Die Lufthansa war in den vergangenen Wochen von massiven Flugplananpassungen und -ausfällen geplagt. Im Sommer will der Kranich für einen stabilen Flugplan sorgen.

Das Chaos im deutschen Reiseverkehr ist nicht wegzudenken, sowohl auf der Schiene als auch in der Luft. Vor allem die Lufthansa ist Leittragende, und das vor allem wegen hausgemachter Probleme. Diese möchte man sukzessiv in den Griff bekommen. Mit kleinen Schritten nähert sich die Lufthansa bereits dem Ziel, für die bevorstehenden Sommerferien in Bayern und die erst kürzlich gestarteten Sommerferien in Hessen gelobt die Lufthansa nun aber deutliche Besserung, wie aus einem Interview bei der Augsburger Allgemeinen hervorgeht.

“Eine logistische Herausforderung”

Ein durchaus ambitioniertes Ziel! Abgesehen von Personalengpässen und Streiks versichert die größte deutsche Fluggesellschaft, dass 99 Prozent der für die Sommerferien geplante Flüge auch planmäßig stattfinden sollen. Dieses Versprechen gibt Stefan Kreuzpaintner, Leiter des Drehkreuzes in München, gegenüber der Augsburger Allgemeinen am Freitag ab:

In diesem Sommer können 99 Prozent aller Lufthansa-Group-Ferienflüge und 95 Prozent des gesamten Flugprogramms stattfinden.

Lufthansa Einstieg

Ob er sich in seiner Aussage lediglich auf das bayrische Drehkreuz bezieht und welche Flüge genau als Lufthansa-Group-Ferienflüge deklariert werden, geht nicht aus dem Interview hervor. Dennoch nimmt er Bezug auf die aktuelle Situation und den Ferienstart in Hessen am vergangenen Wochenende – der Ferienstart in Bayern folgt an diesem Wochenende. Grundsätzlich musste die Lufthansa massive Flugausfälle an beiden Drehkreuzen in dieser Woche hinnehmen. Grund war ein Warnstreik der circa 20.000 Lufthansa-Beschäftigten am Boden. Kreuzpaintner bedauert die Situation, vor allem für die Passagiere. Zuvor konnte Frankfurt aber durchaus positiv unter Beweis stellen, der aktuellen Chaos-Lage Herr zu werden.

Alle Partner wissen, dass sie jetzt alles für einen stabilen Flugverkehr tun müssen. Jede Flugstreichung ist eine zu viel für unsere Gäste.

Weitere Ausfälle, vor allem bedingt durch Personalengpässe, soll es bei der Lufthansa in diesen Sommerferien nicht mehr geben. Um dies zu gewährleisten, hat die Airline zum einen Maßnahmen am Boden ergriffen, zum anderen aber auch Flugplananpassungen vorgenommen, um weitere Ausfälle zu vermeiden. Doch auch dieses Mal soll nicht alles besser bei der Lufthansa werden. Kreuzpaintner kündigt ebenfalls eine Ticketpreiserhöhung in naher Zukunft an. Grund: Die steigenden Kerosinpreise.

Fazit zum Versprechen der Lufthansa

Die Lufthansa will 99 Prozent ihres Sommerferienprogramms, zumindest ab München, garantieren. 95 Prozent des gesamten Flugprogramms sollen in den verbleibenden Sommermonaten ebenfalls garantiert werden. Das Versprechen ist groß, aber dringend nötig. Denn das Vertrauen sinkt nach den vergangenen Wochen immer weiter, gleichzeitig beginnen die Sommerferien in den wichtigsten Bundesländern für die Lufthansa. Ob die Airline ihr Versprechen halten kann, wird sich zeigen. Aber dringend zu empfehlen wäre es ihr.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.