Der letzte Pilotenstreik bei der Lufthansa ist erst wenige Tage her, jetzt droht direkt der Nächste.

Nachdem die Vereinigung Cockpit letzte Woche mit der Lufthansa verhandelt hatte, legten die Pilotinnen und Piloten der Airline am letzten Freitag ihre Arbeit nieder. Bei den Verhandlungen ging es um einen Inflationsausgleich, sowie um eine Lohnerhöhung. Dabei konnte jedoch keine Einigung erzielt werden, woraufhin im direkten Anschluss ein Streik folgte. Wie tagesschau.de berichtet, soll es ab Mittwoch bereits einen zweiten Streik geben.

Erstmal keine neuen Verhandlungen

In der letzten Woche kamen die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit und die Lufthansa zusammen, um über einen Inflationsausgleich und eine Lohnsteigerung zu verhandeln. Die Verhandlungen brachten jedoch kein Ergebnis zutage. Die Folge war ein Streik von Lufthansas Pilotinnen und Piloten am letzten Freitag, der hunderte Flugstreichungen zur Folge hatte. Danach soll es laut aero.de vorerst keine neue Verhandlungsrunde gegeben haben. So gibt es aktuell weder neu angesetzte Gesprächstermine, noch ein neues Angebot, wie vonseiten der Vereinigung Cockpit zu hören ist.

Lufthansa 2

Die Lufthansa versichert, dass sie zu weiteren Gesprächen bereit sei, genaue Termine sind jedoch noch nicht vereinbart worden. Aktuell verlangt die Vereinigung Cockpit einen Inflationsausgleich von 8,2 Prozent und im laufenden Jahr soll es für die Angestellten 5,5 Prozent mehr Gehalt geben. Außerdem wird eine neue Gehaltstabelle gefordert, sowie mehr Geld für Krankheitstage, Urlaub und Training. Die Lufthansa betonte, dass sie durch die Corona-Krise selbst finanzielle Folgen davon getragen habe. Die zusammengefassten Forderungen würden die Personalkosten für die Lufthansa um 40 Prozent erhöhen und bei einer Dauer von zwei Jahren eine Mehrbelastung von 900 Millionen Euro sein. Das könne die Airline nach eigener Aussage derzeit einfach nicht stemmen.

Nächster Streik am Mittwoch

Es gibt zwar noch keinen neuen Termin für die nächste Verhandlung, dafür aber für einen zweiten Streik. Bereits am Mittwoch wollen die Pilotinnen und Piloten der Lufthansa abermals ihre Arbeit niederlegen. Der letzte Streik am Freitag hatte bereits große Auswirkungen auf viele Passagiere und die Lufthansa gehabt. Gut 800 Flüge mussten dabei gestrichen werden, wovon 130.000 Fluggäste betroffen waren. Jetzt haben die Pilotinnen und Piloten angekündigt, bereits morgen erneut streiken zu wollen und diesmal gleich über zwei Tage.

Lufthansa Crew

Da es seit der letzten Verhandlung noch kein Angebot der Lufthansa gegeben habe, möchte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit nun mehr Druck aufbauen. Deshalb ruft sie abermals zum Streik auf, der von Mittwoch bis Donnerstag dauern soll. Dies wird erneut die Abflüge aus Deutschland betreffen. Die Frachttochter Lufthansa Cargo wird scheinbar hingegen nur am Mittwoch vom Streik betroffen sein. Die Vereinigung Cockpit bietet der Lufthansa für den heutigen Dienstag einen neuen Verhandlungstermin an, um die Streiks noch abzuwenden. Laut des Cockpit-Sprechers Matthias Baier wolle die Gewerkschaft nichts unversucht lassen.

Fazit zum zweiten Streik am Mittwoch

Der letzte Streik ist gerade erst vorbei, da ruft die Vereinigung Cockpit schon zum nächsten auf. Bereits am Mittwoch und Donnerstag wollen die Pilotinnen und Piloten ihre Arbeit erneut niederlegen. Damit will die Gewerkschaft mehr Druck aufbauen, besonders im Hinblick dessen, dass es für die nächste Verhandlung bis jetzt noch nicht einmal ein Datum gibt. Die Vereinigung Cockpit schlägt der Airline für den heutigen Dienstag einen Verhandlungstermin vor. Ob sich die Lufthansa darauf einlässt und was dann dabei rauskommt, wird sich wohl im Laufe des Tages zeigen.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.