In Europa lebt der Tourismus langsam wieder auf, doch an Reisen nach Australien ist erst einmal nicht zu denken. Qantas plant scheinbar vor April 2021 nicht wieder international zu fliegen.

Qantas hatte noch zu Beginn des Jahres hochtrabende Ambitionen. Die Langstreckenflotte sollte wachsen und mit dem Project Sunrise war sogar eine Erweiterung der Direktflüge nach Europa geplant. Von Sydney nach London oder auch von Perth nach Frankfurt – Routen wie diese standen bei Qantas auf der Ideenliste. Doch mit Langstrecken oder internationalen Verbindungen muss sich die Airline für den Moment noch komplett zurückhalten und zeigt sich dabei enorm pessimistisch. International will die Airline relevant erst wieder ab dem 29. März 2021 fliegen.

Verkauf von internationalen Tickets mit Flugtag bis 28. März 2021 gestoppt

Konkret hat die australische Airline alle Verbindungen aus dem Verkauf genommen, die internationale Flüge außerhalb Ozeaniens betreffen, wie das Reisemagazin Executive Traveller zuerst berichtet hat. Wer beispielsweise im November 2020 oder im Februar 2021 einen Flug von Sydney nach Singapur sucht, der findet nur noch Codeshare-Verbindungen. Die Flüge von Qantas dagegen können weder direkt bei der Airline noch über Reisebüros gebucht werden. Zwar hat die australische Fluggesellschaft noch kein Statement hierzu abgegeben, man kann aber davon ausgehen, dass die Entscheidung bewusst gefällt wurde. Dafür spricht auch das Datum, denn verkauft werden die Flüge genau bis zum Ende des Winterflugplans 2020/2021 nicht mehr – dieser endet am 28. März 2021.

Qantas Boeing 747

Der Stopp des Ticketverkaufs bedeutet gleichzeitig allerdings nicht, dass die Flüge auch gestrichen sind. Vielmehr sind die Flüge zumindest ab dem Spätsommer auch weiterhin normal im Flugplan. Wer aktuell ein Ticket hat, kann demnach auch noch kein Geld zurückfordern oder eine Umbuchung verlangen. Die Streichung der Verbindungen erfolgt vermutlich nach und nach im Verlauf der nächsten Monate, sofern sich an der aktuellen Situation nicht grundlegend etwas verändert. Mit dem Stopp des Ticketverkaufs beugt Qantas möglichen Enttäuschungen von Kunden, die nun Tickets für Flüge in den nächsten Monaten kaufen, vor. Zudem erspart sich die Airline mögliche teure Umbuchungen und aufwendige Erstattungen für Flüge, die möglicherweise sowieso nicht stattfinden.

Australien will Tourismus erst 2021 wieder zulassen

Australien ist im Verhältnis zu anderen Ländern zwar relativ schwach vom Coronavirus betroffen, doch ein großer lokaler Ausbruch in Melbourne hat zuletzt selbst zur Schließung inneraustralischer Grenzen geführt. Schon zuvor allerdings hatte das Land eine rigorose Politik der Grenzschließungen angeführt und eine Öffnung der Landesgrenzen für Einreisende aus anderen Ländern erst in weiter Zukunft in Aussicht gestellt. Zuletzt etwa hatte die australische Regierung von Fluggesellschaften verlangt, dass maximal 50 Passagiere gleichzeitig beziehungsweise 450 Passagiere pro Woche an den wichtigen internationalen Airports in Melbourne und Sydney ankommen dürfen.

Ausländer dürfen in Australien bis auf Weiteres generell nicht einreisen, sofern keine Sondergenehmigung vorliegt. Alle zurückkehrenden Australier müssen zudem für 14 Tage in Quarantäne. Eine baldige Grenzöffnung für Touristen und auch Geschäftsreisende erscheint dabei unwahrscheinlich, besonders nach den neuen Entwicklungen in Melbourne. Schon zuvor hieß es aus Regierungskreisen, dass eine Öffnung vor 2021 sehr unwahrscheinlich sei. Wohl schon deshalb plant Qantas nicht damit, den internationalen Flugverkehr außerhalb von Ozeanien in den nächsten Monaten wieder aufzunehmen. Bei den geltenden Einreiseregeln des Landes ist ein rentabler Flugbetrieb für die größte Airline des Kontinents schlichtweg nicht möglich.

Andere Airlines bieten derweil wieder Flüge nach Australien an. Unter anderem fliegen Emirates und Etihad Airways wieder zu den wichtigsten Zielen des Landes, auch United Airlines bietet wieder eine Verbindung nach Sydney an. Eine gewisse Konnektivität bleibt also erhalten, selbst wenn Qantas die regulären Flüge tatsächlich erst im April 2021 wieder aufnehmen sollte.

Fazit zur Entscheidung von Qantas

Die größte Fluggesellschaft Australiens geht scheinbar nicht mehr davon aus, dass internationale Flüge in den nächsten Monaten wieder ein Thema werden. Erst für Flüge ab dem 29. März 2021 ist eine Buchung wieder möglich – entsprechend plant Qantas bis dahin wohl keine Langstreckenverbindungen mehr. Die Entscheidung deutet auch darauf hin, dass eine baldige Lockerung der australischen Einreiseregeln sehr unwahrscheinlich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.