Qantas belohnt ab sofort grün handelnde Vielflieger und schaltet eine neue Statusstufe frei, um diese zusätzlich zu belohnen.

Etihad und Qantas haben jeweils Pläne präsentiert, mit denen Vielflieger für grüne Aktivitäten und Verhaltensweisen belohnt werden sollen. Während beide Fluggesellschaften dabei den Titel als erste so vorgehende Airline innehaben wollen, gehen sowohl Etihad als auch Qantas dabei einen ähnlichen Weg. Qantas will dabei die eigene Ansicht untermauern und schaltet ab sofort die neue grüne Statusstufe, genannt Green Tier, frei, wie einer Pressemitteilung der Airline selbst zu entnehmen ist.

Qantas führt separaten Green-Status für Mitglieder ein

Bereits im vergangenen Jahr berichteten wir, dass Qantas eine gänzliche neue grüne Statusstufe im eigenen Vielfliegerprogramm einführen will, die die bestehenden Stufen ergänzen soll. Witzigerweise bezeichnet sich auch Qantas nebst Etihad als erste Fluggesellschaft, die grüne Vielflieger belohnen möchte. Hier sollen Kompensierungen von Flügen, der Verzicht aufs Auto, aber auch etwa das Übernachten in einem „Öko-Hotel“ belohnt werden. Die geplante Einführung war für das aktuell laufende Jahr vorgesehen. Nun ist es jedoch so weit. Denn mit dem 9. März 2022 schaltet Qantas die grüne Statusstufe, Green Tier genannt, frei. Damit ergänzt diese Statusstufe die bereits vorhandenen Bronze, Silver, Gold, Platinum and Platinum One. Dabei ersetzt diese Statusstufe aber keine der vorhandenen.

Qantas

Vielmehr sieht Qantas den Green Tier als Belohnung für nachhaltige Vielflieger, zumindest so fern das überhaupt mit regelmäßigen Flügen möglich ist. Sollten Mitglieder des Vielfliegerprogramms fünf nachhaltige Aktivitäten erfolgreich absolvieren, erhalten sie als Belohnung entweder 10.000 Qantas Points oder 50 Status Credits. Damit können sich Vielflieger immerhin “unnötige” Flüge sparen, um eine Statusstufe zu erhalten. Alternativ können Vielflieger aber auch optional wählen, dass Qantas drei Tonnen Kohlendioxid ausgleicht. Neben den bereits genannten Möglichkeiten, können Mitglieder bei Qantas auch nachhaltige Einkäufe, einen eigenen Beitrag zur Klimaneutralität mittels Solarpaneelen auf dem eigenen Dach oder die Unterstützung von nachhaltigen Projekten tätigen.

Greenliner Etihad

Zusätzlich zu den bereits genannten Belohnungen kommt die grüne Statusstufe auch mit weiteren Vorteilen daher. So können Mitglieder mit entsprechendem Status auch weitere Bonuspunkte sammeln. Für Übernachtungen in ausgewiesenen “Öko-Hotels” erhalten Statusmitglieder 150 Punkte pro Buchung. Hier stehen insgesamt über 30 Hotels bereits zu Beginn des neuen Programms zur Verfügung. Für den Kauf von nachhaltigen Produkten, im aktuellen Fall Wein von Qantas, erhalten Statusmitglieder sogar 250 Punkte für jede Bestellung über sechs Flaschen. Neben den Bonuspunkten werden Mitglieder der grünen Statusstufe zu speziellen Events eingeladen und erhalten selbstverständlich auch eine Mitgliedskarte zusätzlich zum bereits vorhandenen Status. Die Karte ist jedoch ganz nachhaltig nur in der App abrufbar.

Fazit zur Einführung der neuen Statusstufe

Die Fluggesellschaft Qantas geht neue Schritte beim Bestreben zu mehr Nachhaltigkeit. Dabei führt die Airline aus Australien eine eigene, grüne Statusstufe ein. Ein durchaus interessanter Ansatz, da die Mitglieder mit Meilen, beziehungsweise Punkten für ihre jeweiligen Aktivitäten und Verhaltensweisen belohnt werden. Damit können Vielflieger tatsächlich den einen oder anderen Flug einsparen und diesen mit zusätzlichen Meilen dank der neuen Statusstufe ausgleichen. Diesem Beispiel dürften sicherlich künftig noch mehr Airlines folgen. Etihad hat ebenfalls ein ähnliches Programm ins Leben gerufen.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.