Bereits Anfang 2021 soll in Norwegen eine nagelneue Airline gelauncht werden, die von Luftfahrtunternehmer Erik Braathen finanziert wird.

Der jetzige Zeitpunkt sei zur Neugründung einer Fluggesellschaft aus verschiedenen Gründen strategisch sinnvoll. Für die strauchelnde Nationalairline Norwegian kommt die Konkurrenz jetzt von allen Seiten, wie das Reiseportal Aero zuerst berichtete. Ein Überblick.

Flotte aus Airbus A320 oder Boeing 737

Anfang des kommenden Jahres 2021 soll in Norwegen eine neue Fluggesellschaft an den Start gehen: Mit bislang fünf Airbus A320 oder fünf Boeing 737 Maschinen ist selbst die Flottenplanung beinahe abgeschlossen, auch Personal steht schon reichlich in den Startlöchern bereit. Investor und Luftfahrtunternehmer Erik Braathen sieht aktuell den perfekten Zeitpunkt für den Launch einer neuen Airline: Für die norwegische Nationalairline Norwegian war es zuletzt immer enger geworden. Selbst Konkurrent Wizz Air spielte unlängst mit dem Gedanken, mithilfe einer neuen Basis in Oslo künftig auch Inlandsflüge anzubieten.

Wir werden moderne Flugzeuge zu einem vernünftigen Preis leasen können, hochqualifizierte Mitarbeiter finden und ein digitales, weniger kompliziertes Unternehmen gründen können, um Kosten zu senken und mit weniger Flugzeugen Profitabilität erreichen.

Luftfahrtunternehmer Erik Braathen
norwegian boeing 737 800 start

Die Einführung dieser neuen Fluggesellschaft verfolgt allerdings keinesfalls das Ziel, potenzielle Passagiere zu zusätzlichen Flugbuchungen zu animieren. Vielmehr wolle man sich auf eben jene Verbindungen konzentrieren, auf denen das Flugzeug “eine vernünftige Alternative ist, weil Zug-, Bus- oder Autofahrten dorthin nicht oder nur eingeschränkt möglich sind”, stellt Luftfahrtunternehmer Erik Braathen klar, der außerdem als Vorstandsmitglied bei dem in Irland ansässigen Leasingunternehmen flyleasing agiert.

Fazit zum Launch einer neuen norwegischen Airline

Bereits Anfang 2021 soll in Norwegen eine nagelneue Airline gelauncht werden, die von Luftfahrtunternehmer Erik Braathen finanziert wird. Braathen sieht aktuell den perfekten Zeitpunkt für den Launch einer neuen Airline, denn für die norwegische Nationalairline Norwegian war es zuletzt immer enger geworden. Mit bislang fünf Airbus A320 oder fünf Boeing 737 Maschinen ist selbst die Flottenplanung beinahe abgeschlossen, auch Personal steht schon reichlich in den Startlöchern bereit. Die kommenden Wochen werden uns über weitere Entwicklungen dahingehend aufklären.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.