Nachdem die Lufthansa die innerdeutsche Verbindung nach Münster-Osnabrück zum Winterflugplan ausgesetzt hatte, wird sie zum Teil ab dem 15. März wieder aufgenommen.

Die Diskussion um innerdeutsche Flüge, dass nahezu alle Kurzstreckenflüge betrifft, hat in der Coronakrise nochmals zugenommen. Zudem fehlen vielen Passagiere, allen voran Geschäftsreisende. Dennoch nimmt der Kranich Mitte März eine weitere Kurzstrecke im Flugplan auf!

Flüge ab München und Frankfurt

Bereits im vergangenen Juli nahm die Lufthansa die innerdeutsche Verbindung zwischen dem Regionalflughafen Münster/Osnabrück und Frankfurt und München wieder auf. Auch die Verbindung nach München wurde eigentlich im Oktober letzten Jahres auf vier tägliche Flüge aufgestockt, dennoch wurden diese vor Kurzem ausgesetzt. Nun gab der Kranich bekannt, wie airlines.de bereits berichtete, dass die Kurzstreckenverbindung wieder aufgenommen wird.

Lufthansa Regional Bomardier71

Am 15. März wird zuerst die Verbindung nach München mit drei täglichen Flügen wieder aufgenommen. Ab dem 28. Juni plant Lufthansa dann auch die Wiederaufnahme der Flüge zwischen Münster-Osnabrück und Frankfurt. Auch hier sollen zweimal täglich Flüge buchbar sein. Viele Flughäfen sind von der Coronakrise ebenfalls stark betroffen und verbuchen massive Verluste. Besonders zu kämpfen haben aber viele kleine und regionale Flughäfen, die schon vor der Coronakrise hauptsächlich von den Pauschalreisen in der Hochsaison profitiert haben. Aus diesem Grund schürte die Bundesregierung auch ein umfangreiches Maßnahmenpaket für zwölf Flughäfen, an denen der Bund nicht bereits beteiligt ist. Dazu zählt auch der Flughafen Münster-Osnabrück.

Fazit zur Wiederaufnahme der innerdeutschen Flüge nach Münster-Osnabrück

Angesichts der derzeitigen Situation in Deutschland, kommt die Meldung vonseiten der Lufthansa, die innerdeutsche Flugverbindung nach Münster-Osnabrück wieder aufzunehmen doch etwas überraschend. Auch weil die ersten Flüge zwischen dem Regionalflughafen und München bereits Mitte März starten sollen. Wie lange der Kranich die Verbindung im Flugplan behalten wird, wird sich zeigen.

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.