Der Londoner Flughafen Heathrow behält die derzeitige Passagierobergrenze von maximal 100.000 Reisenden pro Tag vorerst bis Ende Oktober bei.

Wegen des massiven Flughafenchaos, das der Londoner Flughafen Heathrow innerhalb der letzten paar Wochen erlebt hatte, wurde Mitte Juli eine Passagierobergrenze für den Airport eingeführt. Danach dürfen täglich nur 100.000 Abfertigungen durchgeführt werden. Die Maßnahme wird nun vorerst bis Ende Oktober verlängert, so Travelnews.

Die Lage entspannt sich

Nach einigen schweren Wochen hat sich die Lage am Londoner Flughafen Heathrow wieder beruhigt. Grund dafür ist die kürzlich eingeführte Passagierobergrenze, die nur noch 100.000 Reisende pro Tag erlaubt. Da sich bereits ein erster positiver Effekt der Maßnahme erkennen lässt, wird die Regelung bis zum 29. Oktober 2022 verlängert – ursprünglich war die Deadline eigentlich für Ende September geplant.

Heathrow

Der Flughafenbetreiber sieht die Maßnahme als Erfolg. Die Flüge seien wieder pünktlicher, beim Check-in gebe es weniger Chaos. Auch die Abfertigung der Koffer scheint nun, nach dem das Desaster im Juni große Wellen geschlagen hatte, wieder besser zu funktionieren. Der Personalmangel beim Bodenpersonal bleibt jedoch auch weiterhin ein Problem.

British Airways verkaufte zeitweise keine Kurzstreckentickets mehr

Wegen der Einschränkung der täglichen Passagieranzahl sah sich British Airways dazu gezwungen, zeitweise keine Kurstreckentickets mehr ab London Heathrow zu verkaufen. Erst am 15. August wurde diese Regelung wieder rückgängig gemacht und Kunden und Kundinnen können nun auch wieder günstigere Flüge innerhalb Europas buchen. Um die Passagierobergrenze des Londoner Flughafens kommt die britische Airline jedoch trotzdem nicht herum.

Das Ticketangebot soll jetzt so angepasst werden, dass die Zahl von 100.000 täglichen Reisenden auch künftig nicht überschritten wird. Eine komplette Auslastung der potenziellen Ticketverkäufe, die die Airline durch die derzeitige Nachfrage eigentlich erzielen könnte, ist demnach auch weiterhin nicht gegeben.

Fazit zur verlängerten Passagierobergrenze am Flughafen London Heathrow

Der Londoner Flughafen Heathrow hat sich dazu entschlossen, die Passagierobergrenze von 100.000 Reisenden pro Tag vorerst bis Ende Oktober beizubehalten. Trotz erster positiver Auswirkungen macht es jedoch Sinn, sich auf diesem Erfolg noch nicht auszuruhen. Der Sommer ist noch nicht vorbei – und der Personalmangel noch nicht behoben. Eine zu schnelle Aufhebung der Regelung würde Heathrow wahrscheinlich relativ zeitnah wieder zurück in eine Lage ähnlich des Sommeranfangs katapultieren.

Autor

Sonja Issel ist seit Juni 2022 als Autorin Teil des reisetopia Content-Teams. Sie ist mit Leib und Seele Journalistin. Besondere Orte und Geschichten aufzuspüren sind ihre Leidenschaft. Ihre Expertise setzt sie jetzt für euch ein, um die besten Reisedestinationen zu finden - und um euch bezüglich News Up-To Date zu halten.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.