Die Langstrecke der Lufthansa läuft nach zahlreichen Streichungen wieder recht stabil. Gleichzeitig muss der Kranich jedoch weiterhin etliche Leerflüge durchführen.

Die Lufthansa blickt derzeit auf eine sich entspannende Lage auf der Langstrecke, nachdem hier aufgrund einer plötzlichen Krankheitswelle zahlreiche Flüge gestrichen werden mussten, wie aero.de berichtet. Der Rest des Winters scheint so nicht weiter gefährdet. Auf der anderen Seite muss der Kranich etliche Leerflüge durchführen, da die EU trotz massiver Kritik aus der Branche, nicht bei den strengen Slot-Regelungen nachgeben will, wie aeroTELEGRAPH berichtet. Die EU begründet das Festhalten an der Regel mit einer anhaltenden Erholung des Flugverkehrs trotz Omikron.

Situation auf der Langstrecke erholt sich

Bei der Lufthansa hat sich die Situation wieder etwas entspannt, nachdem etliche Flüge gestrichen wurden und der Kranich von einer außergewöhnlichen Krankheitswelle unter den Piloten überrascht wurde. Doch inzwischen ist die Lage auf der Langstrecke der Lufthansa schon wieder stabiler, vor allem für den verbleibenden Winter. So müssten derweil keine weiteren Flüge gestrichen werden, wie das Unternehmen erklärte. Über die Feiertage meldeten sich zahlreiche Piloten für die Airbus A330/A340-Flotte krank, weshalb etliche Flüge gestrichen werden mussten. Das betraf natürlich im Besonderen die Langstrecke, da sich die Lufthansa „nicht mehr in der Lage [sah], alle Umläufe zu bereedern“.

Lufthansa CityLine Airbus A340-300 (Star Alliance)
Bei der Lufthansa entspannt sich die Situation auf der Langstrecke | Bild: Lufthansa

Als mögliche Ursache für die Krankmeldungen wird nicht etwa die Ausbreitung der weitaus ansteckenderen Omikron-Variante gesehen, sondern der weiter eskalierende Tarifkonflikt zwischen den Piloten und dem Konzern. Der Ausstieg der Lufthansa aus der Perspektivvereinbarung für die Piloten, soll das Fass zum Überlaufen gebracht haben. Aber auch unabhängig der Krankmeldungen, sah sich die Lufthansa dazu gezwungen für das neue Jahr insgesamt 33.000 Flüge zu streichen. Hier soll diesmal tatsächlich auch Omikron Schuld tragen.

EU: Slot-Regelung nicht zur Unterstützung der Airlines da

Während die Langstrecke beim Kranich also wieder anzieht, laufen auch die Leerflüge, die die Lufthansa aufgrund der EU-Slotregelung durchführen „muss“. Natürlich wehrt sich die gesamte Airline-Branche gegen diese Bestimmung, doch die EU möchte daran festhalten, erhole sich der Luftverkehr doch sogar trotz der Omikron-Variante. Zumal die zuvor angepasste Regel nicht der Unterstützung der Airlines diene. Viel mehr solle damit garantiert werden, dass die Kapazitäten der Flughäfen genutzt würden, zum Wohle der Verbraucher.

lufthansa economy class airbus a380 kabine
Die EU bleibt hart bei der Slot-Regelung, die bei der Lufthansa zu Leerflügen führt.

Dafür nehme man auch die Prognosen von Eurocontrol hinzu, die in die Entscheidungen mit einfließen würden. Demnach sei dieses Jahr mit einem Niveau von 89 Prozent des Vorkrisenjahres 2019 zu rechnen, was die aktuelle Regelung laut EU rechtfertige. Fluggesellschaften wie die Lufthansa könnten jedoch eine Nichtnutzung von bestimmten Routen angeben, wenn diese von den jeweiligen Corona-Maßnahmen eines der Länder betroffen ist, weshalb sich ein Weiterbetrieb der Strecke nicht lohnen würde. Das hätte sich schon bei der Ausbreitung der Delta-Variante bewährt, so die Begründung.

Fazit zur aktuellen Situation bei der Lufthansa

Bei der Lufthansa scheint sich die Lage auf der Langstrecke nach der massiven Krankheitswelle nun langsam wieder zu entspannen, nachdem deshalb bereits einige Flüge gestrichen werden mussten. Dennoch bleibt die Situation zwischen dem Kranich und seiner Piloten weiterhin sehr angespannt. Auch bei den Leerflügen sieht es aktuell nicht nach Entspannung aus. Viel mehr hält die EU steif an der Regelung fest, die schließlich den Verbrauchern und weniger den Airlines zugutekommen soll.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.