Die österreichische Airline Austrian Airlines denkt offenbar über die Streichung einiger Strecken nach. Dabei geht es in erster Linie um Flüge innerhalb Österreichs. Neben wirtschaftlichen Gründen spielt wohl auch die aktuelle Klimadebatte eine entscheidende Rolle. Ob es wirklich dazu kommt und wann es so weit ist, steht aber noch nicht fest.

“Es ist in der Tat so, dass wir kurze Flüge auch nicht besonders gerne haben.” Das sagte Austrian Airlines Chef Alexis von Hoensbroech erst vor wenigen Tagen im Interview mit dem österreichischen Rundfunk ORF. Früher oder später sieht der Manager der Airline das Ende der Inlandsverbindungen innerhalb Österreichs kommen. Schon jetzt beobachte man die aktuelle Marktlage genau. Eine endgültige Entscheidung zur Einstellung einer oder mehrerer Strecken sei aber noch nicht getroffen.

Einstellung von Verbindungen grundsätzlich denkbar

Der Hintergrund der Überlegungen entstammt wohl zwei verschiedenen Richtungen. Zum einen greift Austrian Airlines mit den Überlegungen die aktuelle Klimadebatte auf. Auch in Deutschland und anderen Ländern der EU wird immer wieder die Abschaffung von Inlandsflügen gefordert. Österreich könnte hier einer der Vorreiter werden. Nötig dazu sei laut von Hoensbroech aber der weitere Ausbau des Verkehrsnetzes am Boden: “Und wenn es eine Möglichkeit gibt, dass es eine Boden-Infrastruktur gibt, die gut genug ist, die Flüge zu ersetzen, dann tun wir das gerne. Wir haben gerade Linz eingestellt.”

Austrian Airbus A320

Tatsächlich ist mit der Verbindung zwischen Wien und Linz gerade eine der ersten Inlandsverbindungen von Austrian Airlines eingestellt worden. Und mit der Strecke Wien – Salzburg könnte schon bald die nächste Verbindung folgen, wenn hier schnellere Zugverbindungen eingesetzt werden. Doch auch die kurze Strecke zwischen Wien und Graz und die regelmäßig gering ausgelastete Verbindung zwischen Wien und Klagenfurt schaue man sich weiterhin ganz genau an.

Prüfung auch aus wirtschaftlichen Gründen

Neben der Umweltdebatte dürfte für Austrian Airlines aber auch der wirtschaftliche Faktor eine entscheidende Rolle spielen. Besonders deutlich wird das an der zuletzt angesprochenen Verbindung zwischen Wien und Klagenfurt. Durch die regelmäßig geringe Auslastung gehört die Verbindung sicherlich nicht zu den wirtschaftlichsten Verbindungen der Airline. Dafür spricht auch ein Bericht des Fachmagazins Air Transport World, das erst im Juli berichtete, Austrian Airlines prüfe die Inanspruchnahme von regionalen und EU-Hilfen, um wichtige Routen, die keinen Gewinn einbringen, zu subventionieren.

Auf Anfrage des aerotelegraph äußerte allerdings das Amt der Kärntner Landesregierung, es sei zwar bekannt, dass Austrian Airlines zahlreiche Strecken aktuell genau prüfe, die Voraussetzungen für eine Subventionierung der Strecke Wien – Klagenfurt lägen aber nicht vor. “Da jedoch seitens der Austrian Airlines die innerösterreichischen Flugverbindungen nach Klagenfurt im Wesentlichen so gestaltet wurden, dass die Verbindungen hauptsächlich Zubringerfunktion zu den Drehkreuzen haben und sich daher unter den Passagieren weitaus überwiegend Umsteiger befinden, stellt sich die Frage, inwieweit dies mit den Grundsätzen der PSO überhaupt vereinbar ist.” Insofern hält das Amt auch die Subventionierung durch die EU für unwahrscheinlich.

Fazit zur möglichen Einstellung der Inlandsflüge bei Austrian Airlines

Austrian Airlines prüft derzeit die Einstellung einiger inländischer Routen. Mit der Verbindung zwischen Wien und Linz ist bereits die erste Route weggefallen. Schon bald könnten weitere folgen, wenn es Österreich gelingt, das Bahnnetz weiter zu optimieren. Seitens des Austrian Airlines Managements stößt diese Entwicklung durchaus auf Zuspruch. Grundsätzlich ist die Airline bereit, weitere Strecken innerhalb des Landes aufzugeben, wenn es die sonstige Infrastruktur zulässt. Die Gründe liegen zum einen in der aktuellen Klimadebatte, wohl aber auch im wirtschaftlichen Bereich. Gerade die Verbindung zwischen Wien und Klagenfurt macht Austrian Airlines weiterhin zu schaffen. Über kurz oder lang könnte es somit dazu kommen, dass Austrian Airlines seine Inlandsflüge gänzlich einstellt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)