Der Ferienflieger Eurowings Discover nimmt derzeit Anpassungen am eigenen Flugplan vor. Betroffen sind vor allem Mittel- und Langstrecken ab der bayerischen Metropole München.

Eurowings muss einige beliebte Feriendestinationen für den Winterflugplan aus ihrem Programm nehmen. Dies bestätigt eine Pressesprecherin der Lufthansa-Group auf eine reisetopia Anfrage. Betroffen sind unter anderem Ziele in der Karibik (Punta Cana, Cancún) sowie die ägyptischen Küstenstädte Hurghada und Marsa Alam. Auch die geplante Direktverbindung von München auf die Malediven wird vorerst nicht aufgenommen.

Flugplanänderungen bei Eurowings Discover

Eurowings Discover übernimmt im Winterflugplan 2022 weitere Strecken von der Lufthansa ab Frankfurt nach Nordamerika. Aus diesem Grund fehlen bei Eurowings Discover die Kapazitäten für andere geplante Langstreckenziele ab Frankfurt und München. Vor allem beliebte Urlaubsziele in Ägypten oder der Karibik fallen aus dem Winterflugplan. In den kommenden Tagen werden betroffene Passagiere informiert und bestmöglich umgebucht. Alternativ besteht die Rückerstattung des bezahlten Reisepreises. Passagiere, die Flüge zu den betroffenen Zielen haben, sollten regelmäßig in ihr E-Mail-Postfach schauen.

Eurowings Discover übernimmt im kommenden Winter vorübergehend von Lufthansa einige Langstreckenverbindungen ab Frankfurt nach Nordamerika. Zudem fliegt Eurowings Discover im Wetlease auch einzelne Kurzstrecken für Lufthansa ab Frankfurt. Aus diesem Grund passt die Ferienfluggesellschaft der Lufthansa Group ihren Flugplan im kommenden Winter an. Vorübergehend entfallen einige Langstreckenverbindungen aus Frankfurt und München, hauptsächlich in die Karibik. Zudem reduziert die Airline ihr Flugangebot aus Frankfurt und München nach Ägypten bis einschließlich Sommer 2023. Alle Passagiere werden selbstverständlich in den kommenden Tagen informiert und nach Möglichkeit umgebucht oder sie erhalten Ihr Geld zurück.

Statement der Airline gegenüber reisetopia
Eurowings Discover Business Class Airbus A330 Von Aussen
Mit Eurowings Discover in den Urlaub? – Im Winter 2022 zumindest nicht ab München

Zudem wird die Airline kurzerhand im Wetlease für die Lufthansa einige Kurzstrecken übernehmen. Welche Verbindungen ab Frankfurt das sein werden, lässt Eurowings Discover im Statement nicht verlauten. Wetlease in der Lufthansa Group ist dabei keine Seltenheit. So fliegt airBaltic beispielsweise einige Kurzstrecken für die Lufthansa-Tochter Eurowings. Finnair setzt einige Airbus A321 sowie A350 für Eurowings Discover selbst auf den Mittel- und Langstrecken ein.

Welche Rechte man bei einer Flugannullierung hat, haben wir für Euch zusammengefasst.

Flugannullierung – fällt der Urlaub nun ins Wasser?

Erhaltet Ihr eine Benachrichtigung mit einer Flugannullierung, empfehlen wir Euch erstmal einen kühlen Kopf zu bewahren. Klar, eine Annullierung ist ärgerlich, aber meist schlägt die Airline von sich aus schon eine Alternative vor. Dies können im Fall von Eurowings Discover Umbuchungen auf Flüge via Frankfurt, Zürich und Wien sein. Unbedingt solltet Ihr darauf achten, ob sich bei der vorgeschlagenen Alternative auch das Flugdatum ändert. Ist man mit der Ersatzverbindung einverstanden, muss man dies nur noch bei der Airline bestätigen. Falls Ihr ohnehin vorhattet, die Reise zu stornieren, habt Ihr nun das Glück, den kompletten Betrag zurückerstattet zubekommen. Dies sollte nach gesetzlichen Vorgaben innerhalb von sieben Tagen geschehen. Bietet Euch die Airline keine Umbuchung direkt an, lohnt es sich nach einer passenden Alternative im Internet zu recherchieren. Im Anschluss kontaktiert man die Fluggesellschaft mit dem Umbuchungswunsch.

Fazit zu den Flugstreichungen von Eurowings Discover

Gestrichene Flüge sind immer ein Ärgernis für Reisende. Die Freude auf den Urlaub wird stark strapaziert, da eine passende Umbuchung nicht immer möglich ist. In Deutschland sind die Verbraucher weitestgehend durch die Fluggastrechte geschützt, jedoch setzen die wenigsten Kunden diese Rechte durch. Es ist daher wünschenswert, dass Eurowings Discover kundenfreundliche Lösungen vorschlägt. Falls Ihr von der Annullierung betroffen seid, könnt Ihr uns gerne Eure eigenen Erfahrungen und Erlebnisse hier mitteilen.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Manche eurer Artikel sind echt gut. Andere sind wiederum nur als Teaser zu gebrauchen, sodass man immer erst die Primärquelle suchen muss.

    In diesem Fall schreibt ihr: “Betroffen sind unter anderem Ziele in der Karibik (Punta Cana, Cancún) sowie die ägyptischen Küstenstädte Hurghada und Marsa Alam.” – Fällt Punta Cana also ganz raus?

    Konkreter und damit hilfreicher schreibt Aerotelegraph: “So fallen ab der bayerischen Hauptstadt die Flüge nach Cancun, Punta Cana und Male weg. Ab Frankfurt stehen Barbados, Montego Bay und Puerto Plata nicht mehr im Flugplan.”

    Ich bitte um mehr Gründlichkeit, thx

    • Hallo Flo!

      Danke für dein Feedback. In dem Artikel schreibe ich, dass ab München die Langstrecken nach Punta Cana, Cancun und Male komplett wegfallen.
      Also ja, Punta Cana wird aus München (im WFP 2022) nicht mehr direkt bedient.

  • Wer LH gebucht hat bekommt vielleicht EW, wer EW gebucht hat vielleicht sein Geld zurück und darf sich teuer was neues suchen. So geht Kundenzufriedenheit.

    Es ist doch einfach unglaublich, dass man die o.a. Schulungsmaßnahmen im Hause LH nicht so planen konnte, dass der Flugbetrieb davon nicht betroffen ist. Da kann man also mal wieder nicht liefern, was man bereits verkauft hat. Das Managementversagen geht also weiter…

    • Waren auch davon betroffen, 2 Business-Flüge nach MLE, 1x Festbuchung, 1x Award. Lange Wartezeit gestern Abend, angeblich hatte man uns telefonisch nicht erreichen können……, heute Morgen ruck-zuck auf Wunschverbindungen umgebucht. Hat aber einiges an Überzeugungsarbeit gekostet, die Wunschverbindungen am ursprünglich gebuchten Tag zu bekommen. Da war der SEN glaube ich mal wieder von Vorteil….

      • Uns wurden zwei Business-Flüge nach POP annuliert. Soll uns doch der Reiseveranstalter eine akzeptable Alternative AM GLEICHEN TAG UND NUR ALS DIREKTFLUG anbieten. Ansonsten bleiben wir eben dieses Mal zuhause und freuen uns auf den nächsten Urlaub 7 Wochen später.

Alle Kommentare anzeigen (1)