Bereits im letzten Monat kündigte das beliebte Vielschläferprogramm Marriott Bonvoy eine außergewöhnliche Promotion für Statusinhaber an, die aufgrund der anhaltenden Pandemie beschlossen wurde. So sollen Statusinhabern neben der Statusverlängerung bis Februar 2022 außerdem einige zusätzliche Statusnächte gutzuschreiben.

Genau damit hat das Hotel-Treueprogramm nun begonnen und bis Ende Juli sollen die Extranächte allen berechtigten Mitgliedern gutgeschrieben worden sein.

Bonvoy beginnt mit Gutschrift

Die Promo sieht es vor, dass Statusinhabern von Marriott Bonvoy 50 Prozent der Statusnächte erhalten sollen, die für den Erhalt des Status benötigt werden, die das jeweilige Mitglied 2019 inne hatte. Nannte man im vergangenen Jahr beispielsweise den Platinum-Status sein Eigen – der 50 Statusnächte erfordert – soll entsprechend der 50 Prozent Bonusnächte also 25 Zusatznächte erhalten.

Marriott SF 20

Diese Bonusnächte sollten dabei eigentlich erste Ende diesen Monats den entsprechenden Mitgliedern gutgeschrieben werden, jedoch wurden einigen Statusinhabern schon jetzt die zusätzlichen Nächte auf ihrem Konto gutgeschrieben. Allerdings scheint Marriott Bonvoy die Bonusnächte in “Schüben” zu verteilen, da einige Accounts diese schon verzeichnet haben, viele andere aber noch nicht. Es lohnt sich also, mal in den eigenen Account reinzuschauen. Mir wurden beispielsweise noch keine Bonusnächte gutgeschrieben, bei meinem Kollegen Serverin jedoch schon:

Marriott Bonvoy Bonusnächte

Folgend könnt Ihr sehen, wie viele Extranächte Euer Status einbringt:

  • Ambassador Elite: 50 Bonusnächte
  • Titanium Elite: 38 Bonusnächte
  • Platinum Elite: 25 Bonusnächte
  • Gold Elite: 13 Bonusnächte
  • Silver Elite: 5 Bonusnächte

Dabei spielt es im Übrigen keine Rolle, ob Ihr bis dato auch nur eine Nacht in einem Hotel der Kette verbracht oder den Status beispielsweise über die American Express Platinum Kreditkarte erhalten habt – in diesem Falle der Gold Status und somit 13 Nächte als Bonus.

Marriott Bonvoy Bonusnächte

Genauso verhält es sich mit Statusinhabern, die diesen mithilfe der Status Challenge von Marriott Bonvoy erhalten haben, sowie auf das eigene Konto für den “Liftetime”-Status bei der Hotelkette. Jeder mit einem Marriott Bonvoy-Status ist automatisch für die Promo qualifiziert und es bedarf außerdem keiner Registrierung oder ähnlichem.

Fazit zur Gutschrift der Bonvoy-Bonusnächte

Marriott Bonvoy zeigt sich – ähnlich anderer großer Programme – zurzeit sehr großzügig und besänftigt die nervösen Status-Gemüter mit einigen Bonusnächten. Überhaupt ist das derzeitige Vorgehen des Hotel-Treueprogramms absolut Lobenswert und wird sich letztlich sicherlich sowohl für die treuen Mitglieder, als auch die Kette selbst auszahlen. Hier können sich andere Unternehmen noch eine dicke Scheibe von abschneiden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.