Etwas überraschend vermeldet der Dubai International Airport sinkende Passagierzahlen. Erstmals nach mindestens 20 Jahren steigen die Passagierzahlen am größten Flughafen der Emirate nicht an, sondern sinken. Die Hintergründe erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

Größter Flughafen der Welt – mit einer Einschränkung

Nach über 20 Jahren sinken die Passagierzahlen erstmals wieder am größten Flughafen der Vereinigten Arabischen Emirate. Dubai, eine Stadt der Superlative, das stellvertretend für Prunk und Luxus steht, wächst stetig. So auch der Dubai International Airport und die Fluggesellschaft Emirates. Im Rahmen der Dubai Airshow bestellte Emirates Flugzeuge im Wert von mehreren Milliarden Euro sowohl bei Airbus als auch bei Boeing. Rückschritt, Stagnation – Fremdwörter in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Dubai Airport/Flughafen
Bild: Dubai Airport

Mit einem Passagieraufkommen von 89,1 Millionen Passagieren im Jahr 2018 belegte der Dubai International Airport den dritten Platz im Ranking der größten Flughäfen der Welt. Vor dem Flughafen lagen lediglich der Hartsfield-Jackson Atlanta Internat Airport, mit insgesamt 107,3 Millionen Passagieren, sowie der Beijing Capital International Airport mit 100,9 Millionen Passagieren. Im vergangenen Jahr nutzten lediglich 86,4 Millionen Passagiere den Flughafen in Dubai und damit knapp 3 Millionen weniger Passagiere als im Jahr 2018. Dennoch bleibt der Flughafen in einer Kategorie der größte Airport der Welt. Berücksichtigt man lediglich die internationalen Passagiere landet der Dubai International Airport auf dem ersten Platz. Doch wie kommen die sinkenden Zahlen zustande?

Flugzeugpannen und Airline-Pleiten

Der Airport hatte im vergangenen Jahr mit einer “series of challenges” zu kämpfen. So musste der Flughafen eine Landebahn für 45 Tage außer Betrieb nehmen. Zusätzlich machte das Grounding der Boeing 737 Max dem Airport zu schaffen. Flydubai, die staatliche Billigfluggesellschaft von Emirates, besitzt mehrere Flugzeuge diesen Typs in ihrer Flotte. Dadurch konnte Flydubai weniger Flüge durchführen und somit weniger Passagiere befördern.

Des Weiteren wirkte sich eine Airline-Pleite negativ auf die Passagierzahlen aus. Die indische Fluggesellschaft Jet Airways war offensichtlich  auf Fremdfinanzierungen angewiesen. Die Aktionäre wollten jedoch nicht mehr in die Airline investieren. Damit war das Aus der Airline besiegelt. Doch was hat die Pleite von Jet Airways mit sinkenden Passagierzahlen in Dubai gemein? Dazu hilft ein Blick auf die Herkunft der internationalen Fluggäste am Dubai International Airport. Die meisten Passagiere kamen aus Indien – insgesamt 11,9 Millionen. Mit großem Abstand folgt Saudi-Arabien mit 6,3 Millionen Passagieren. Durch die Airline-Pleite nutzen nun jedoch weniger Passagier aus Indien den Flughafen.

Fazit den sinkenden Passagierzahlen am Dubai International Airport

Sinkende Passagierzahlen sind am Flughafen in Dubai tatsächlich ein Novum. Der stetige Ausbau und durchgängige Modernisierungsarbeiten standen im vergangenen Jahr Faktoren gegenüber, die einen Zuwachs der Passagierzahlen quasi unmöglich machten. Neben der Schließung einer Start- und Landebahn hatte der Flughafen mit dem Grounding der Boeing 737 Max und der Pleite von Jet Airways zu kämpfen. Die Konsequenz: ein Rückgang der Passagierzahlen an einem der größten Flughäfen der Welt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.