Dass die Krise rund um das neuartige und weltweit grassierende Coronavirus auch zu skurrilen Umständen führen kann, zeigt spätestens die französisch-polynesische Airline Air Tahiti Nui, die nun überraschend den Titel für den längsten Flug der Welt ihr Eigen nennen kann.

In 16:30 Stunden mit dem Dreamliner nach Paris

Wenngleich es sich dabei nur um einen temporären ersten Platz handeln dürfte, hat die Fluggesellschaft aus dem französischem Überseegebiet den bisherigen Titelverteidiger Singapore Airlines vorübergehend vom Thron des längsten kommerziellen Fluges der Welt gestoßen. Denn aufgrund der Corona-Krise fliegt Air Tahiti Nui aktuell nonstop ab der Heimatbasis Papeete, der Hauptstadt von Französisch-Polynesien, nach Paris. Normalerweise würde der Flug mit der Flugnummer TN 64, der in der Regel mit einer Boeing 787-9 bedient wird, einen Zwischenstopp in Los Angeles einlegen. Diesem Stopp hat aber der kürzlich auferlegte Einreisebann der USA einen Strich durch die Rechnung gemacht. Air Tahiti Nui entschied sich deshalb kurzerhand dafür, einfach nonstop nach Paris zu fliegen.

Air Tahiti Nui Boeing 787-9 Dreamliner
Bild: Air Tahiti Nui

Die Strecke kommt weist dabei eine Distanz von 9.765 Meilen – etwa 15.715 Kilometer – auf, im Gegensatz zum bisherigen Spitzenreiter-Flug von Singapore Airline zwischen Singapur und New York, mit 9.534 Meilen – etwa 15.343 Kilometer. Dabei handelt es sich bei der Verbindung von Air Tahiti Nui nicht nur um den längsten internationalen Flug der Welt, sondern auch um den längsten Inlandsflug der Welt, da Französisch-Polynesien ein französisches Überseegebiet ist. Für den Hinflug, der mit 16:30 Stunden angegeben wird, ist dem Dreamliner der sogenannte Jetstream nützlich, der diesen Nonstop-Flug in Kombination mit dem sehr effizienten Dreamliner erst möglich macht, denn auf dem Rückflug ist ein technischer Zwischenstopp in Vancouver nötig, bei dem das Flugzeug erneut betankt werden muss.

Fazit zum neuen längsten Flug der Welt

Wie nun am Beispiel von Air Tahiti Nui deutlich wird, kann die Corona-Krise auch spannende Geschichten hervorbringen und somit gibt es einen neuen und unerwarteten Spitzenreiter beim längsten Flug der Welt. Jedoch dürfte nach dem noch nicht absehbaren Ende der Krise die Krone zurück an Singapore Airlines wandern, zumindest ist aktuell noch davon auszugehen. Vielleicht findet Air Tahiti Nui ja sogar Gefallen an der Verbindung und diese wird künftig aufrecht erhalten? Alles natürlich nur reine Spekulation, denn aktuell ist in Sachen (naher) Zukunft nur sehr wenig Sicheres abzusehen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.