Nachdem Emirates diese Woche bekannt gab ihre Lounges mit einem neuen Corona-Konzept zu eröffnen, lies auch British Airways solche Nachrichten verlauten. Die Airline öffnet ebenfalls langsam die Pforten vereinzelter Lounges und hat sich dafür ein neues System ausgedacht.

In den letzten Wochen und Monaten standen nicht tausende Flugzeuge am Boden, auch Lounges waren nicht mehr zugänglich. Nun, wo sich langsam wieder mehr Maschinen in den Lüften bewegen und die Nachfrage nach Flügen wieder ansteigt, eröffnen auch nach und nach die Lounges. British Airways reiht sich hier nun ein und eröffnet ab heute wieder zwei ihrer Lounges, jedoch mit einem neuen System.

Ausgewählte Lounges in London-Heathrow eröffnen ab 4. Juli

Zu Beginn startet British Airways mit der Öffnung ihrer Lounges in London-Heathrow. Dass nicht direkt alle Lounges öffnen ist aufgrund des geringeren Passagieraufkommens klar. So sollen ab dem heutigen 4. Juli vereinzelte Lounges im Terminal 5 am Flughafen London-Heathrow eröffnen.

Die “The Galleries First Lounge” wird die erste Lounge sein, die im Abflugsbereich wieder startet. Dabei soll diese für alle Passagiere zur Verfügung stehen, die normalerweise einen Lounge-Zugang hätten, unabhängig vom Status und der Reiseklasse. Somit wird es sowohl First als auch Business Class Passagieren sowie Oneworld Sapphire und Emerald Status Inhabern und Executive Club Silber und Gold Status Inhabern gestattet sein, die Lounge zu betreten.

British Airways Galleries Lounge London Heathrow T5 Lounge Bereich 3 1600x900
Die The Galleries First Lounge eröffnet am 4. Juli

Da jedoch alle Passagiere die The Galleries First Lounge nutzen können, wird es eine räumliche Abtrennung innerhalb dieser für First Class Passagiere geben. So wird der Terrassenbereich exklusiv für ebendiese Gäste zur Verfügung stehen. Dieser soll vorerst als Ersatz für den aktuell geschlossenen Concorde Room fungieren.

Concorde Room London Terrasse
Der Concorde Room bleibt aktuell geschlossen

Eine zweite Lounge soll ebenfalls heute im Ankunftsbereich eröffnen. Die The Arrivals Lounge wird für alle Business sowie First Class Reisenden, die von einem Langstreckenflug kommen sowie für alle Inhabern der British Airways Gold Card verfügbar sein.

Weitere Lounges bleiben vorerst weiterhin geschlossen, so auch das Elemis Travel Spa.

Neues Essens- und Hygiene-Konzept

Bei Eröffnung der Lounges von British Airways wird jedoch nicht alles so sein, wie vor der Krise. Um die Gäste so gut wie möglich zu schützen, hat die Airline für die Eröffnung ein neues Konzept entwickelt.

Dabei werden Passagiere wohl vor allem Unterschiede beim Essen bemerken, das typische Buffet wird es dann nicht mehr geben. Stattdessen führt British Airways “Your Menu” ein, bei dem man vom Platz aus seine gewünschten Speisen und Getränke ordern kann. Dies funktioniert ganz einfach über das Einscannen eines QR-Codes, der den Gast auf eine Website weiterleitet, wo er seine Bestellung abgeben kann. Durch das Eingeben seines Namens und eines Passwortes wird eine Tischnummer zugewiesen, sodass der Status der Bestellung bis zur Ankunft überprüft werden kann.

British Airways Galleries Lounge London Heathrow T5 Getränke 1600x900 1
Das Buffet wird es in dieser Form vorerst nicht mehr geben

Eine weitere Änderung wird es in puncto Hygiene geben, so wird jeder Gast beim Betreten der Lounge eine sog. Welcome Card bekommen, die auf der einen Seite rot und auf der anderen Seite blau ist. Diese soll dabei helfen, das Personal wissen zu lassen, wann man die Lounge verlässt und der Platz somit gereinigt werden kann und wann man nur temporär aufsteht und der Platz somit noch nicht gereinigt werden muss. Das System dahinter ist recht einfach, sodass man die blaue Oberseite auf seinem Platz liegen lassen soll, wenn man die Lounge verlässt und die rote Oberseite auf seinem Platz liegen lassen soll, wenn man wieder zurückkehrt.

Fazit zur Eröffnung der Lounges mit dem neuen System

Für Reisende ist es durchweg positiv, dass nun auch British Airways wieder ihre ersten beiden Lounges in London-Heathrow öffnet. Dass diese nun mit einem neuen System eröffnen, ist aufgrund der aktuellen Situation wenig überraschend. Wenn auch viele Leute das typische Buffet bevorzugen, finde ich die Idee einer Bestellung am Platz in der aktuellen Lage eher verlockend. Die Tatsache, dass man seine Bestellung tracken kann, vereinfacht die Planung des Gastes und lässt auch zeitkritische Bestellungen zu, vorausgesetzt, dass das Zubereiten der Speisen und Getränke relativ zügig funktioniert. Spannend finde ich ebenso die Einführung der Welcome Card, da das Personal so gezielt und effizient die Plätze der letzten Gäste reinigen kann. Ob das System mit den Farben jedoch wirklich funktioniert und Gäste diese Karte nutzen bleibt abzuwarten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.