Entgegen vieler Berichte wird die Cathay Pacific First Class Lounge in Hongkong nun doch kein Teil von Priority Pass.

Es war der Paukenschlag am vergangenen Wochenende! Die Cathay Pacific First Class Lounge in Hongkong sollte auch für Mitglieder des Priority Pass zugänglich sein. Nun kam jedoch alles anders. Während Cathay Pacific von einem Fehler seitens Priority Pass spricht, kursieren Gerüchte über andere Gründe. Auf der Seite von Priority Pass selbst ist die Lounge bereits wieder aus dem Angebot verschwunden.

Große Überraschung und großer Knall

Es grenzte fast an einer Sensation! Die Cathay Pacific First Class Lounge in Hongkong sollte ab sofort auch für Inhaber des Priority Pass zugänglich sein. Zwar verfügt das Netzwerk von Priority Pass über 1.300 Lounges weltweit – von Premium Lounges bis einfache Aufenthaltsräume ist alles dabei – doch eine First Class Lounge wäre ein Novum gewesen. Ganz unwahrscheinlich wäre dieser Beitritt jedoch nicht gewesen. Auf der einen Seite verliert Priority Pass mit den Plaza Premium Lounges einen langjährigen und wichtigen Partner. Die Lounges sind aufgrund ihres Stils und des Services bei Reisenden weltweit beliebt. Mit dem Ende der Partnerschaft im Juli verliert das Netzwerk zudem eine nicht unerhebliche Anzahl an Lounges im Netzwerk. Auf der anderen Seite sind viele Lounges aufgrund der anhaltenden Beschränkungen momentan nicht im Betrieb oder müssen sogar gänzlich schließen.

cathay pacific the wing first class lounge hong kong champagne bar 2

Gleiches gilt auch für die Lounges der Fluggesellschaft aus Hongkong. Ähnlich wie bei vielen anderen Fluggesellschaften weltweit bündelt auch Cathay Pacific momentan alle Passagiere in einer Lounge. Dies hätte für die First Class Lounge mehr garantierte Passagiere bedeutet. Doch möchte eine First Class Lounge überhaupt mehr Passagiere empfangen? Scheinbar nicht, wie One Mile At A Time erfahren haben möchte. Demzufolge hat ein Sprecher der Airline verlauten lassen, dass solche Pläne nie vorhanden waren und es sich dabei um einen Fehler von Priority Pass handeln würde. Tatsächlich würde Priority Pass jedoch nie ohne Grund solche Mitteilungen veröffentlichen. Daher wird vermutet, dass Cathay Pacific und Priority Pass auf ein vorzeitiges Ende der Partnerschaft geeinigt hätten. Zuvor soll es massenhafte Beschwerden seitens Statusmitglieder von Cathay Pacific gegeben haben. Um Zutritt zur First Class Lounge “The Wing” zu erhalten, müssen Statusmitglieder deutlich mehr Kosten aufwenden, als Reisende mit dem Priority Pass.

cathay pacific the wing first class lounge hong kong champagne bar 1

Die unbegrenzte Mitgliedschaft für den Priority Pass kostet 399 Euro im Jahr. Mit der Amex Platinum Card erhaltet Ihr und die Partnerkarte den Priority Pass sogar zusätzlich dazu. So dürfen Inhaber der Platinum Card auch jeweils einen Gast mitbringen. In den Zugangsbeschränkungen für die First Class Lounge via Priority Pass hätte sogar jeder Priority Pass-Karteninhaber bis zu zwei Gäste mitbringen dürfen. Reisen im asiatischen Raum sind zwar aktuell noch streng limitiert, dennoch bestand die Gefahr, dass die Lounge schnell überfüllt sein könnte. Daher wäre zu erwarten gewesen, dass diese Partnerschaft auch nur eine Übergangslösung gewesen wäre. Von Priority Pass fehlt bislang jegliches Statement.

American Express Platinum Kreditkarte

  • Exklusiv: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Alexander
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Fazit zum schnellen Ende der Partnerschaft

Am Wochenende sorgte die Meldung, dass die Cathay Pacific First Class Lounge “The Wing” auch für Inhaber eines Priority Passes betretbar geworden wäre. Offizieller Starttermin wäre der heutige Montag gewesen. Cathay Pacific dementierte jedoch schnell die Meldung und stellte klar, dass es sich hierbei um einen Fehler von Priority Pass gehandelt hätte. Tatsächlich seien jedoch die Beschwerden seitens der Cathay Pacific-Statusmitglieder so groß gewesen, dass beide Seiten ein vorzeitiges Ende beschlossen hätten.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)