Die ersten zwei A380 von British Airways mussten den Weg nach Teruel nun antreten. Ein Abschied für immer?

Von Chateauroux und London nach Teruel – wie viele Airbus A380 schickt British Airways auf den spanischen Flugzeugfriedhof? Wie aero.de berichtet, mussten die ersten zwei A380 aus dem französischen Chateauroux sowie aus London den Weg nach Teruel antreten. Dabei konnten sich Liebhaber des A380 in der Vergangenheit noch berechtigte Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des A380 machen.

Endstation Flugzeugfriedhof?

Zuletzt fand sich der Airbus A380 von British Airways bereits im Buchungssystem der Airline wieder. Ursprünglich sollte der erste A380 am 1. Dezember von London-Heathrow nach Miami abheben. Doch zum wiederholten Male ändert die Airline das Fluggerät. Eine Boeing 787 ersetzt den Doppeldecker. Eine baldige Rückkehr gilt demnach als immer unwahrscheinlicher, denn auch die Flüge nach Johannesburg und Los Angeles werden nicht mehr mit dem Airbus A380 durchgeführt. Auch auf den für Februar geplanten A380-Flügen nach San Francisco soll nun eine Boeing 787 zum Einsatz kommen.

Insgesamt zählt die A380-Flotte von British Airways zwölf Exemplare, von denen seit Anfang März alle Flugzeuge überwiegend im französischen Chateauroux geparkt sind. In regelmäßigen Abständen flog British Airways die Doppeldecker zu Wartungsumläufen an den Flughafen Heathrow, um sie vor Ort in Betriebsbereitschaft zu halten. Von einer möglichen Betriebsbereitschaft nimmt British Airways vorerst Abstand.

airbus a380 british airways

Während bereits Anfang November zwei Airbus A380 den Stellplatz in Chateauroux in Richtung Madrid zur Überwinterung verlassen mussten, flog British Airways am Freitag den 20. November zwei der ältesten A380 auf den Flugzeugfriedhof im spanischen Teruel. Die Flugzeuge mit der Kennung G-XLEA sowie G-XLEB wurden im Jahr 2013 an die britische Fluggesellschaft ausgeliefert. Mit einem Alter von knapp sieben Jahren stehen sie nun neben weiteren ausgemusterten Flugzeugen – wie beispielsweise mehreren Boeing 747 oder den Airbus A380 von Air France und der Lufthansa.

Einen ersten Eindruck von dem Flugzeugfriedhof in Teruel könnt Ihr Euch mithilfe des Videos machen. Mich macht es traurig, so viele Flugzeuge der Typen A340, A380 oder Boeing 747 am Boden zu sehen.

Fazit zur Überführung zweier A380 auf den Flugzeugfriedhof Teruel

Der A380 verschwindet erneut aus dem Buchungssystem von British Airways. Ob und wann British Airways wieder auf den A380 zurückgreifen möchte ist völlig unklar. Die zwei “ältesten” A380 mussten bereits jetzt den Weg zum spanischen Flugzeugfriedhof nach Teruel antreten. Die Überführung der beiden A380 muss jedoch nicht zwingend das endgültige Aus bedeuten. Teruel bietet Hochlandklima auf 1.050 Metern und 250 Sonnentage im Jahr – nahezu ideale klimatische Bedingungen für eine langfristige Einlagerung der Flugzeuge. Zudem ist die Miete in Teruel vergleichsweise günstig mit 300 bis 2000 Euro pro Tag und damit günstiger als anderswo. Es bleibt zu hoffen, dass British Airways den Flugzeugfriedhof von Teruel lediglich als Winterstellplatz verwendet und die A380 schon bald am Flughafen London-Heathrow zu sehen sind.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.