Emirates hat an seinem First Class Menü gearbeitet und stellt nun die Neuheiten und Verbesserungen vor. Unter anderem wird es ab sofort auch eine vegane Option geben.

Emirates verfolgte bei seinem First Class Menü schon immer hohe Standards. Persischer Kaviar und klassischer Dom Pérignon Champagner setzten bisher die Note und garantieren ein luxuriöses Erlebnis über den Wolken. Jetzt hat Emirates ihr Menü für die First Class noch weiter verbessert und wird dieses laut executivetraveller.com noch im August auf ausgewählten Strecken anbieten.

Die neuen Hauptspeisen

Die Golfairline geht mit der Zeit und hört nicht auf, sich stetig zu verbessern. Sei es bei den Reiseklassen oder beim Essen an Bord. Um ihren First Class Gästen das bestmögliche Speiseerlebnis über den Wolken zu bieten, hat die Airline an ihrem Menü für die First Class gearbeitet. Was dabei herausgekommen ist, stellt Emirates nun vor. Das neue Menü wird vorerst nur auf ausgewählten Strecken angeboten werden, wie auf der von Dubai nach Sydney. Auf einem solchen Flug gibt es für die Fluggäste in der First Class schon bald gebratenes Rinderfilet mit gedünsteten Zuckererbsen, Soße und Kartoffeln. Wem das nicht zusagt, kann sich wahlweise auch für arabisch gewürztes Hähnchen mit aromatischem Reis, Tapioka-Knödel oder für den bei Emirates beliebten Lachs aus der Pfanne entscheiden.

Kaviar Als Vorspeise Emirates First Class Boeing 777

Doch keine Sorge, auch der Kaviar bleibt weiterhin Bestandteil des Menüs. Dieser wird mit einem Perlmuttlöffel serviert, sowie den Beilagen Melba-Toast, Schnittlauch, weißen Zwiebeln, saurer Sahne und Zitrone. Auf der Strecke von Sydney nach Dubai können sich die Passagiere hingegen bald über australisches Angus-Rindfleisch und Käse aus dem Yarra Valley, sowie italienisches Olivenöl und Produkte von japanischen Bauernhöfen freuen.

Vegane Optionen und frisches Gemüse

Bisher gab es lediglich die Möglichkeit, ein vegetarisches Gericht vorzubestellen. Für Veganer gab es so eine Option bisher allerdings nicht. Dies soll sich nun ändern und das nicht nur in der First Class. Auch in der Business Class, Premium Economy und Economy Class soll es bald möglich sein, vor Abflug ein veganes Gericht vorzubestellen. Damit reagiert Emirates auf die immer größer werdende Anzahl an Menschen, die einen pflanzenbasierten Lebensstil führen. Vor dem Essen wird Gästen auf Flügen, die von Dubai aus starten, zudem bald frisches Gemüse aus der vertikalen Farm Bustanica angeboten, die von Emirates selbst betrieben wird.

Nachtisch und Snacks

Natürlich darf bei einem verbesserten Menü auch der Nachtisch nicht außer Acht gelassen werden. Schließlich rundet dieser für viele das Essen erst so richtig ab. Die Passagiere können sich nach ihrem Hauptgang unter anderem bald auf Schokoladentrüffelkuchen mit gerösteten Haselnüssen, Pistazien und Blattgold freuen oder auch auf Traubentarte mit kandierten Rosenblättern, Vanillepudding und Beerenkompott.

Emirates First Class 4256

Zwar gab es in der First Class von Emirates auch bisher eine gute Auswahl an Snacks während des Fluges, doch auch hier setzt die Golfairline noch einen drauf. Um dem Passagier noch mehr Komfort und ein luxuriöses Erlebnis an Bord zu bieten, wird es bald das neue “Cinema in the Sky”- Angebot geben. Das heißt, der Fluggast kann sich bei einem Film entspannen und dabei verschiedenen Snacks bestellen. Dabei stehen zum einen traditionelle Filmsnacks wie eine Schüssel mit gesalzenen Popcorn zur Auswahl, aber auch Gourmet-Snacks wie beispielsweise Lobster Rolls. Ihr könnt also das komplette Filmerlebnis über den Wolken genießen, welches Ihr normalerweise im Kino oder auch da Heim auf dem Sofa habt.

Fazit zum neuen First Class Menü von Emirates

Emirates hat an ihrem First Class Menü gearbeitet und einige Verbesserungen vorgenommen. Darunter fallen bessere Hauptgerichte, frisches Gemüse von der eigenen Farm und eine vegane Option, die in allen Reiseklassen verfügbar sein wird. Des Weiteren führt die Airline auch ein neues Snackangebot zum Filme schauen ein, was gerade auf längeren Flügen sicher gut ankommen wird. Das neue Menü wird es zunächst nur auf ausgewählten Strecken geben. Kommt es dort gut an, dürfen sich aber sicher auch bald die First Class Passagiere auf anderen Strecken freuen.

Autorin

Jenny ist mit dem Reisen aufgewachsen und hat es schon als kleines Kind lieben gelernt. Für sie ist das Betreten eines Flugzeuges eines der schönsten Gefühle der Welt. Bei reisetopia kann sie ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem fürs Schreiben verbinden.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.