Die Lufthansa eröffnet weitere Lounges an den Flughäfen in Frankfurt und München, allerdings nur zu Stoßzeiten. Auch das Essens- und Getränkeangebot wurde aufgewertet.

Nachdem die Lufthansa bereits im Juni die ersten Lounges wiedereröffnete, öffnen an den Kranich-Drehkreuzen in Frankfurt und München weitere Lounges ihre Türen für die berechtigte Fluggäste. Auch das Essens- und Getränkeangebot wird weiter hochgefahren.

Mehr Lounges nur zu Stoßzeiten

Die Lufthansa öffnet endlich mehr Lounges, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden. Schließlich mehrten sich zwischenzeitlich die Berichte von langen Warteschlangen und Überfüllungen in den Lounges in Frankfurt und München, wo zunächst je nur eine dieser Räumlichkeiten für die Fluggäste geöffnet hatte.

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt A Sitze

Allerdings wird es bei einer Lounge an beiden Flughäfen bleiben, die über den gesamten Tag geöffnet haben. Laut der Lufthansa Website werden zu den Stoßzeiten jedoch weitere Lounges das Angebot ergänzen und zwar wie folgt:

Frankfurt

  • Senator Lounge A: 6 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Business Lounge A: 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr
  • Senator Lounge B: 5 Uhr bis 15 Uhr

München

  • Business Lounge (Schengen, Terminal 2): 5:30 Uhr bis 22 Uhr
  • Senator Lounge (Non-Schengen, Terminal 2): 9 Uhr bis 17 Uhr

Dabei gibt es allerdings auch weiterhin keine Unterscheidung etwa zwischen den Senator- First und Business Class-Lounges. Außerdem sind die weiteren weltweiten Lufthansa-Lounges von den Eröffnungen ausgenommen und auch die SWISS-Lounges an den Flughäfen von Zürich und Genf bleiben weiterhin dicht. Wann es hier und auch international zu Wiedereröffnungen kommt, ist bis dato nicht bekannt.

Zugang zu den Lounges erhalten alle Lufthansa und Star Alliance First und Business Class-Passagiere und Inhaber eines Frequent Traveller-, Senator- oder HON Circle-Status aller Reiseklassen.

Brezeln und Bier – Mehr Getränke und Snacks

Mit Blick auf das Essens- und Getränkeangebot, hat die Lufthansa in den Lounges das Angebot laut unserer Kollegen Frankfurtflyer auch weiter hochgefahren. Sah dieses mit abgepackten kleinen Snacks und Wasserflaschen doch sehr mager aus, gibt es hier – neben richtigen Gläsern und Tassen – immerhin nun wieder folgende Annehmlichkeiten:

  • Softdrinks vom Getränkespender
  • Kaffee und Tee aus dem Automaten
  • Bier (auch alkoholfrei)
  • Laugenbrezeln & belegte Brezeln (Wurst oder Käse)
  • Snacks à la Chips, Müsliriegel und Salzbrezeln
  • Obstsalat

Wenngleich eine Ausweitung des Angebots natürlich zu begrüßen ist, machen andere Airlines – wie etwa British Airways, mit einem vollwertigen Service am Platz in den Lounges – vor, wie es auch anders und vor allem besser geht, trotz der aktuellen Situation mit Blick auf Hygienevorgaben.

Fazit zur Wiederöffnung weiterer Lounges

Natürlich ist es nur zu begrüßen, dass die Lufthansa an ihren Drehkreuzen in Frankfurt und München weitere Lounges eröffnet, gerade mit Blick auf die Überfüllungen und Warteschlangen in den letzten Wochen. Warum die genannten Lounges jedoch nicht den ganzen Tag geöffnet haben, ist bedauerlich. Genauso wie die Tatsache, dass sich der Kranich mal wieder kein Beispiel an der Konkurrenz mit Blick auf den Service und das Angebot nimmt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich hier in allen belangen in der kommenden Zeit mehr tun wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.