Das Emirat Katar ändert die Regeln zur Einreise. Ein negativer Corona-Test ist nun zwingende Voraussetzung, um in das Land zu gelangen. Transitreisende sind von der Maßnahme nicht betroffen.

Vor kurzem nahm Katar Änderungen bei den Einreisebestimmungen vor. Bisher galt im Emirat eine 2G-Regel, von der lediglich die eigenen Staatsbürger und Personen mit einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis ausgenommen waren. Ab sofort können auch Ungeimpfte mit einem negativen Test einreisen, wie das Auswärtige Amt berichtet. Dadurch entfällt die ansonsten vorgeschriebene Quarantänepflicht komplett.

Weg von 2G, hin zur Testpflicht

Das Land Katar hat sich für eine gravierende Änderung der Einreisebestimmungen entschlossen. Kurz vor Beginn von Vickys Pressereise wurde die bisherige 2G-Regel aufgehoben.

Blick Auf Doha Katar

Jeder Einreisende benötigt seit dem 4. September einen negativen Corona-Test. Ein PCR-Test darf vor dem Abflug höchstens 48 Stunden alt sein, ein Antigen-Schnelltest hat hingegen nur eine Gültigkeit von 24 Stunden. Wichtig zu beachten ist, dass die jeweiligen Tests von einer autorisierten Institution vorgenommen werden müssen. Selbsttests werden nicht akzeptiert. Zudem sollten sich Reisende innerhalb von drei Tagen vor geplanter Einreise bei den Behörden Katars registrieren. Hier besteht zusätzlich die Möglichkeit, die Testnachweise elektronisch zu übermitteln. Alternativ müssen diese am Abflugort und bei der Passkontrolle im Original vorgelegt werden. Reisende, die in Doha nur umsteigen, sind von der Testpflicht ausgenommen. Diese müssen nur die jeweiligen Einreisebedingungen des Ziellandes erfüllen.

Corona-Tracking-App Ehteraz

Der Download der katarischen Corona-App Ehteraz ist eine weitere Voraussetzung für die Einreise nach Katar. Erforderlich hierzu ist eine katarische oder internationale SIM-Karte mit mobilen Daten. Zudem bedarf es eines Smartphones mit einem Betriebssystem nicht älter als Android 6 oder IOS 13.5. Für Reisende, die diese Bedingungen nicht erfüllen, besteht am Flughafen Doha oder am Abu Samra Grenzübergang die Möglichkeit, eine SIM-Karte als auch ein Smartphone zu erwerben. Nachdem der Testnachweis und optional auch der Impfnachweis seitens der katarischen Behörden verifiziert wurde, leuchtet die App grün. Wer öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise Museen betreten will, muss diese am Eingang vorzeigen.

Fazit zu den veränderten Einreisebestimmungen von Katar

Von nun an können auch Ungeimpfte in Katar einreisen. Vor dem Hintergrund der im Winter 2022 stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft ist das eine nachvollziehbare Anpassung der Einreiseregeln. Ungeimpfte Fans und Sportler auszuschließen, wäre eine schwerwiegende Beeinträchtigung dieses Sport-Events. Am Beispiel Novak Djokovic sieht man aber, dass andere Länder (USA, Australien) ihre Einreisebedingungen nicht geändert haben. Ob sich die Regeln bezüglich der Test-Pflicht dieses Jahr nochmal ändern, bleibt abzuwarten.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)