Einreisende in Griechenland müssen sich weiterhin in eine siebentägige Pflicht-Quarantäne begeben – diese wurde nun bis Ostern verlängert.

Griechenland zählt zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen. Das Land selbst ist vor allem stark vom Tourismus abhängig und konnte dank niedriger Infektionszahlen im vergangenen Sommer viele Besucher in Empfang nehmen. Das hat sich mittlerweile geändert und Einreisende unterliegen einer Quarantänepflicht. Diese wurde nun bis zum 5. April verlängert, wie reisevor9.de berichtet. Osterurlaub in Griechenland ist damit ohne Einschränkungen unmöglich.

Siebentägige häusliche Quarantäne

Im vergangenen Sommer ist Griechenland außerordentlich erfolgreich im Kampf gegen das Corona-Virus vorgegangen. Während viele andere Länder erneut mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen hatten, konnte Griechenland zuverlässig Besucher empfangen. Mittlerweile sieht die Lage im Land und auf den vielen Inseln anders aus. Griechenland wird gerade von einer zweiten Welle überrollt und vermeldet täglich steigende Infektionszahlen im unteren vierstelligen Bereich – Tendenz weiter steigend. Der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage liegt aktuell bei 178,0 pro 100.000 Einwohner. Griechenland plant zwar für Mai die Wiedereröffnung für den Tourismus, aktuell ist jedoch noch unklar wie. Ein erster Hinweis könnte der vereinbarte Reisekorridor mit Israel sein. Damit können bereits Geimpfte uneingeschränkt einreisen.

Griechenland2

Einen ähnlichen Plan verfolgt die Regierung Griechenlands nun auch für EU-Bürger. Trotz des bevorstehenden EU-Impfpasses, plant das Land lediglich vollständig geimpfte Personen ohne Test- und Quarantänepflicht einreisen zu lassen. Aktuell ist unklar, ob damit lediglich Druck auf die EU-Kommission für eine baldige Umsetzung gemacht werden soll oder ob die Pläne realistisch sind. Für die Zwischenzeit hat das Land jedoch die Quarantänepflicht bei Einreise bis mindestens Ostern verlängert.

Aktuelle Einreisebestimmungen

Alle Personen, die bis zum 5. April 2021 auf dem See-, Luft- und Landweg nach Griechenland einreisen, müssen sich in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben. Eine frühere Ausreise ist dennoch möglich. Zudem müssen sich alle Einreisenden bis spätestens 24 Stunden vor Abflug online anmelden. Die Einreise nach Griechenland auf dem Luft- und Landweg ist nur mit einem negativen PCR-Test möglich. Angaben zur Einreise über dem Seeweg sind nicht eindeutig. Der Test darf dabei nicht älter als 72 Stunden sein.

Corona Test

Das Auswärtige Amt stuft Griechenland aktuell als Risikogebiet ein. Durchaus möglich, dass es bei einem steigenden Inzidenzwert schon bald eine neue Risikobewertung geben wird. Aktuell müssen Reisende aus Griechenland keinen Test bei Rückreise vorweisen. Dies könnte sich jedoch mit der am Montag beschlossenen allgemeinen Testpflicht schon bald ändern. Nach Rückkehr müssen sich alle Personen in eine zehntägige Quarantäne begeben. Diese kann mittels eines freiwilligen COVID-19 Tests nach fünf Tagen verkürzt werden.

Fazit zur Verlängerung der Quarantänepflicht Griechenlands

Die Pandemie-Lage in Griechenland sieht momentan alles andere als gut aus. Die täglich gemeldeten Neuinfektionen steigen weiter. Auch deshalb sieht sich die Regierung des Landes gezwungen, die Quarantänepflicht um weitere zwei Wochen zu verlängern. Eine Entspannung nach Ostern ist aktuell jedoch nicht abzusehen. Dennoch möchte das Land schon bald die Grenzen für den internationalen Tourismus öffnen und diskutiert entsprechende Konzepte.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.