Mithilfe einer App möchte Frankreich die Bewegung von Flugpassagieren und ihre für die Beförderung notwendigen Dokumente im Kontext der Pandemie bestmöglich überblicken.

Das geht aus einem Bericht des Fachmagazins Airliners hervor. Demnach würden in der Applikation Informationen zu bestehenden Covid-Testergebnissen und später auch mögliche Impfnachweise einsehbar. Eine Testphase bei der französischen Air France habe demnach bereits Ein Überblick.

Einmonatige Testphase bei Air France eingeleitet

In einer Radiosendung von vergangenem Donnerstag im französischen Hörfunksennder RMC äußerte sich Staatssekretär für Verkehrsangelegenheiten Baptiste Djebbari zu einer Testphase des neuen Gesundheitspasses innerhalb Frankreichs. Die Prüfung der neuen Applikation werde demnach bereits auf Flügen der französischen Nationalairline Air France durchgeführt. In kommendem Monat können Passagiere auf Flugstrecken von Paris in die französischen Überseegebiete wie Martinique und Guadeloup Informationen zur ihrem jeweiligen Gesundheitszustand sowie bestehender Testergebnisse in der neuen App hinterlegen.

Air France Paris Orly 1

Djebbari bezeichnete das Projekt als “Vorläufer” eines künftigen neuen Reisedokuments im Kontext der Pandemie und formulierte auch Möglichkeiten für künftige Nachweise zur Impfung innerhalb der App. Präsident Macron hatte einen solchen “Gesundheitspass” bereits Ende Februar als eine Option zur Wiedereröffnung von Restaurants und Kulturstätten bezeichnet. Mithilfe dieser neuen App sollen auch die Abfertigungsprozesse der Fluggäste am Flughafen beschleunigt werden.

Französische Corona-Warn-App mit geringem Nutzungsverhalten

Im Kontext dieser App kooperiert die französische Air France mit einem lokalen medizinischen Labor. Persönliche Kundendaten sollen nach eigener Aussage der Hersteller gesichert innerhalb der Applikation gespeichert werden. Frankreich verfügt zudem auch über eine offizielle Warnapp zur Covid-Pandemie, die nach Angaben der französischen Regierung allerdings erst knapp 13 Millionen Downloads aufweist. Nutzer sollen die App demnach hauptsächlich zur Ausstellung sogenannter Passagierscheine nutzen, mit welcher die landesweit geltende Ausgangssperre täglich ab 18 Uhr umgangen werden könne.

Fazit zur Testphase des französischen Gesundheitspasses

Im Zuge der auch weiterhin grassierenden Pandemie und der zuletzt vermehrten Unsicherheit rundum mutierte Virusvarianten von Covid-19 bemühen sich Regierungen, Tourismusvertreter und Transportunternehmen weltweit um hilfreiche Tools zur Nachverfolgung von Passagieren und ihrer für die Beförderung notwendigen Dokumente. Eine erste Testphase einer neuen Applikation hat in diesem Monat in Frankreich begonnen und auch in anderen Teilen Europas erwarten wir erste Ergebnisse zu einem digitalisierten Impf- beziehungsweise Testnachweis bereits in den kommenden Wochen.

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.