland hat sich nun dazu entschieden, die Quarantänepflicht ab dem heutigen Tag auszusetzen, wie man ebenfalls auf Twitter nachlesen kann.

Auf der von ihm verlinkten Seite der Regierung findet man so alle Informationen zu den sogenannten travel corridors sowie eine Liste aller Staaten, die nun wieder ohne Isolations-Pflicht nach Großbritannien einreisen dürfen.

The government is satisfied that it is now safe to ease these measures in England and has introduced travel corridor exemption for some countries and territories.

Auf der Liste der Länder mit der “travel corridor exemption”, befinden sich aktuell über 70 Staaten, darunter auch Deutschland. Aber auch Bürger aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien oder Italien dürfen wieder einreisen. Die USA, mit den meisten Coronafällen weltweit, steht aktuell nicht auf dieser Liste. Auch China, Mexiko sowie südamerikanische Länder sind dort aktuell nicht vorzufinden.

London Skyline

Bei der Einreise nach England und Schottland ist jedoch nicht primär wichtig welche Staatsbürgerschaft man hat, sondern von wo aus man einreist und wo man sich in den letzten 14 Tagen aufgehalten hat. Heißt konkret, dass man in England nur einreisen darf, wenn man in den letzten 14 Tagen in einem Land war, dass auf dieser Liste steht.

If you have been to or stopped in a country that’s not on the travel corridors exemption list you will have to self-isolate until 14 days have passed since you left that country.

Shapps kündigte zudem an, dass nun ein Ampelsystem entwickelt werden solle, das zeigt, aus welchen Ländern man ohne Isolations-Pflicht in England einreisen darf. Das Ampelsystem soll die Länder dann nach dem Corona-Risiko bewerten und so sowohl Einheimischen als auch Urlaubern zeigen, bei welchen Ländern die Quarantänepflicht bei Einreise entfällt. 

Regeln für Wales und Nordirland ausgenommen

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass die neuen Quarantäneregeln nicht etwa für Wales und Nordirland gelten, diese müssen die Isolations-Plicht selbst aufheben.

Information for travel into Wales and Northern Ireland will be published by the Devolved Administrations.

So können nun etwa Engländer zum Beginn der Sommerferien in andere Länder reisen ohne bei der Rückkehr in Quarantäne zu müssen, Bürger aus Nordirland müssten jedoch bei einer Rückreise aus dem Urlaub weiterhin in eine 14-tägige Isolation.

Auch in Schottland war vor einigen Tagen die Lockerung der Quarantäne-Pflicht noch nicht klar. So übte etwa die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon Kritik an der Herangehensweise von Johnson zu den Corona-Lockerungen und wollte vorerst einen vorsichtigeren Kurs einschlagen. Scheinbar hat sie sich jedoch nun trotzdem dazu entschieden, auch in Schottland mitzuziehen.

Online-Registrierung vor der Einreise

Ganz so einfach in England und Schottland einreisen kann man jedoch nicht, denn auch hier gibt es spezielle Vorgaben. Besonders erwähnenswert ist hierbei, dass sich jeder Einreisende ab sofort mindestens 48 Stunden vor Einreise online registrieren muss. Informationen die man dabei angeben muss sind beispielsweise:

  • Reisepassdaten
  • Namen der Flug-, Zug- oder Fährgesellschaft
  • Namen des Unternehmens bei Pauschalreisen oder Reisegruppen
  • Buchungsreferenz
  • Namen des Flughafens, Hafens oder Bahnhofs, an dem man ankommt
  • Datum, an dem man ankommt
  • Flug-, Bahn-, Bus- oder Fährnummer
  • Adresse, an der man sich die ersten 14 Tage im Vereinigten Königreich aufhält
  • Angaben zu einer Notfallperson, falls man während des Aufenthalts in Großbritannien krank wird

Auf der Seite wird zusätzlich noch mal klar gesagt, dass man alle Angaben ausfüllen muss, da man sonst entweder eine Strafe zahlen muss oder nicht nach Großbritannien einreisen darf.

You may be fined up to £100 if you refuse to provide your contact details, or more if you break this rule more than once. You also may not be allowed to enter the UK (unless you’re either British or a UK resident).

Fazit zur teilweisen Aussetzung der Quarantäne-Pflicht in England und Schottland

Dass England nun die Quarantäne-Pflicht für mehr als 70 Staaten lockern, kommt kaum überraschend, so wurde schon seit Beginn dieser Pflicht über eine solche Regelung gesprochen. Etwas überraschend kommt dieser Schritt jedoch bei Schottland, waren diese zuerst nicht überzeugt von dem Lockerungs-Kurs Johnsons. Ebenfalls nicht überraschend ist es, dass Amerika mit den meisten Coronafällen weltweit nicht auf der Liste der Länder steht, für die die Isolations-Pflicht entfällt. Umso positiver ist es für alle deutschen Reisenden, die nun in England und Schottland Urlaub machen wollen, denn das ist ab dem heutigen 10. Juni wieder möglich. Grund zur Freude werden wohl auch die Einheimischen selbst haben, da diese pünktlich zum Beginn der Sommerferien verreisen können, ohne anschließend in Quarantäne zu müssen. Ob bzw. wann auch Wales und Nordirland die Isolations-Pflicht teilweise lockern werden, bleibt weiterhin spannend.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)