Obwohl noch keine Öffnung der australischen Grenzen in Sicht ist, plant Qantas bereits wieder internationale Flüge im Herbst aufzunehmen.

Qantas plant die Wiederaufnahme einiger wichtiger Flugverbindungen ab Ende Oktober 2021. Allerdings hängt dies auch sehr von der weiteren Entwicklung der weltweiten Impfsituation ab. Unter den geplanten Routen soll es unter anderem auch nach Europa gehen. Das gab Qantas auf der eigenen Webseite bekannt.

22 der 25 internationalen Routen sollen zurückkommen

Die australische Fluggesellschaft Qantas erklärte jüngst, dass sie plant, internationale Flüge bis Ende Oktober 2021 wieder aufzunehmen. Die Airline veröffentlichte am Mittwoch seine Halbjahres-Finanzergebnisse und diese enthielten die Bestätigung, dass Qantas einen Plan zur Wiederherstellung internationaler Flüge bis zum Herbst hat. Das gilt sowohl für Qantas selbst als auch für Jetstar, die Low-Cost-Tochter der Australier. Die Fluggesellschaft beabsichtigt auch, die trans-tasmanischen Flüge nach Neuseeland bis Juli wieder aufzunehmen.

Qantas Dreamliner Emily Kame Kngwarreye 787

Der Herbsttermin wurde gewählt, weil die Fluggesellschaft glaubt, dass er sich mit den landesweiten COVID-19-Impfungen in Australien deckt. Man sollte dabei jedoch wohl nicht erwarten, dass diese Flüge so aussehen werden wie vor dem Coronavirus. Zum Beispiel werden nur 22 der 25 internationalen Routen (einschließlich Los Angeles, Johannesburg und London) am oder vor dem 31. Oktober wieder aufgenommen. In der Zwischenzeit wird Jetstar alle 13 ihrer Routen wieder aufnehmen, darunter Flüge nach Bangkok, Seoul und Tokio. Auf jeder dieser Strecken werden zudem weniger Flugzeuge verkehren und es werden weniger Passagiere in den Flugzeugen sitzen – so der Plan von Qantas.

Qantas prüft Nutzung von Impfpässen

Ein Vertreter von Qantas erklärte dazu, dass die Fluggesellschaft mehrere digitale Gesundheits-, beziehungsweise Reisepässe, auch bekannt als „Impfpässe“, prüfe, die bestätigen können, ob ein Passagier geimpft wurde. Einige Länder erlauben geimpften Reisenden bereits die Quarantäne bei der Ankunft zu umgehen, was ein wichtiger erster Schritt ist, um die globale Tourismusindustrie langsam wieder zu öffnen, so die Meinung vieler Reiseexperten. Es überrascht nicht, dass Qantas seit Beginn der Pandemie im letzten Jahr ebenfalls einen finanziellen Schlag erlitten hat. Trotz kreativer Ideen wie einem siebenstündigen Sightseeing-Trip, der als „Flug nach Nirgendwo“ bezeichnet wurde, hatte Qantas zu kämpfen, da Australien seine Grenzen für Nicht-Einwohner fast vollständig geschlossen hielt.

Fazit zu den Plänen von Qantas

Qantas blickt mit Optimismus gen Herbst 2021 und hofft, einige wichtige internationale Flugrouten wieder aufnehmen zu können. Doch das hängt demnach vor allem an der Entwicklung der weltweiten Impfsituation ab, die – vor allem in Europa – aktuell nur äußerst zäh vonstatten geht. Zu hoffen bleibt natürlich nur, dass Qantas Hoffnungen erfüllt werden und sich auch Australien wieder öffnet.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.